Tanzsportweltmeisterschaft (Latein) - LinkFang.de





Tanzsportweltmeisterschaft (Latein)


Die Weltmeisterschaften in den Lateinamerikanischen Tänzen werden für Amateure und Profis getrennt durchgeführt.

Profis

Die Weltmeisterschaften der Profis in den Lateinamerikanischen Tänzen werden seit ihrer Organisation durch das International Council of Ballroom Dancing (ICBD) im Jahre 1959 jährlich im letzten Quartal des Jahres ausgetragen. Das ICBD wurde seitdem in World Dance Council umbenannt und repräsentiert alle großen Länder, die sich aktiv am Profi-Tanzen beteiligen.[1]

Seit der Eröffnung der Professional Division der World Dance Sport Federation (WDSF) im Juni 2010, wird auch dort eine Weltmeisterschaft der Professionals in den Lateinamerikanischen Tänzen durchgeführt. [2]

World Dance Council (WDC)

Die Profiweltmeister der Jahre 1999–2007 Bryan Watson und Carmen Vincelj, beendeten ihre aktive Tanzsportkarriere im Mai 2007. Sie sind nach Donnie Burns und Gaynor Fairweather das erfolgreichste Latein-Tanzpaar der Professionals. Die derzeitigen Profiweltmeister sind Riccardo Cocchi & Yulia Zagoruychenko aus den Vereinigten Staaten von Amerika.

