Tilleda (Kyffhäuser) - LinkFang.de





Tilleda (Kyffhäuser)


Tilleda (Kyffhäuser)
Höhe: 169 m ü. NN
Fläche: 14,7 km²
Einwohner: 894 (31. Dez. 2007)
Bevölkerungsdichte: 61 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Juli 2009
Postleitzahl: 06537
Vorwahl: 034651

Tilleda (Kyffhäuser) ist ein Ortsteil der Stadt Kelbra (Kyffhäuser) im Landkreis Mansfeld-Südharz in Sachsen-Anhalt.

Lage

Tilleda liegt in der Goldenen Aue direkt am Nordrand des Kyffhäusergebirges.

Geschichte

Zu Beginn des 9. Jahrhunderts wurde Tilleda in einem Verzeichnis der Güter des vom Erzbischof Lullus († 786) von Mainz erbauten Klosters Hersfeld als Dullide urkundlich erwähnt.

Am 1. Juli 2009 gab die Gemeinde Tilleda (Kyffhäuser) ihre Selbständigkeit auf und wurde in die Stadt Kelbra (Kyffhäuser) eingemeindet.[1] Letzter Bürgermeister war Manfred Tettenborn.

Sehenswürdigkeiten

  • Freilichtmuseum Pfalz Tilleda, ottonische Pfalzanlage, archäologische Ausgrabungen durch Paul Grimm haben eine mehrteilige Anlage mit einer durch Handwerker genutzten Vorburg erbracht. Heute sind im Freilichtmuseum einige der ergrabenen Gebäude rekonstruiert.
  • Salvatorkirche (evangelisch), romanisch-gotische Stadtkirche mit teilweiser barocker Innenausstattung und Renaissance-Epitaphen. Rund um die Kirche gruppieren sich kleine Häuser, die einen Kreis bilden, der einen Kirchengarten umschließt.
  • Kyffhäuserdenkmal oberhalb von Tilleda im thüringischen Teil des Kyffhäusergebirges.

Durch Tilleda führt der Kyffhäuser-Radweg

Literatur

  • Paul Grimm: Eine Königspfalz am Kyffhäuser. Bd. 1: Die Hauptburg. Berlin : Akademie-Verlag, 1968.(Akademie der Wissenschaften der DDR, Schriften der Sektion für Vor-u.Frühgeschichte Band 24)
  • Paul Grimm: eine Königspfalz am Kyffhäuser. Bd. 2: Die Vorburg und Zusammenfassung. Berlin : Akad.-Verl., 1990.(Schriften zur Ur- und Frühgeschichte / Akademie der Wissenschaften der DDR ; 40) ISBN 3-05-000400-2
  • Die Pfalz Tilleda am Kyffhäuser : ein Führer durch Geschichte und Ausgrabung / hrsg. von der Gemeinde Tilleda in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Archäologie Sachsen-Anhalt. Von Hans Eberhardt und Paul Grimm. 6., veränd. Aufl. Halle (Saale) : Landesamt für Archäologie, 2001 ISBN 3-910010-61-X

Einzelnachweise

  1. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2009, 2. Liste

Weblinks

 Commons: Tilleda (Kyffhäuser)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Tilleda (Kyffhäuser) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.