Thure Andersson - LinkFang.de





Thure Andersson


Thure Andersson (* 27. April 1907 in Ölme, Kristinehamn, Värmland; † 20. Januar 1976 in Karlstad, Värmland) war ein schwedischer Ringer. Er gewann bei den Olympischen Spielen 1936 in Berlin eine Silbermedaille im freien Stil im Weltergewicht.

Leben

Thure Andersson gehörte dem Ringerclub BK Orion Karlstad an. Er begann als Jugendlicher mit dem Ringen und betätigte sich, wie damals in Schweden üblich, zu Beginn seiner Karriere ausschließlich im griechisch-römischen Stil. Ab 1932 versuchte er sich dann auch im freien Stil. 1933 wurde er schwedischer Meister im Weltergewicht im griechisch-römischen Stil. 1934 und 1936 gewann er diesen Titel dann im freien Stil, wieder im Weltergewicht.

Die internationale Karriere von ihm begann im Jahre 1934, als er in Stockholm Vize-Europameister im freien Stil im Weltergewicht wurde. Er besiegte dabei Arvi Pihlajamäki aus Finnland und Károly Kárpáti aus Ungarn und unterlag im Endkampf gegen Jean Földeák aus Deutschland. 1935 unterlag er bei der schwedischen Meisterschaft gegen Stig Andersson und kam deshalb bei der Europameisterschaft nicht zum Einsatz. 1936 wurde er aber zu den Olympischen Spielen in Berlin entsandt. Er startete dort im freien Stil im Weltergewicht und besiegte in seinem ersten Kampf Joseph Samec aus der Tschechoslowakei. In seinem zweiten Kampf wurde er von Josef Paar aus Deutschland besiegt. Anschließend gelangen Thure Andersson Schultersiege über John O'Hara, Australien, Frank Lewis, USA und Joseph Schleimer, Kanada, sowie ein Punktsieg über Jean Jourlin aus Frankreich. Insgesamt wurde Thure Andersson damit mit 4 Fehlpunkten belastet. Frank Lewis, der nur gegen Andersson verloren hatte und ansonsten vier Schultersiege erzielte, hatte bei der Endabrechnung damit nur 3 Fehlpunkte und wurde deswegen Olympiasieger vor Thure Andersson, der die Silbermedaille gewann. Josef Paar war schon vor der Endrunde ausgeschieden.

1937 startete Thure Andersson noch einmal bei der Europameisterschaft in München. Er kam dort aber nur zu einem Sieg über Karel Podzembsky, Tschechoslowakei. Gegen Kalman Sovari, Ungarn und Willy Angst aus der Schweiz unterlag er und kam damit nur auf den 5. Platz.

Zu weiteren Einsätzen bei internationalen Meisterschaften kam er nicht. Es fanden damals noch keine Weltmeisterschaften statt und ab 1938 gab es im freien Stil wegen der unsicheren politischen Lage auch schon keine Europameisterschaften mehr. Außerdem muss berücksichtigt werden dass Thure Andersson in Schweden in seiner Gewichtsklasse in Gunnar Glans, Stig Andersson, Gösta Andersson und Rudolf Svedberg Konkurrenten hatte, die alle zur absoluten Weltspitze gehörten und ihm die Startplätze streitig machten.

Internationale Erfolge

Jahr Platz Wettbewerb Gewichtsklasse Ergebnisse
1934 2. EM in Stockholm Welter nach Siegen über Arvi Pihlajamäki, Finnland und Károly Kárpáti, Ungarn und einer Niederlage gegen Jean Földeák, Deutschland
1936 Silber OS in Berlin Welter nach einem Sieg über Joseph Samec, Tschechoslowakei, einer Niederlage gegen Josef Paar, Deutschland und Siegen über John O'Hara, Australien, Frank Lewis, USA, Jean Jourlin, Frankreich und Joseph Schleimer, Kanada
1937 5. EM in München Welter nach einem Sieg über Karel Podzembsky, Tschechoslowakei und Niederlagen gegen Kalman Sovari, Ungarn und Willy Angst, Schweiz

Schwedische Meisterschaften

Thure Andersson wurde 1933 schwedischer Meister im griechisch-römischen Stil und 1934 und 1936 im freien Stil, jeweils im Weltergewicht

Erläuterungen

  • OS = Olympische Spiele, WM = Weltmeisterschaft
  • alle internationalen Wettkämpfe im freien Stil
  • Weltergewicht, damals bis 73 kg Körpergewicht

Quellen

  • Fachzeitschrift Athletik
  • Documentation of International Wrestling Championships der FILA, 1976
  • "Svensk Brottning 100 år", herausgegeben vom schwedischen Ringerverband, 2009

Weblinks


Kategorien: Schwedischer Meister (Ringen) | Ringer (Schweden) | Gestorben 1976 | Geboren 1907 | Teilnehmer der Olympischen Sommerspiele 1936 | Olympiateilnehmer (Schweden) | Schwede | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Thure Andersson (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.