Thomas Duttenhoefer - LinkFang.de





Thomas Duttenhoefer


Thomas Duttenhoefer (* 28. Februar 1950 in Speyer) ist ein deutscher Bildhauer und Professor für Grundlehre und Zeichnen an der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Mannheim.

Leben

Duttenhoefer besuchte 1967 bis 1969 die Werkkunstschule Wiesbaden. 1969–1972 studierte er Bildhauerei an der Fachhochschule für Gestaltung Wiesbaden bei Erwin Schutzbach. 1974 war er Stipendiat des DAAD in London, dort 1975 Gastlehrer am Goldsmith-College. Ab 1976 Unterrichtstätigkeit an der Fachhochschule in Wiesbaden. 1980-1982 Lehrauftrag für plastisches Gestalten und figürliches Zeichnen an der Fachhochschule Mainz. 1984 erhielt er einen Lehrauftrag an der Universität Mainz. Von 1995 bis 2003 hatte er eine Professur an der Hochschule Trier inne, seit 2003 ist er Professor an der heutigen Hochschule Mannheim. Duttenhoefer lebt seit 1979 in Darmstadt.

Er ist Mitglied in der Neuen Darmstädter Sezession, der Pfälzischen Sezession und in der Gruppe „argo“, Speyer.

Auszeichnungen

Literatur

  • Thomas Duttenhoefer, Bischof und Stier. Katalog der Ausstellung, Gerhard-Marcks-Haus Bremen, 10. August-5. Oktober 1997, und Galerie Netuschil Darmstadt, 13. März-18. April 1998.
  • Sabine Welsch (Hrsg.): Thomas Duttenhoefer. Werkgruppen 1973-1994; Plastiken, Papiers Collés, Zeichnungen. Katalog der Ausstellung anlässlich der Verleihung des Kunstpreises der Stadt Darmstadt, Mathildenhöhe Darmstadt, 19. Juni-28. August 1994.
  • Petra Herbert: Die Auseinandersetzung mit Sterben und Tod in den Arbeiten von Thomas Duttenhoefer und Werner Knaupp. Magisterarbeit, Universität Frankfurt am Main, 1991.
  • Claus K. Netuschil (Hrsg.): Thomas Duttenhoefer, das Porträtwerk. Werkverzeichnis der Porträts von 1972 bis 1989. Mit Texten von Bernd Krimmel und Thomas Duttenhoefer. Darmstadt (Saalbau-Galerie) 1989.

Weblinks

 Commons: Thomas Duttenhoefer  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Hochschullehrer (Hochschule Mannheim) | Hochschullehrer (Wiesbaden) | Hochschullehrer (FH Mainz) | Hochschullehrer (Hochschule Trier) | Deutscher Bildhauer | Geboren 1950 | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Thomas Duttenhoefer (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.