Temperaturresistenz - LinkFang.de





Temperaturresistenz


Dieser Artikel bezieht sich auf Lebewesen; für die Eigenschaften von Materialien und Produkten siehe Hitzebeständigkeit bzw. Kältebeständigkeit

Als Temperaturresistenz (auch Hitzeresistenz) wird die Widerstandsfähigkeit von Lebewesen gegen extrem hohe oder niedrige Temperaturen bezeichnet.

In der Botanik liegt die Temperaturgrenze bei ca. 45° Celsius, die hochentwickelte Pflanzen ohne bleibende Schäden überstehen können. Nach entsprechender Abhärtung gelingt es einzelnen Arten auch bis zu 60° Celsius zu tolerieren. Niedere Lebewesen, wie thermophile Prokaryoten ertragen wesentlich höhere Temperaturen bis zu 100° Celsius. Innerhalb eines Organismus sind am stärksten die jeweils physiologisch aktivsten Gewebeteile gefährdet. Dabei treten infolge der Hitze-Denaturierung thermolabiler Enzyme in erster Linie Membranschäden und Stoffwechselstörungen auf. Für Höhere Pflanzen spielt die Transpirationskühlung die wichtigste Rolle, um Hitzeschäden im Freiland zu vermeiden.

In der Zoologie erkranken oder sterben Lebewesen bei zu hohen bzw. zu niedrigen Temperaturen, weil sich die Körpertemperatur zu stark ändert oder der Kreislauf zu stark belastet wird.

Während Tiere in der Lage sind extremen Temperaturen durch einen Ortswechsel bis hin zum Eingraben in den Erdboden zu entgehen, wird eine gewisse Temperaturresistenz auch gewährleistet durch:[1]

Trotz dieser Möglichkeiten halten Tiere in der Regel weniger Hitze aus als Pflanzen. Insbesondere Fische und Amphibien besitzen die geringste Temperaturresistenz und sterben bereits zwischen 25 und 30° Celsius.[2]

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Hitzeresistenz im Lexikon der Biologie, abgerufen am 11. Mai 2016.
  2. Auflistung der Temperaturgrenzen von Organismen S. 45

Kategorien: Ökologie

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Temperaturresistenz (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.