Thom Gunn - LinkFang.de





Thom Gunn


Thomson („Thom“) William Gunn (* 29. August 1929 in Gravesend, Kent, Großbritannien; † 25. April 2004 in San Francisco, USA) war ein britischer Dichter und Universitätslehrer.

Leben

Thom Gunns Eltern waren Journalisten. Als er neun Jahre alt war, ließen sie sich scheiden. Die Mutter beging sechs Jahre später Selbstmord.

Nach einem Studium der englischen Literatur am Trinity College in Cambridge, das er 1953 mit einem akademischen Grad abschloss, lebte er seit 1954 in den USA und lehrte von 1958 bis 1966 und von 1973 bis 1990 an der University of California (Berkeley). Zusammen mit Philip Larkin und Kingsley Amis war er Mitbegründer der Gruppe The Movement. Der britische Lyriker zählte zu den bedeutendsten Gegenwartsdichtern und schrieb über 30 Gedichtbände und Bücher.

Thom Gunn starb 2004 im Alter von 74 Jahren an den Folgen eines Herzinfarktes.

Werk und literarische Bedeutung

Bereits sein erster Gedichtband, Fighting Terms (1954), ließ die Kritik auf ihn aufmerksam werden: Gunn hatte sich mit seiner Lyrik, in der Erlebnisse und konkrete Beobachtungen in harter, direkter und metrisch konzentrierter Form wiedergegeben werden, sowohl von dem einflussreichen Stil T. S. Eliots als auch von einer Gruppe moderner Dichter abgewandt, die ihr dichterisches Credo in dem Werk The New Apocalypse (1939) dargelegt hatten (unter ihnen G. S. Fraser, Nicholas Moore oder Norman MacCaig). Gunn wurde vielmehr zu einem Dichterkreis gerechnet, der Mitte der 1950er Jahre in England als The Movement bekannt wurde und als dessen "Manifest" u. a. die von Robert Conquest herausgegebene Anthologie New Lines anzusehen ist.

Gunns Veröffentlichungen reichen bis in die Gegenwart, sein Werk weist neben utopistischen Darstellungen, sozialgeschichtlichen Aspekten und destruktiven Realitätseinwirkungen viele Facetten auf; doch in den Darstellungen des alltäglichen Lebens innerhalb der Protestbewegung der 1960er Jahre, insbesondere in Gestalt des ungezwungenen American Way of Life, drückte Gunn das Lebensgefühl der jungen Generation (Beat Generation) aus. So handeln viele Gedichte von aktueller Popmusik, vom Motorradfahren, von Aspekten der Drogenabhängigkeit und der Sexualität. Zu den Schriftstellern, die er prägte, gehört Oliver Sacks.[1]

Werke

  • Fighting Terms (1954)
  • The Sense of Movement (1957)
  • My Sad Captains (1961)
  • Touch (1967)
  • Moly (1971)
  • To the Air (1974)
  • Jack Straw's Castle (1976)
  • The Passages of Joy (1982)
  • The Man with Night Sweats (1992)
  • Boss Cupid (2000)

Auszeichnungen

Literatur

  • Jack W. C. Hagstrom and George Bixby, Thom Gunn: A Bibliography 1940-78 (London: Rota, 1979).
  • Neil Powell, "The Abstract Joy: Thom Gunn's Early Poetry," in: Critical Quarterly, 13 (Autumn 1971), pp. 219-227.
  • Blake Morrison, The Movement: English Poetry and Fiction of the 1950s. (Oxford: Oxford University Press, 1980).
  • Ingrid Rückert, „The touch of sympathy“. Philip Larkin und Thom Gunn: 2 Beiträge zur englischen Gegenwartsdichtung. (Heidelberg: Winter, 1982). ISBN 3-533-03159-4, ISBN 3-533-03160-8.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article145788388/Der-Mann-der-sein-Gehirn-in-Literatur-verwandelte.html


Kategorien: Gestorben 2004 | Geboren 1929 | Brite | Mann | Autor | Literatur (20. Jahrhundert) | Literatur (Englisch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Thom Gunn (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.