Thomas Shaw, 1. Baron Craigmyle - LinkFang.de





Thomas Shaw, 1. Baron Craigmyle


Thomas Shaw, 1. Baron Craigmyle, of Craigmyle in the County of Aberdeen, Baron Shaw, of Dunfermline in the County of Fife PC QC (* 23. Mai 1850; † 28. Juni 1937) war ein schottisch-britischer Politiker der Liberal Party und Jurist, der einige Jahre Abgeordneter im House of Commons sowie zuletzt als Lord of Appeal in Ordinary aufgrund des Appellate Jurisdiction Act 1876 als Life Peer auch Mitglied des House of Lords war und dem 1929 der vererbliche Titel eines Baron Craigmyle verliehen wurde.

Leben

Rechtsanwalt und Unterhausabgeordneter

Nach dem Schulbesuch absolvierte Shaw ein Studium der Rechtswissenschaften an der University of Edinburgh und nahm nach seiner anwaltlichen Zulassung bei der schottischen Rechtsanwaltskammer (Scots Bar) eine Tätigkeit als Rechtsanwalt (Advocate) auf.

Am 4. Juli 1892 wurde er als Kandidat der Liberal Party zum Abgeordneten in das House of Commons gewählt und vertrat in diesem bis zum 28. Februar 1909 den Wahlkreis Hawick Burghs. Während dieser Zeit war Shaw, der 1894 auch Kronanwalt (Queen’s Counsel) wurde, zwischen 1894 und 1895 Solicitor General von Schottland. 1902 erhielt er zunächst einen Doktor der Rechte (LL.D.) von der University of St Andrews sowie 1906 einen weiteren von der University of Edinburgh.

Lord Advocate, Lordrichter und Oberhausmitglied

1905 wurde er als Nachfolger von Charles Dickson, Lord Dickson als Lord Advocate Generalstaatsanwalt von Schottland und bekleidete dieses Amt bis zu seiner Ablösung durch Alexander Ure im Jahre 1909.

Durch ein Letters Patent vom 22. Februar 1909 wurde Shaw aufgrund des Appellate Jurisdiction Act 1876 als Life Peer mit dem Titel Baron Shaw, of Dunfermline in the County of Fife zum Mitglied des House of Lords in den Adelsstand berufen und wirkte bis zu seinem Rücktritt 1929 als Lordrichter (Lord of Appeal in Ordinary).

Nach seinem Rücktritt als Lordrichter wurde ihm durch ein Letters Patent vom 7. Mai 1929 zusätzlich der vererbbare Titel eines Baron Craigmyle, of Craigmyle in the County of Aberdeen verliehen.

Während die Life Peerage als Baron Shaw mit seinem Tode erlosch, wurde sein Sohn Alexander Shaw, der zwischen 1915 und 1923 ebenfalls Abgeordneter des Unterhauses war und zwischen 1931 und 1932 als High Sheriff des County of London wirkte, 1937 sein Erbe als 2. Baron Craigmyle.

Weblinks

VorgängerAmtNachfolger
Titel neu geschaffenBaron Craigmyle
1929–1937
Alexander Shaw


Kategorien: Lordrichter | Abgeordneter des House of Commons (Vereinigtes Königreich) | Baron (Peer) | Mitglied des House of Lords | Gestorben 1937 | Geboren 1850 | Schotte | Rechtsanwalt (Vereinigtes Königreich) | Brite | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Thomas Shaw, 1. Baron Craigmyle (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.