The Presidents of the United States of America - LinkFang.de





The Presidents of the United States of America


Dieser Artikel befasst sich mit einer US-amerikanischen Musikgruppe. Für eine Liste der Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika siehe: Liste der Präsidenten der Vereinigten Staaten
The Presidents of the United States of America

Allgemeine Informationen
Genre(s) Post Grunge, Punk
Gründung 1993
Auflösung 1998
Neugründung 2000
Website www.presidentsrock.com
Gründungsmitglieder
Chris Ballew
Dave Dederer
Jason Finn (Love Battery)

The Presidents of the United States of America ist eine Post-Grunge-Band aus Seattle (USA).

Bandgeschichte

Die Band wurde zunächst von einem kleinen lokalen Label aus Seattle unter Vertrag genommen. Dort veröffentlichten sie ihr selbstbetiteltes Debütalbum, das anschließend von dem Major-Label Columbia Records 1995 lizenziert wurde. Für dieses Album erhielt die Band Nominierungen für den Grammy. Bis 1998 folgten zwei weitere Alben für Columbia (darunter die Compilation Pure Frosting).

Nach der vorläufigen Trennung 1998 widmeten sich die Bandmitglieder verschiedenen Projekten. Dederer gründete zusammen mit Duff McKagan The Gentlemen, und auch Ballew und Finn waren in anderen Bands aktiv. 2000 fand die Band wieder zusammen, zunächst nur für eine Single. Ihr neues mittlerweile insolventes Label MUSICBLITZ überzeugte sie davon ein weiteres Album zu produzieren, das zwar gute Kritiken erntete, in den USA mit 25.000 verkauften Einheiten jedoch weit hinter den Erwartungen zurückblieb. 2004 gründeten die Presidents ihr eigenes Label, über das sie ein weiteres Album veröffentlichten. Nachdem sie die Rechte an ihrem Debüt zurückerhalten hatten veröffentlichten sie dieses erneut auf ihrem eigenen Label.

Seit 2005 wird Dederer gelegentlich durch Andrew McKeag ersetzt.

Im Jahr 2008 erschien das Album These Are the Good Times People.

Ende 2013 wurde von der Band ein neues Album mit dem Namen Kudos to You! angekündigt, welches unter anderem über die Plattform Pledgemusic finanziert wurde.[1]

Stil

Ein Markenzeichen der Band ist das Benutzen von nur teilweise bespannten Saiteninstrumenten. Ballew erklärte in einem Interview, diese Idee habe er von Morphine-Sänger Mark Sandman übernommen, mit dem er einige Zeit zusammen wohnte. Ballew führte des Weiteren aus, dass das Songschreiben auf einer zweisaitigen Gitarre für ihn wie ein Filter wirke, durch den er Einflüsse wie Cheap Trick, Nirvana, The Cars oder Soundgarden fließen lassen könne, wobei etwas Eigenständiges entstehe.[2]

Diskografie

Alben

  • The Presidents of the United States of America (Pop Llama/Columbia Records, 1995)
  • The Presidents of the United States of America II (Pop Llama/Columbia Records, 1996)
  • Freaked Out and Small (MUSICBLITZ, 2000)
  • Love Everybody (iMUSIC, 2004)
  • These Are the Good Times People (2008)
  • Kudos to You! (2014)

Kompilationen

  • Pure Frosting (Pop Llama/Columbia Records, 1998)
  • Rarities (1998)
  • Pure Frosting/Extra Frosting (Sony International, 1999)
  • The Presidents of the United States of America: Ten Year Super Bonus Special Anniversary (Pusa Inc, 2004)

Singles

  • Fuck California (1994)
  • Lump (1995)
  • Monkey River (1995)
  • Kitty (1995)
  • Naked and Famous (1995)
  • Peaches (1996)
  • Back Porch (1996)
  • Dune Buggy (1996)
  • Mach 5 (1996)
  • Ça Plane Pour Moi (1996)
  • Tiki God (1996)
  • Bug City (1997)
  • Supermodel (1997)
  • Volcano (1997)
  • Supersonics (1997)
  • Man (Opposable Thumb) (1997)
  • Video Killed the Radio Star (1998)
  • Teenage Girl (1999)
  • Tiny Explosions (2000)
  • Nuthin' But Luv (2000)
  • Jupiter (2001)
  • Jazz Guy (2001)
  • Last Girl on Earth (2002)

DVD

  • Extra Super Double Bonus Thrill Pack (2004)

Einzelnachweise

  1. Presidents Of The USA: 'TA DAH! (NEW FREAKING ALBUM)' - Bandwebseite vom 22. November 2013; aufgerufen am 6. März 2014
  2. Presidents Of The USA: 'Digital Technology Is Genius' - Interview bei ultimate-guitar.com vom 6. März 2008; aufgerufen am 25. April 2008

Weblinks

 Commons: The Presidents of the United States of America  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Grungeband | US-amerikanische Band

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/The Presidents of the United States of America (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.