Weltmeister Professional Latein
(Professional Latin World Champions)
Jahr Sieger Herkunft Austragungsort
1959 Leonard Patrick & Doreen Key England England Lyceum Ballroom, London, England England
1960 Roger & Michelle Ronnaux Frankreich Frankreich Deutschlandhalle, West-Berlin, Deutschland Deutschland
1961 Bill & Bobbie Irvine Sudafrika 1928 Südafrikanische Union Hammersmith Palais, London, England England
1962 Walter Laird & Lorraine Reynolds England England Festival Hall, Melbourne, Australien Australien
1963 Walter Laird & Lorraine Reynolds England England Royal Albert Hall, London, England England
1964 Walter Laird & Lorraine Reynolds England England Deutschlandhalle, West-Berlin, Deutschland Deutschland
1965 Walter & Marianne Kaiser Schweiz Schweiz Empire Pool, Wembley, England England
1966 Bill & Bobbie Irvine England England Deutschlandhalle, West-Berlin, Deutschland Deutschland
1967 Rudolf & Mechthild Trautz Deutschland Deutschland Festival Hall, Melbourne, Australien Australien
1968 Bill & Bobbie Irvine England England Royal Albert Hall, London, England England
1969 Rudolf & Mechthild Trautz Deutschland Deutschland Budokan Hall, Tokio, Japan Japan
1970 Rudolf & Mechthild Trautz Deutschland Deutschland Royal Albert Hall, London, England England
1971 Rudolf & Mechthild Trautz Deutschland Deutschland Deutschlandhalle, West-Berlin, Deutschland Deutschland
1972 Wolfgang & Evelyn Opitz Deutschland Deutschland Royal Albert Hall, London, England England
1973 Hans-Peter & Ingeborg Fischer Osterreich Österreich Madison Square Gardens, New York, Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
1974 Hans-Peter & Ingeborg Fischer Osterreich Österreich Royal Albert Hall, London, England England
1975 Hans-Peter & Ingeborg Fischer Osterreich Österreich Deutschlandhalle, West-Berlin, Deutschland Deutschland
1976 Peter Maxwell & Lynn Harman England England Meistersingerhalle, Nürnberg, Deutschland Deutschland
1977 Alan & Hazel Fletcher England England Budokan-Hall, Tokio, Japan Japan
1978 Alan & Hazel Fletcher England England Deutschlandhalle, West-Berlin, Deutschland Deutschland
1979 Alan & Hazel Fletcher England England Sportzentrum, Baden, Schweiz Schweiz
1980 Alan & Hazel Fletcher England England Entertainment Centre, Perth, Australien Australien
1981 Alan & Hazel Fletcher England England Royal Albert Hall, London, England England
1982 Espen & Kirsten Salberg Norwegen Norwegen Budokan-Hall, Tokio, Japan Japan
1983 Espen & Kirsten Salberg Norwegen Norwegen Westfalenhalle, Dortmund, Deutschland Deutschland
1984 Donnie Burns & Gaynor Fairweather Schottland Schottland Royal Albert Hall, London, England England
1985 Donnie Burns & Gaynor Fairweather Schottland Schottland Ekeberg Idrettshall, Oslo, Norwegen Norwegen
1986 Donnie Burns & Gaynor Fairweather Schottland Schottland Bournemouth, England England
1987 Donnie Burns & Gaynor Fairweather Schottland Schottland Sheraton Bal Harbour, Miami, Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
1988 Donnie Burns & Gaynor Fairweather Schottland Schottland Westfalenhalle, Dortmund, Deutschland Deutschland
1989 Donnie Burns & Gaynor Fairweather Schottland Schottland Slagharen, Niederlande, Niederlande Niederlande
1990 Donnie Burns & Gaynor Fairweather Schottland Schottland Ekeberg Idrettshall, Oslo, Norwegen Norwegen
1991 Donnie Burns & Gaynor Fairweather Schottland Schottland Sheraton Bal Harbour, Miami, Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
1992 Donnie Burns & Gaynor Fairweather Schottland Schottland Olympiahalle, München, Deutschland Deutschland
1993 Donnie Burns & Gaynor Fairweather Schottland Schottland Wintergardens, Blackpool, England England
1994 Donnie Burns & Gaynor Fairweather Schottland Schottland Budokan-Hall, Tokio, Japan Japan
1995 Donnie Burns & Gaynor Fairweather Schottland Schottland Wien, Österreich, Osterreich Österreich
1996 Donnie Burns & Gaynor Fairweather Schottland Schottland Fontainbleu Hotel, Miami Beach, Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
1997 Hans-Reinhard Galke & Bianca Schreiber Deutschland Deutschland Gerry Weber Stadion, Halle (Westfalen), Deutschland Deutschland
1998 Donnie Burns & Gaynor Fairweather Schottland Schottland Sun City, Südafrika, Sudafrika Südafrika
1999 Bryan Watson & Carmen Vincelj Deutschland Deutschland New Otani Hotel, Tokio, Japan Japan
2000 Bryan Watson & Carmen Vincelj Deutschland Deutschland Westfalenhalle, Dortmund, Deutschland Deutschland
2001 Bryan Watson & Carmen Vincelj Deutschland Deutschland Empress Ballroom, Blackpool, England England
2002 Bryan Watson & Carmen Vincelj Deutschland Deutschland Fontainbleu Hotel, Miami Beach, Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
2003 Bryan Watson & Carmen Vincelj Deutschland Deutschland Innsbruck, Österreich, Osterreich Österreich
2004 Bryan Watson & Carmen Vincelj Deutschland Deutschland Westin Diplomat, Hollywood/Florida, Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
2005 Bryan Watson & Carmen Vincelj Deutschland Deutschland Le Palestre, Le Cannet, Frankreich Frankreich
2006 Bryan Watson & Carmen Vincelj Deutschland Deutschland Irvine, Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
2007 Bryan Watson & Carmen Vincelj Deutschland Deutschland The Kremlin, Moskau, Russland Russland
2008 Michael Malitowski & Joanna Leunis Polen Polen Innsbruck, Osterreich Österreich
2009 Michael Malitowski & Joanna Leunis Polen Polen Winter Gardens, Blackpool, England England
2010 Riccardo Cocchi & Yulia Zagoruychenko Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Maritim Hotel, Bonn, Deutschland Deutschland
2011 Riccardo Cocchi & Yulia Zagoruychenko Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten The Kremlin, Moskau, Russland Russland
2012 Riccardo Cocchi & Yulia Zagoruychenko Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Innsbruck, Osterreich Österreich
2013 Riccardo Cocchi & Yulia Zagoruychenko Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Irvine, Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
2014 Riccardo Cocchi & Yulia Zagoruychenko Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Disney Resort, Paris, Frankreich Frankreich
2015 Riccardo Cocchi & Yulia Zagoruychenko Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Warsaw, Polen Polen

Seit dem Jahr 2014 findet auch die Weltmeisterschaft der Profis in den Lateinamerikanischen Tänzen "over 40" statt, die vom World Dance Council durchgeführt wird.

