Technische Atmosphäre - LinkFang.de





Technische Atmosphäre


Physikalische Einheit
Einheitenname Technische Atmosphäre
Einheitenzeichen [math]\mathrm{at}[/math]
Physikalische Größe(n) Druck
Formelzeichen [math]p, p_amb[/math]
Dimension [math]\mathsf{K\;L^{-2} }[/math][1]
In SI-Einheiten [math]\mathrm{1 \, at = 98\,066,5 \; \frac{kg}{m \, s^2} }[/math], [math]\mathrm{ = 98,066\,5 \; kPa}[/math]
Benannt nach Atmosphäre
Abgeleitet von Meter Wassersäule
Siehe auch: Physikalische Atmosphäre

Die Technische Atmosphäre ist eine nicht SI-konforme Einheit des Drucks. Sie ist seit dem 1. Januar 1978 in Deutschland für die Angabe des Drucks nicht mehr zulässig und wurde durch das Pascal ersetzt. Das Einheitenzeichen ist at.

Etymologie

Der Begriff Atmosphäre leitet sich von griechisch ἀτμός (atmós) = Dampf, Dunst, Hauch und σφαῖρα (sphaira) = Kugel (latinisiert sphära) her.

Definition

Die Technische Atmosphäre wurde genormt als die Größe des Drucks, die 10 Meter Wassersäule verursacht.

1 at:= 10 mWS = 1 kp/cm² = 9,80665 N/cm² = 0,980665 bar = 98.066,5 Pa

[math]\mathrm{1 \, Pa} = 1{,}0197 \cdot 10^{-5} \; \mathrm{at}[/math]

Bezeichnungen

Anders als bei den Einheiten des internationalen Einheitensystems (SI) war es bei der technischen Atmosphäre üblich, im Einheitenzeichen anzugeben, ob es sich bei der Druckangabe um einen absoluten Druck ([math]p_\mathrm{a}[/math]), einen Überdruck ([math]p_\text{ü}[/math]) oder einen Unterdruck ([math]p_\mathrm{u}[/math]) handelt. Dem Einheitenzeichen wurde dann ein a, ein ü bzw. ein u angehängt:

  • absoluter Druck (Bezugsniveau: 0): ata
  • Druck in at über dem Bezugsniveau: atü
  • Druck in at unter dem Bezugsniveau: atu

atü

Die alte Einheit atü (für „Technische Atmosphären über Bezugsniveau“) fand sich z. B. auf den Reifendruckfüllgeräten an Tankstellen. Da der PKW-Reifen das Fahrzeug nur tragen kann, wenn der Reifen im Verhältnis zum Umgebungsdruck (grob etwa 1 Atmosphäre) einen Überdruck aufweist, zeigen Reifendruckfüllgeräte entsprechend den Überdruck (früher atü) an. Wurde der Reifen mit 2,2 atü befüllt, betrug der absolute Druck im Reifen 2,2 atü + 1 ata, also somit 3,2 ata.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Paul Dobrinski, Gunter Krakau, Anselm Vogel: Physik für Ingenieure. Springer, 2003, ISBN 3-519-46501-9, S. 690 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Technische Atmosphäre (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.