Tachi - LinkFang.de





Tachi


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Tachi (Begriffsklärung) aufgeführt.
Tachi

Angaben
Waffenart: Schwert
Verwendung: Waffe, traditionelle Waffe
Entstehungszeit: ca. 12.Jh
Einsatzzeit: bis aktuell
Ursprungsregion/
Urheber:
Japan, Samurai
Verbreitung: Japan, heute Weltweit
Klingenlänge: ca. 75 cm, variabel
Griffstück: Holz, Metall, Fischhaut, Seide
Listen zum Thema

Das Tachi [tatɕi] (jap. 太刀) ist ein langes japanisches Schwert mit säbelähnlicher Klinge.

Im Altertum wurden die bis zur Nara-Zeit (8. Jahrhundert) verwendeten Chokutō – einschneidige, gerade Schwerter – ebenfalls tachi genannt, jedoch 大刀 geschrieben, im Unterschied zu den späteren gekrümmten Tachi aus der Heian-Zeit, die 太刀 geschrieben werden.[1]

Es ist stärker gebogen und für gewöhnlich etwas länger als das bekanntere Katana (meist betrug die Klingenlänge über 2,5 Shaku, also mehr als 75 cm; auch die Tsuka, der Schwertgriff, war oft länger und wies eine stärkere Biegung auf). Das Tachi wurde nicht wie ein Katana mit nach oben weisender Schneide unter den Obi (Stoffgürtel) geschoben, sondern an der Hüfte in einem Wehrgehänge getragen, wobei die Schneide nach unten zeigte. Dies wird auch an der Platzierung der Signatur des Schwertschmieds (mei) deutlich. Diese befindet sich üblicherweise auf der vom Träger abgewandten Seite und unterscheidet sich daher bei Katana und Tachi (dann auch als Tachi mei bezeichnet)[2]. Zum Schutz gegen Beschädigung durch die Rüstung wurde die Scheide beim Tachi zudem oft mit einer Umwicklung versehen.

Diese Waffe war nicht nur das frühe Vorgängermodell des Katanas, sondern fand auch später neben dem Katana weiterhin Verwendung. In erster Linie war das Tachi aufgrund seiner höheren Reichweite die bevorzugte Hiebwaffe der Kavallerie. Die Samurai trugen das Katana als Bestandteil der Zivilkleidung, das Tachi hingegen, wenn sie in voller Rüstung auftraten. Als Zweitwaffe wurde zum Tachi meist ein Tantō oder Aikuchi (ein Kampfmesser) getragen, anstelle des zum Katana gehörigen, Wakizashi genannten Kurzschwerts. Außerdem fand das meist aufwändig verzierte Tachi seinen Platz als zeremonielle Prunkwaffe an der Seite von Daimyo (Fürsten) und Beamten des kaiserlichen Hofes.

Spätere Modelle des Tachi glichen in Form und Länge dem Katana und unterschieden sich von diesem oft nur durch die meist prunkvoller verarbeitete Saya (Schwertscheide) und die abweichende Tragweise. Varianten des Tachi sind das kürzere, einem Wakizashi ähnelnde Kodachi und das übermäßig lange, meist als Zeremonialschwert genutzte Ōdachi. Das längste heute noch existierende Ōdachi stammt wahrscheinlich aus dem 15. Jahrhundert und hat eine Gesamtlänge von 3,77 Metern (2,26 Meter Klingenlänge).

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. 太刀・大刀. In: Daijisen bei kotobank.jp. Abgerufen am 22. Juli 2015 (日本語).
  2. Kōkan, Nagayama: The connoisseur's book of Japanese swords, S. 71 ff.

Kategorien: Asiatische Waffe (historisch) | Schwert

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Tachi (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.