Telefonvorwahl (Schweiz) - LinkFang.de





Telefonvorwahl (Schweiz)


Dieser Artikel behandelt die aktuellen Telefonnummern in der Schweiz.

Eine Vorwahl existiert nicht. Schweizweit haben alle Telefonanschlüsse seit dem 1. April 2007 eine neunstellige Nummer (die 0 voran wird nicht gezählt, da sie nicht zur eigentlichen Nummer gehört), nachdem in Zürich als letzte Region die Vorwahl 01 aufgehoben worden war. Bei Anrufen aus dem Ausland (+41 für Schweiz) ist auch eine vorangestellte 0 Bestandteil der neunstelligen Rufnummer, nicht aber Verkehrsausscheidungsziffer.

Die internationale Vorwahl beginnt in der Schweiz mit 00 oder +.

Geschichte der Telefonnummer und der Vorwahl in der Schweiz

Kurznummern / Carrier Selection Codes / Mobilfunknetz

Ersetze jeweils x und y durch Ziffern.

Zu erwähnen ist, dass mittlerweile ohne Probleme die ganze Mobilfunk-Nummer (inkl. Vorwahl) von einem Provider zum anderen «mitgenommen», d. h. portiert werden kann. So kann anhand der Vorwahl der Provider nicht mehr einwandfrei bestimmt werden.

  • 098 Zugangskennzahl für Verbindungssteuerungsadressen gefolgt von 3 Ziffern für den Fernmeldedienstanbieter
    • 0980 für Leitweglenkung von Verbindungen zu portierten Nummern, einzeln zugeteilten Nummern oder Kurznummern für Auskunftsdienste zu den Teilnehmerverzeichnissen
    • 0981 für Leitweglenkung von Verbindungen zu portierten Nummern, einzeln zugeteilten Nummern oder Kurznummern für Auskunftsdienste zu den Teilnehmerverzeichnissen
    • 0982 Reserve
    • 0983 Reserve
    • 0984 Reserve
    • 0985 Reserve
    • 0986 Reserve
    • 0987 Reserve
    • 0988 ETNS Routing Numbers
    • 0989 Leitweglenkungsnummer für 1xx-Kurznummern
  • 099 Darf für anbieterinterne Zwecke benutzt werden, z. B. interne Testnummern.

Freecall / Mehrwertdienstnummern

  • 0800 & +800 so genannte Freecall Nummer (Der Anruf ist gratis - der Inhaber der Gratisnummer übernimmt diese Kosten)
  • 084x Gebührenteilungsnummern, Servicenummern: einheitlicher Tarif, unabhängig vom Ort innerhalb der Schweiz (max. 8.07 Rp./min. für den Anrufer - Die Differenz zu den effektiven Gebühren sowie allfällige Zuschläge trägt der Nummerninhaber)
    • 0840 Einwahlnummern für Internetanbieter
    • 0842 Für national tätige Unternehmen als einheitliche Service- und Kundendienstnummer
    • 0844 Für national tätige Unternehmen als einheitliche Service- und Kundendienstnummer
    • 0848 Für national tätige Unternehmen als einheitliche Service- und Kundendienstnummer
  • 0860 Direktwahl zu den Comboxen von Mobiltelefonen. Bsp. 086 07x xxx yy zz
  • 0860 Direktwahl zu den Comboxen von Fixnetanschlüssen. Bsp. 086 044 xxx yy zz
  • 0868 868 868 CPS vom jeweiligen Anbieter als automatische Ansage. Bsp. «Welcome to Swisscom-Network» oder «Willkommen bei Sunrise».
  • 0869 Zugangsnummern für VPN (virtuelles Privatnetz)
  • 087x Gebührenteilungsnummern: einheitlicher Tarif, unabhängig vom Ort innerhalb der Schweiz
  • 0878 Persönliche Rufnummern: einheitlicher Tarif, unabhängig vom Ort innerhalb der Schweiz
  • 090x Mehrwertdienstnummern.[5]
Die Verbindungen können unterschiedlich abgerechnet werden:
- Grundgebühr, die gleich nach dem Verbindungsaufbau belastet wird, kombiniert mit einem Tarif für jede weitere Minute
- Pauschalgebühr
- Minutentarif
Die Tarife können sich während des Gesprächs ändern. Es gelten aber Preisobergrenzen pro Verbindung:
- 100 Fr. für Grundgebühren
- 10 Fr. pro Minute
- 400 Fr. Gesamtkosten pro Verbindung
Diese Preise gelten für Anrufe vom Festnetztelefon. Bei Anrufen von einem Mobiltelefon kann eine Zusatzgebühr verlangt werden.
  • 0900 Business und Marketing (z. B.: Helpdesk, Auskunftsdienste, Verkauf und Reservation von Billetten, Verkauf von anderen Dienstleistungen oder Produkten sowie Servicenummern wie Ärzte-Notfalldienste)
    • 0900 55 60 00 Nachrichten
    • 0900 55 66 55 Landesindex (LIK)
    • 0900 77 hh mm automatischer Weckdienst (bisher 150)
    • 0900 900 123 Kinoprogramme
    • 0901 Unterhaltung (z. B.: Horoskop, Diskussionsforen, Spiele, Telefonwettbewerbe, Lotterie, Umfragen usw.)
    • 0906 Erwachsenenunterhaltung (z. B.: Erotik) Achtung: Am Anfang der Verbindung muss der Preis/Minute bekannt gegeben werden und der Zugang für unter 16-jährige zu pornografischem Inhalt darf nicht gegeben werden.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Provider 10787 Solaris Systems
  2. news.ch - TCS muss Telefonummer 140 künftig teilen
  3. Liste der zugeteilten 18xy-Nummer
  4. SLF Davos
  5. Liste des BAKOMS: http://www.e-ofcom.ch

Kategorien: Öffentliche Verwaltung (Schweiz) | Telefonnummer | Telefonvorwahl

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Telefonvorwahl (Schweiz) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.