Théâtre des Bouffes-Parisiens - LinkFang.de





Théâtre des Bouffes-Parisiens


Das Théâtre des Bouffes-Parisiens (auch kurz Bouffes-Parisiens) ist ein Theater in Paris im 2. Arrondissement in der Rue Monsigny Nr. 4.

Geschichte

Gegründet wurde das Theater am 5. Juli 1855 durch den Komponisten Jacques Offenbach. Es waren ihm zunächst nur Einakter mit nicht mehr als vier Personen auf der Bühne gestattet. Als „Opéra-bouffe“ bezeichneten sich viele Werke Offenbachs nach dem Vorbild der älteren Opéra comique (die in Deutschland und Österreich als „Operette“ beziehungsweise als „Burleske Oper“ oder „Travestie-Operette“ bezeichnet und gespielt wurden), daher nannte Offenbach auch das von ihm gegründete Theater entsprechend. Offenbach war zuvor musikalischer Leiter des Théâtre Français gewesen. Seine dort geknüpften Beziehungen zu hohen Staatsbeamten halfen ihm wesentlich, die Lizenz für sein neues Theater zu erhalten.

Als Bühnenkomponist war er bisher nicht hervorgetreten, die etablierten Pariser Theater führten seine Stücke nicht auf. Erst mit der Eröffnung seines eigenen Theaters wurde er im Paris der Weltausstellung zum Star. Dabei zielte er von vornherein auf ein sozial besser gestelltes Publikum ab, wie man aus der Kleiderordnung ersehen kann, die Frack und weiße Handschuhe wie in der Grand opéra vorsah.

Mit dem Einakter Les Deux Aveugles (Die beiden Blinden) eröffnete Offenbach die Bouffes-Parisiens. Sieben Jahre später gab er die Leitung des Theaters ab. Im Théâtre des Bouffes-Parisiens erlebten neben Offenbachs Operetten Stücke von Hervé, Emmanuel Chabrier und Henri Christiné ihre Uraufführung.

Das Theater existiert auch heute noch und spielt hauptsächlich zeitgenössische Komödien.

2005 fand im Rahmen des Jacques-Offenbach-Festivals Bad Ems ein Symposion zur Gründungsgeschichte der Bouffes-Parisiens bzw. zur frühen Operette und ihrem Umfeld statt.

Literatur

  • Peter Ackermann, Ralf-Olivier Schwarz und Jens Stern (Hrsg.): Jacques Offenbach und das Théâtre des Bouffes-Parisiens 1855. Muth, Fernwald 2006 (= Jacques-Offenbach-Studien, Bd. 1), ISBN 3-929379-15-5.

Weblinks

 Commons: Théâtre des Bouffes-Parisiens  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Théâtre des Bouffes-Parisiens (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.