Jahr Sieger Herkunft Austragungsort
2014 Roland Mader & Franziska Triebe-Mader Osterreich Österreich Cervia, Italien Italien

World Dance Sport Federation (WDSF)

Jahr Sieger Herkunft Austragungsort
2011 Alexey Silde & Anna Firstova Russland Russland Luxemburg, Luxemburg Luxemburg
2012 Zoran Plohl & Tatsiana Lahvinovich Slowenien Slowenien Leipzig, Deutschland Deutschland
2013 Martino Zanibellato & Michelle Abildtrup Danemark Dänemark Ostrava, Tschechien Tschechien
2014 Martino Zanibellato & Michelle Abildtrup Danemark Dänemark Horsens, Danemark Dänemark
2015 Andrey Zaytsev & Anna Kusminskaya Russland Russland Dresden, Deutschland Deutschland

Seit dem Jahr 2012 findet auch die Weltmeisterschaft der Professionals "over 35/ Master Class I" in den Lateinamerikanischen Tänzen statt, die von der World Dance Sport Federation ausgetragen wird.

Jahr Sieger Herkunft Austragungsort
2012 Andrea Leandri & Maria Cristina Trevisiol Italien Italien Merano, Italien Italien
2013 keine WM ausgetragen
2014 Andrea Leandri & Maria Cristina Trevisiol Italien Italien Rimini, Italien Italien

Amateure

Die Weltmeisterschaften der Amateure in den Lateinamerikanischen Tänzen werden durch die World Dance Sport Federation (WDSF) durchgeführt.[3] Seit der Gründung der Amateur League des World Dance Council im Mai 2007, wird seit dem Jahr 2008 auch durch das World Dance Council eine Weltmeisterschaft der Amateure in den Lateinamerikanischen Tänzen durchgeführt. [4]

World Dance Sport Federation (WDSF)

WDSF World Latin Championship
Jahr Sieger Herkunft (bei dt. Paare mit Verein) Austragungsort
1960 Paul Hillion & Lucienne Hillion Frankreich Frankreich unbekannt
1961 Karl Breuer & Ursula Breuer Schwarz-Rot-Club Wetzlar, Deutschland Deutschland London, Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich [5]
1962 Jürgen Bernhold & Helga Bernhold Club Céronne Hamburg, Deutschland Deutschland unbekannt
1964 Robert Taylor & Anita Gent Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich unbekannt
1965 John Westley & Betty Westley Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich unbekannt
1966 Jürgen Bernhold & Helga Bernhold Club Céronne Hamburg, Deutschland Deutschland Bremen, Deutschland Deutschland
1967 Jürgen Bernhold & Helga Bernhold Club Céronne Hamburg, Deutschland Deutschland London, Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
1968 Peter Neubeck & Hanni Kaufmann Gelb-Schwarz-Casino München, Deutschland Deutschland Bremen, Deutschland Deutschland
1969 Raymond Root & Francis Spires Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich London
1970 Peter Neubeck & Hanni Kaufmann Gelb-Schwarz-Casino München, Deutschland Deutschland Münster, Deutschland Deutschland
1971 Peter Neubeck & Hanni Neubeck TSA im TSV 1860 München, Deutschland Deutschland Berlin, Deutschland Deutschland
1972 Alan & Hazel Fletcher Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich unbekannt
1973 Alan Fletcher & Hazel Fletcher Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich unbekannt
1974 Peter Maxwell & Lynn Harman Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich unbekannt
1975 Jan Walker & Ruth Walker Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich unbekannt
1976 Espen Salberg & Kirsten Salberg Norwegen Norwegen unbekannt
1977 Jeffrey Dobbinson & Debbie-Lee London Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich unbekannt
1978 David Sycamore & Denise Weavers Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich unbekannt
1979 David Sycamore & Denise Weavers Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich unbekannt
1980 Raymond Myhrengen & Gunn-Berglen Johannesen Norwegen Norwegen unbekannt
1981 Donnie Burns & Gaynor Fairweather Schottland Schottland unbekannt
1982 Marcus Hilton & Karen Johnstone England England unbekannt
1983 Marcus Hilton & Karen Johnstone England England unbekannt
1984 Colin James & Lene Mikkelsen Danemark Dänemark unbekannt
1985 Horst Beer & Andrea Lankenau TSG Bremerhaven, Deutschland Deutschland Bremerhaven, Deutschland Deutschland
1986 Geir Bakke & Trine Dehli Norwegen Norwegen Münster, Deutschland Deutschland
1987 Knut Saeborg & Tone Nyhagen Norwegen Norwegen Southampton, England England
1988 Knut Saeborg & Tone Nyhagen Norwegen Norwegen Oslo, Norwegen Norwegen
1989 Hans-Reinhard Galke & Bianca Schreiber TTC-Rot-Weiss-Freiburg, Deutschland Deutschland Montréal, Kanada Kanada
1990 Hans-Reinhard Galke & Bianca Schreiber TTC-Rot-Weiss-Freiburg, Deutschland Deutschland Aarhus, Danemark Dänemark
1991 Bryan Watson & Claudia Leoni Italien Italien Oslo, Norwegen Norwegen
1992 Allan Tornsberg & Vibeke Toft Danemark Dänemark Edinburgh, Schottland Schottland
1993 Paul Killick & Inga Haas TC "Der Frankfurter Kreis", Deutschland Deutschland Zürich, Schweiz Schweiz
1994 Louis van Amstel & Julie Fryer Niederlande Niederlande Stuttgart, Deutschland Deutschland
1995 Louis van Amstel & Julie Fryer Niederlande Niederlande Aarhus, Danemark Dänemark
1996 Ralf Müller & Olga Müller-Omeltchenko 1.TSC Rastatt, Deutschland Deutschland Kassel, Deutschland Deutschland
1997 Holger Nitsche & Charlotte Egstrand Danemark Dänemark Göteborg, Schweden Schweden
1998 Michael Wentink & Beata Onefater Sudafrika Südafrika Bremerhaven, Deutschland Deutschland
1999 Matthew Cutler & Nicole Cutler England England Bern, Schweiz Schweiz
2000 Slavik Kryklyvyy & Joanna Leunis Belgien Belgien Miami Beach, Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
2001 Andrej Skufka & Katarina Venturini Slowenien Slowenien Ljublijana, Slowenien Slowenien
2002 Franco Formica & Oksana Nikiforova TC Nova Gießen, Deutschland Deutschland Assen, Niederlande Niederlande
2003 Franco Formica & Oksana Nikiforova TC Nova Gießen, Deutschland Deutschland St. Petersburg, Russland Russland
2004 Franco Formica & Oksana Nikiforova TC Nova Gießen, Deutschland Deutschland Leipzig, Deutschland Deutschland
2005 Ricardo Cocchi & Joanne Wilkinson Italien Italien Ostrava, Tschechien Tschechien
2006 Peter Stokkebroe & Kristina Juel-Stokkebroe Danemark Dänemark Karlsruhe, Deutschland Deutschland
2007 Maurizio Vescovo & Melinda Törökgyörgy Ungarn Ungarn Vilnius, Litauen Litauen
2008 Stefano Di Filippo & Anna Melnikova Italien Italien Melbourne, Australien Australien
2009 Alexey Silde & Anna Firstova Russland Russland Maribor, Slowenien Slowenien
2010 Alexey Silde & Anna Firstova Russland Russland New York, Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
2011 Zoran Plohl & Tatsiana Lahvinovich Kroatien Kroatien Singapur, Singapur Singapur
2012 Aniello Langella & Khrystyna Moshenska Italien Italien Wien, Osterreich Österreich
2013 Aniello Langella & Khrystyna Moshenska Italien Italien Berlin, Deutschland Deutschland
2014 Aniello Langella & Khrystyna Moshenska Italien Italien Ostrava, Tschechien Tschechien
2015 Gabriele Goffredo & Anna Matus Moldawien Moldawien Wien, Osterreich Österreich

