Tarn (Fluss) - LinkFang.de





Tarn (Fluss)


Tarn

Lage des Tarn in Frankreich

Daten
Gewässerkennzahl FRO---0100
Lage Frankreich, Region Languedoc-Roussillon-Midi-Pyrénées
Flusssystem Garonne
Abfluss über Garonne → Atlantischer Ozean
Quelle im Gemeindegebiet von Le Pont-de-Montvert
Quellhöhe ca. 1560 m[1]
Mündung unterhalb von Moissac in die Garonne
Mündungshöhe ca. 65 m[1]
Höhenunterschied ca. 1495 m
Länge 380 km[2]
Einzugsgebiet 15.753 km²[2]

Abfluss am Pegel Moissac[3] MQ
230 m³/s
Mittelstädte Millau, Albi, Montauban
Kleinstädte Saint-Juéry, Gaillac, Moissac

Der Tarn in Albi

}}

Der Tarn ist ein Fluss im Süden Frankreichs, der in der Region Languedoc-Roussillon-Midi-Pyrénées verläuft. Er entspringt auf dem Hochplateau des Mont Lozère in den Cevennen, im Gemeindegebiet von Le Pont-de-Montvert. Der Tarn entwässert in vielen Richtungsänderungen generell Richtung Südwest bis West, anfangs durch den Nationalpark Cevennen, später durch den Regionalen Naturpark Grands Causses und mündet nach 380[2] Kilometern unterhalb von Moissac, im Staubereich der Wehranlage von Malause, als rechter Nebenfluss in die Garonne. Auf seinem Weg durchquert der Tarn die Départements Lozère, Aveyron, Haute-Garonne, Tarn und Tarn-et-Garonne. Für die beiden letzteren dient der Fluss auch als Namensgeber.

Orte am Fluss

Nebenflüsse

Linke Nebenflüsse:

Rechte Nebenflüsse:

Schifffahrt

Da der Tarn für Schiffe nicht befahrbar ist, wurden einige Kunstbauten errichtet, um die Versorgung des stark besiedelten Mündungsabschnittes über das Wasser dennoch bewerkstelligen zu können:

Sehenswürdigkeiten

  • Der Tarn ist berühmt für seine Schluchten (Gorges du Tarn), die sich nördlich von Millau in den Fels gegraben haben und heute eine touristische Sehenswürdigkeit darstellen.
  • Eine architektonische Touristenattraktion ist das Viaduc de Millau, die höchste und längste Schrägseilbrücke der Welt, die bei Millau über den Tarn führt.
  • Neben Wanderungen sind bei Touristen auch Kanutouren beliebt, die von zahlreichen Kanuverleihern organisiert werden.

Weblinks

 Commons: Tarn  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 geoportail.fr (1:16.000)
  2. 2,0 2,1 2,2 Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über den Tarn auf sandre.eaufrance.fr (französisch), abgerufen am 17. April 2011, gerundet auf volle Kilometer.
  3. hydro.eaufrance.fr (Station: O5901010, Option: Synthèse)

Kategorien: Flusssystem Garonne | Fluss im Languedoc-Roussillon | Fluss in Midi-Pyrénées | Fluss in Europa

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Tarn (Fluss) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.