Tassilo Schmitt - LinkFang.de





Tassilo Schmitt


Tassilo Schmitt (* 10. April 1961 in Würzburg) ist ein deutscher Althistoriker.

Nach dem Abitur in Würzburg und dem Wehrdienst studierte Tassilo Schmitt in den Jahren 1981 bis 1988 die Fächer der Geschichtswissenschaft und Klassischen Philologie an der Universität Würzburg, Universität Heidelberg und als Gaststudent an der Jüdischen Hochschule Heidelberg. 1989 erfolgte seine Promotion in Orientalistik und Altertumswissenschaft bei Fritz Gschnitzer an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg über das Thema Hannibals Siegeszug: historiographische und historische Studien vor allem zu Polybios und Livius. Im Zeitraum von 1990 bis 2003 arbeitete er als Wissenschaftlicher Angestellter, Assistent, Oberassistent und Vertreter einer Professur an der Universität Bielefeld. Dort erfolgte 1998 auch seine Habilitation über Synesios von Kyrene. Im Jahr 2003 lehrte Schmitt als außerplanmäßiger Professor in Bielefeld. 2003–2004 war er als Referent und Projektleiter am Centrum für Hochschulentwicklung in Gütersloh tätig. Seit 1. Oktober 2004 lehrt Schmitt Alte Geschichte an der Universität Bremen. Seit 2009 ist Schmitt zudem Dekan des Fachbereichs Sozialwissenschaften an der Universität Bremen. Seit Juni 2012 ist Schmitt Vorsitzender des Philosophischen Fakultätentages.

Schriften

Monografien

  • Paroikie und Oikumene. Sozial- und mentalitatsgeschichtliche Untersuchungen zum I. Clemensbrief. de Gruyter, Berlin u. a. 2001, ISBN 3-11-017257-7 (Beihefte zur Zeitschrift für die neutestamentliche Wissenschaft und die Kunde der älteren Kirche 110).
  • Die Bekehrung des Synesios von Kyrene. Politik und Philosophie, Hof und Provinz als Handlungsräume eines Aristokraten bis zu seiner Wahl zum Metropoliten von Ptolemaïs. Saur, München u. a. 2001, ISBN 3-598-77695-0 (Beiträge zur Altertumskunde 146).
  • Hannibals Siegeszug. Historiographische und historische Studien vor allem zu Polybios und Livius. tuduv-Verlags-Gesellschaft, München 1991, ISBN 3-88073-430-5 (Quellen und Forschungen zur antiken Welt 10), (Als Dissertation unter dem Titel: Von der Rhône nach Cannae.).

Herausgeberschaften

Weblinks


Kategorien: Althistoriker | Hochschullehrer (Universität Bielefeld) | Geboren 1961 | Hochschullehrer (Universität Bremen) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Tassilo Schmitt (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.