Talsperre Roxo - LinkFang.de





Talsperre Roxo


Talsperre Roxo
}
Zuflüsse: Roxo
Abflüsse: Roxo
}
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: 1958 bis 1967
Höhe über Talsohle: 34 m
Höhe über Gründungssohle: 49 m
Höhe der Bauwerkskrone: 139,5 m
Bauwerksvolumen: 364.000 m³ (Damm); 106.000 m³ (Mauer)
Kronenlänge: 847 m
Kronenbreite: 5,5 m
Daten zum Stausee
Höhenlage (bei Stauziel) 137 m
Wasseroberfläche 13,78 km²
Speicherraum 89,511 Mio. m³
Gesamtstauraum: 96,311 Mio. m³
Bemessungshochwasser: 700 m³/s

Die Talsperre Roxo (portugiesisch Barragem do Roxo ) liegt in der Region Alentejo Portugals im Distrikt Beja. Sie staut den Roxo zu einem Stausee (port. Albufeira da Barragem do Roxo) auf. Die Gemeinde Ervidel befindet sich ungefähr drei Kilometer nördlich der Talsperre, die Kleinstadt Aljustrel liegt ungefähr acht Kilometer südwestlich.

Mit dem Projekt zur Errichtung der Talsperre wurde im Jahre 1958 begonnen. Der Bau wurde 1967 fertiggestellt. Die Talsperre dient neben der Bewässerung auch der Trinkwasserversorgung. Sie ist im Besitz der Associação de Beneficiários do Roxo.[1][2]

Absperrbauwerk

Das Absperrbauwerk besteht aus einem Staudamm auf der rechten sowie einer Pfeilerstaumauer aus Beton auf der linken Seite. Die Höhe des Bauwerks beträgt 49 m über der Gründungssohle (34 m über dem Flussbett). Die Bauwerkskrone liegt auf einer Höhe von 139,5 m über dem Meeresspiegel. Die Länge der Bauwerkskrone beträgt 847 m und ihre Breite 5,5 m. Das Volumen des Staudamms beträgt 364.000 m³, das Volumen der Staumauer 106.000 m³.[1][2]

Die Staumauer verfügt sowohl über einen Grundablass als auch über eine Hochwasserentlastung. Über den Grundablass können maximal 47 m³/s abgeleitet werden, über die Hochwasserentlastung maximal 64 m³/s. Das Bemessungshochwasser liegt bei 700 m³/s; die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten dieses Ereignisses wurde mit einmal in 1.000 Jahren bestimmt.[1][2]

Stausee

Beim normalem Stauziel von 136 m (maximal 137 m bei Hochwasser) erstreckt sich der Stausee über eine Fläche von rund 13,78 km² und fasst 96,311 Mio. m³ Wasser - davon können 89,511 (bzw. 85,511)[2] Mio. m³ genutzt werden. Das minimale Stauziel liegt bei 124,5 m.[1]

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 ROXO DAM. APA Barragens de Portugal, abgerufen am 14. Dezember 2014 (english).
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 BARRAGEM DE ROXO. Sistema de Informação do Regadio, abgerufen am 14. Dezember 2014 (PDF 3,2 MB S. 1, português).

Kategorien: Flusssystem Sado | Talsperre in Portugal | Stausee in Portugal | Aljustrel | Beja (Portugal) | Stausee in Europa

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Talsperre Roxo (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.