Tastensperre - LinkFang.de





Tastensperre


Über eine Tastensperre oder Tastatursperre lassen sich elektrische Geräte vor versehentlichen Eingaben über die Tastatur oder den Touchscreen schützen. Besonders bei Mobiltelefonen hat sich die Tastensperre durchgesetzt, da viele Besitzer ihr Telefon lose in der Tasche mit sich führen und ein unbeabsichtigtes Drücken der Tasten − und somit unerwünschte Aktionen (Verbindungsaufbau etc.) − schnell geschehen können.

Neben der manuellen Aktivierung der Tastensperre besteht inzwischen häufig die Möglichkeit, eine „automatische Tastensperre“ zu aktivieren: Sobald innerhalb eines festgelegten Zeitraums keine Taste mehr gedrückt wurde, wird die Tastensperre vom Gerät selbst aktiviert.

Zum Deaktivieren der Tastensperre muss gewöhnlich eine Kombination aus zwei oder drei Tasten gedrückt werden (z. B. „Menü“-Taste und die „*“-Taste). Die Freigabe-Kombination ist bei den Geräten eines Mobiltelefon-Herstellers gewöhnlich einheitlich und wird zudem oft auf dem Bildschirm als Anleitung angezeigt, sobald eine beliebige Taste gedrückt wird.

Durch diese Einheitlichkeit und Anleitung zur Freigabe ist die Tastensperre rein als persönlicher Schutz vor ungewollten Eingaben zu verstehen, nicht jedoch als Schutz vor Missbrauch durch Fremde. Für letzteres bieten die meisten heutigen Mobiltelefone aber die Möglichkeit, das Ausschalten der Tastensperre zusätzlich mit einem frei wählbaren Code zu sichern.

Die aktivierte Tastensperre wird auf Mobiltelefonen üblicherweise als Darstellung eines Schlüssel-Symbols auf dem Display dargestellt. Bei aktivierter Tastensperre können nur noch Anrufe entgegengenommen oder der Euronotruf (112) gewählt werden.

Auch andere tragbare Geräte, wie MP3-Spieler, CD-Spieler, Handhelds, portable Computer oder elektrische Rasierer haben meist eine Bedien- oder Einschaltsperre.

Bei älteren Geräten kann eine Tastensperre auch mechanisch sein oder auch als Schalter ausgeführt sein, der oft sogar eine echte elektrische Entkopplung der Tasten herstellt. Ein Schalter ist meist mit "LOCK", "KEY LOCK" oder "HOLD" beschriftet.


Kategorien: Tastatur | Schalten | Mobiltelefon | Elektronische Schaltung

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Tastensperre (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.