The Daily Telegraph (Australien) - LinkFang.de





The Daily Telegraph (Australien)


The Daily Telegraph
Beschreibung australische Tageszeitung
Verlag Nationwide News
Erstausgabe 1879
Erscheinungsweise montag-samstag
Sonntag: The Sunday Telegraph
Verkaufte Auflage
(2004)
409.000 Exemplare
Chefredakteur David Penberthy
Herausgeber News Corporation
Weblink dailytelegraph.com.au

The Daily Telegraph ist eine australische Tageszeitung, die in Sydney, New South Wales von Nationwide News, einer Tochterfirma von News Corporation, herausgegeben wird. Das rechts-populistische Boulevardblatt erscheint täglich im Tabloid-Format (40 cm x 29 cm). Die Sonntagsausgabe des Blattes erscheint als The Sunday Telegraph.

Geschichte

The Tele, oder eher ironisch Daily Terror, wie die Zeitung umgangssprachlich genannt wird, wurde im Jahr 1879 gegründet und war bis 1990 eine der verbreitetsten Morgenzeitungen in Sydney, bis sie mit ihrer Schwester-Zeitung, dem Abendblatt The Daily Mirror, zu The Daily Telegraph-Mirror fusionierte. Es gab Morgen- und Abendausgaben, jedoch wurden Letztere später aus dem Programm gestrichen. Die einst mit dem Mirror auf dem Abendmarkt konkurrierende Sun aus dem Fairfax-Verlag verschwand bereits Ende der 1980er Jahre ersatzlos vom Markt. Der Markt für Abendzeitungen lebte erst wieder mit der seit 2005 kostenlos an Pendler verteilten ultraseichten Boulevardpostille mX auf, die ebenfalls vom Murdoch-Imperium produziert wird.

Bis Januar 1996 lief die Zeitung unter diesem Namen bis sie, trotz Bedenken, dass frühere Leser des "Mirror" sich nun von der Zeitung abwenden würden, wieder in The Daily Telegraph umbenannt wurde. Aufgrund der Alleinstellung auf dem Sydneyer Zeitungsmarkt bestand diese Gefahr allerdings nicht wirklich. Mit 409,000 verkauften Exemplaren pro Tag mit in der ersten Jahreshälfte 2004 ist der Tele die mit Abstand meistgekaufte Zeitung im Großraum Sydney.

Politik

Der Telegraph gilt allgemein als konservativ und nationalistisch. Er kümmert sich vorrangig um Themen wie Gewalt, aber auch Bildung. Des Weiteren nimmt er eine ambivalente Position zur Europäischen Union ein.

Nach einer Medien-Umfrage von Roy Morgan International sahen 40 % aller Journalisten die Zeitungen von News Limited als die parteiischsten in Australien an. Auf die Frage, welche Zeitungen ihrer Meinung nach nicht genau und ungerecht berichteten, antworteten die Leser wie folgt: Daily Telegraph (9 %), Herald-Sun (11 %) und "All of them" (16 %).[1]

Das Gegenstück des Telegraph in Melbourne ist The Herald Sun.

Einzelnachweise

  1. Why Australians Don’t Respect The Media (PDF; 455 kB)

Kategorien: News Corporation | Zeitung (Australien) | Englischsprachige Tageszeitung | Ersterscheinung 1879

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/The Daily Telegraph (Australien) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.