World Dance Council (WDC)

WDC Amateur League World Latin Championship
Jahr Sieger Herkunft (bei dt. Paare mit Verein) Austragungsort
2008 Kirill Belorukov & Elvira Skrylnikova Russland Russland Disney Resort, Paris, Frankreich Frankreich
2009 Kirill Belorukov & Elvira Skrylnikova Russland Russland Disney Resort, Paris, Frankreich Frankreich
2010 Neil Jones & Ekaterina Sokolova England England Disney Resort, Paris, Frankreich Frankreich
2011 Neil Jones & Ekaterina Sokolova England England Disney Resort, Paris, Frankreich Frankreich
2012 Troels Bager & Ina Ivanova Jeliazkova Danemark Dänemark Disney Resort, Paris Frankreich Frankreich
2013 Troels Bager & Ina Ivanova Jeliazkova Danemark Dänemark Disney Resort, Paris Frankreich Frankreich
2014 Troels Bager & Ina Ivanova Jeliazkova Danemark Dänemark Disney Resort, Paris Frankreich Frankreich

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. WD&DSC Latin World Champions Seite
  2. [1]
  3. http://www.spaeker.de/
  4. http://www.wdcamateurleague.com/index.php/news-archive?news_id=1
  5. http://www.tanzsport.de/content/sport/meister.pdf

Kategorien: Weltmeisterschaft | Tanzwettbewerb

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Tanzsportweltmeisterschaft (Latein) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.