Tierphysiologie - LinkFang.de





Tierphysiologie


Die Tierphysiologie (auch Zoophysiologie) versucht zu klären, wie der Organismus der Tiere funktioniert. Sie befasst sich mit den Funktionen von Geweben, Organen und Organsystemen auf allen Ebenen, sowohl molekular, als auch in größerem Rahmen, und damit, wie diese Funktionen gesteuert und reguliert werden. Hierbei können auch Erkenntnisse über die menschliche Physiologie gewonnen werden. Die Tierphysiologie ist ein Teilgebiet der Zoologie.

Ein Teilgebiet der Tierphysiologie ist die Veterinärphysiologie. Sie beschäftigt sich nur mit Wirbeltieren, meist sogar nur mit Haustieren und ist Bestandteil der Veterinärmedizin.

Zentrale Themen der Tierphysiologie sind: Struktur-Funktions-Beziehungen, Adaptation, Akklimatisation, Homöostase, Feedback-Kontrollsysteme sowie Konformität und Regulierung. Teilgebiete: Ökophysiologie, Evolutionsphysiologie.

Vergleichende Physiologie

Der deutsche Zoologe Wolfgang von Buddenbrock-Hettersdorff gilt als Begründer der vergleichenden Physiologie.[1]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Die vergleichende Physiologie ist eine Teildisziplin der Tierphysiologie die zu klären versucht, welche gemeinsamen Grundlagen die Lebewesen hinsichtlich ihrer Funktion besitzen und wie sie sich unterscheiden. Sie befasst sich mit den Funktionen von Geweben, Organen und Organsystemen auf allen Ebenen, sowohl molekular, als auch in größerem Rahmen, und damit, wie diese Funktionen gesteuert und reguliert werden. Hierbei stehen vor allem die Anpassungen der einzelnen Organismen an ihre Umwelt im Fokus, sie ist so mit eng mit der Evolutions- und Ökophysiologie verwandt.

Fachzeitschriften für vergleichende Physiologie

Literatur

Einzelnachweise

  1. Detlef Bückmann, Wolfgang von Buddenbrock und die Begründung der vergleichenden Physiologie , Medizinhistorisches Journal Bd. 20, H. 1/2 (1985), pp. 120-134

Kategorien: Physiologie | Zoologie

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Tierphysiologie (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.