Tharsander - LinkFang.de





Tharsander


Tharsander ist das Pseudonym des evangelischen Pfarrers Georg Wilhelm Wegner (* 5. September 1692 in Oranienburg, Kurbrandenburg; † 16. August 1765 in Germendorf, Brandenburg-Preußen). Er ist sicher nicht der ersten Garde der Aufklärer zuzurechnen, doch als unermüdlicher Leser und Kommentator der großen Geister seiner Zeit (Seine private Bibliothek umfasst über 1000 Bände, darunter auch Werke von Christian Wolff und Leibniz) hinterlässt er in seinen eigenen Werken viel Bemerkens- und Erinnernswertes.

So setzt er sich beispielsweise unter dem Titel „Die Vampyren und schmatzende Todten“ [1] mit dem Aberglauben und insbesondere mit dem Vampirismus auseinander. Zu diesem Behuf finden sich in seiner Bibliothek verschiedene Titel, die sich damit befassen.

Ein großer Teil seiner Bibliothek ist noch erhalten und zugänglich. Informationen darüber gibt es im Museum der St.-Nikolai-Gemeinde in Berlin-Spandau. Zur Erinnerung ist seit 1972 der Tharsanderweg am Grimnitzsee in Berlin-Wilhelmstadt nach ihm benannt.

Werke

  • Das verwirrete und wieder beruhigte Reich der Todten. Hrsg. von Martin A. Völker. Wehrhahn Verlag, Laatzen 2004, ISBN 3-86525-008-4.
  • Philosophische Abhandlung von Gespenstern [1747]. Hrsg. von Martin A. Völker. Wehrhahn Verlag, Hannover-Laatzen 2006, ISBN 3-86525-022-X.
  • Adeptus ineptus. Oder Entdeckung der falsch berühmten Kunst Alchimie genannt. Haude, Berlin 1744 (Online ).
  • Schau-Platz Vieler Ungereimten Meynungen und Erzehlungen (3 Bände). Haude, Berlin und Leipzig 1735-42. Online: Erster Band (1. bis 8. Stück) , Zweyter Band (9. bis 16. Stück) , Dritter Band (17. bis 24. Stück) .
  • Uranophilo (= Johann Justus Ebeling): Allgemeiner sehr curieuser und immerwährender Hauß- und Reise-Calender. Hrsg. von Tharsander. Haude, Berlin 1733 (3. verm. Aufl. Haude & Spener, Berlin 1751).

Literatur

  • Eckhard Plümacher: Die Bibliothek der St. Nikolai-Kirche in Spandau. Ein Beitrag zur Geschichte des kirchlichen Bibliothekwesens in Brandenburg vom 16. bis zum 18. Jahrhundert; in: Jahrbuch für berlin-brandenburgische Kirchengeschichte 46; Berlin 1971; S. 35-101 (hier: S. 68-73; Bibliographie S. 97-101).
  • Lebenslauf [...] Hrn. Georg Wilhelm Wegners, gewesen Predigers zu Germendorf und Nassenheide, in der Mittelmark, von ihm selbst aufgesetzt; in: Nova Acta Historico-Ecclesiastica. Oder Sammlung zu den neuesten Kirchengeschichten. 49; Weimar 1767; S. 105-121.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. In: Schau-platz vieler ungereimter Meinungen und Erzehlungen. Erster Band, 8. Stück, Haude, Berlin und Leipzig 1736, S. 458–492 (Online ).


Kategorien: Geboren 1692 | Gestorben 1765 | Evangelischer Geistlicher (18. Jahrhundert) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Tharsander (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.