Thomas Geitner - LinkFang.de





Thomas Geitner


Thomas Geitner (* 14. März 1955 in Heidenheim) ist ein deutscher Manager.

Karriere

Nach dem Abitur in Aalen 1974 und dem Wehrdienst studierte Thomas Otto Geitner an der TU München und erwarb seinen Abschluss als Diplom-Ingenieur für Maschinenbau und 1982 seinen MBA am Europäischen Institut für Unternehmensführung in Fontainebleau.

Bis 1991 arbeitete Geitner bei der Heidelberger Druckmaschinen AG als Leiter von Produktion und Technik. 1992 wechselte er als Vorstandsmitglied zur Leybold AG, um die Sparte Vakuum-Komponenten am Standort Köln zu leiten. Ende 1995 wurde er Vorstandschef der beiden RWE-Töchter Rheinelektra und Lahmeyer, deren Fusion er bewerkstelligte. Danach wechselte er in den Vorstand der RWE AG, wo er ab 1997 für das Maschinenbau- und das Telekommunikationsgeschäft verantwortlich war. Am 15. Juli 1998 wurde er Chef der Telekomgesellschaft o.tel.o communications, welche im folgenden Jahr von Mannesmann Arcor übernommen wurde.

Nach der Übernahmeschlacht von Mannesmann durch Vodafone im Jahre 2000 wechselte Geitner in den internationalen Konzernvorstand des britischen Mobilfunkkonzerns Vodafone Group PLC, wo er für länderübergreifende Projekte verantwortlich war. Er wechselte 2005 in die Vodafone-Konzernzentrale nach Newbury. Von April 2006 bis Dezember 2006 war er dort für den Bereich „Neue Geschäfte und Innovationen“ verantwortlich, zu dem die Festnetztochter Arcor gehört. Wegen Auseinandersetzungen mit der Konzernspitze verließ Geitner 2008 das Unternehmen Vodafone.[1]

Seit Februar 2007 ist er Aufsichtsratsmitglied bei BBC Worldwide.[2][3] Von März 2008 bis 2010 war Geitner bei der HENKEL AG & CO KGAA tätig.[4][5]

Einzelnachweise

  1. Geitner verlässt Vodafone, Manager Magazin
  2. http://www.bbc.co.uk/pressoffice/bbcworldwide/worldwidestories/pressreleases/2007/04_april/thomas_geitner.shtml
  3. http://www.companiesintheuk.co.uk/director/1881387/thomas-geitner
  4. Geitner wird Leiter Adhesive Technologies, Finanzen.net
  5. Jan-Dirk Auris folgt im Henkelvorstand


Kategorien: Person (RWE) | Geboren 1955 | Manager | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Thomas Geitner (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.