The Aislers Set - LinkFang.de





The Aislers Set


The Aislers Set

Allgemeine Informationen
Herkunft San Francisco
Genre(s) Indie-Rock
Gründung 1998
Website www.aislersset.com
Aktuelle Besetzung
Amy Linton
Alicia Vanden Heuvel
Yoshi Nakamoto
Ehemalige Mitglieder
Gitarre
Wyatt Cusick
Keyboard
Jen Cohen

Aislers Set ist eine US-amerikanische Indie-Rock Band aus der San Francisco Bay-Area-Szene.

Bandgeschichte

Amy Linton gründete Aislers Set zunächst als Soloprojekt nach dem Ende ihrer vorigen Band Henry’s Dress. Das erste Album Terrible Things Happen, erschienen über Slumberland, ist eher als Soloalbum zu werten, als das Debütalbum einer Band. Das meiste Material stammte von Linton alleine und wurde auch nur von ihr aufgenommen. Einige Lieder wurden mit Yoshi Nakamato (Schlagzeug) und Wyatt Cusick (Gitarre, Track Star) eingespielt. Für das zweite Album The Last Match fand sie jedoch in Form von Bassistin Alicia Vanden Heuvel (ebenfalls Track Star) und Keyboarder Jen Cohen (Skypark) sowie den beiden vorgenannten ein erstes Line-up. Im Februar 2013 erschien das dritte und bisher letzte Album How I Learned to Write Backwards. Die Band tourte im Winter 2003 mit Yo La Tengo und The Shins.[1]

Anschließend wurde die Band vorübergehend auf Eis gelegt. Gelegentlich kam es zu einigen Shows, aber die einzelnen Bandmitglieder widmeten sich anderen Bands. Für 2015 wurden Wiederveröffentlichungen der alten Alben, eine Kompilation sowie einige Shows angekündigt.[2]

Stil

Wie die verwandten Saturday Looks Good to Me verarbeiteten sie Einflüsse aus Noise, dem Mod-Sound von The Who oder The Action, Motown, Folk Rock, The Beach Boys und Phil Spector in ihrem Songs.[3]

Diskografie

Alben

  • 1998: Terrible Things Happen (Slumberland)
  • 2000: The Last Match (Slumberland)
  • 2003: How I Learned to Write Backwards (Slumberland/Suicide Squeeze)

Singles

  • 1999: The Wedding (Split-EP mit Poundsign, Fantastic Records)
  • 1999: Been Hiding/Fire Engines (7’’, Slumberland)
  • 1999: Split Tour Single mit #poundsign# (I Wish I Was A Slumberland Record)
  • 2000: Happy Holiday from the Aislers Set and Slumberland (7’’, Slumberland)
  • 2000: Hey Lover/Dreaming of Lily (Split-EP mit The How, Slumberland/555 Recordings)
  • 2000: Split-EP mit The Fairways (Yakamashi Records)
  • 2000: The Snow Don’t Fall (single sided 7’’, I Wish I Was a Slumberland Record)
  • 2001: The Red Door (7’’, Slumberland Records)
  • 2001: Clouds Will Clear/Attraction Action Reaction (7’’, Suicide Squeeze)
  • 2002: Mission Bells (12’’, Suicide Squeeze)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Biography by Johnny Loftus bei Allmusic (englisch). Abgerufen am 2014-09-04.
  2. The Aislers Set Announce Reissues, Reunion Shows. Stereogum.com, 18. Juni 2014, abgerufen am 3. September 2014.
  3. Review zu Terrible Things Happen bei Allmusic (englisch). Abgerufen am 2014-09-03.

Kategorien: US-amerikanische Band | Rockband

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/The Aislers Set (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.