TATA-Box - LinkFang.de





TATA-Box


Die TATA-Box, auch Goldberg-Hogness-Box, ist eine 1978 von Michael L. Goldberg und David S. Hogness gefundene DNA-Sequenz in der Promotorregion eines Gens, zur Genregulation der Transkription bei Eukaryoten.[1] Auch in Archaeen findet sich die TATA-Box. In Bakterien gibt es eine vergleichbare Sequenz, die Pribnow-Box genannt wird.

Allgemeines

Für das Ablesen der DNA und das Erzeugen der RNA (Transkription) muss der in RNA umzusetzende Teil vor der codierenden Sequenz (im Promotor) bestimmte „Markierungen“ aufweisen. Erst dadurch können die notwendigen Proteine für diesen Schritt an die DNA binden. Dies geschieht über die sogenannte TATA-Box. Die Bezeichnung TATA stammt von der Abkürzung für die Basen-Sequenz T(hymin)-A(denin)-T(hymin)-A(denin). Eine Box ist ein in der Molekularbiologie üblicher Begriff für einen definierten, bekannten Bereich, einen in der Regel funktionellen Abschnitt im Genom.

Ablauf

Die TATA-Box dient als Ausgangspunkt beziehungsweise Startpunkt für die Assemblierung allgemeiner Transkriptionsfaktoren. Transkriptionsfaktoren dienen zur Steuerung der Transkription. 25 Nukleotide abwärts (downstream) liegt der Startpunkt, an dem die RNA-Polymerase mit der Transkription beginnt. Die Sequenzen der TATA-Box (mehrfach Adenin und Thymin) sind genregulatorisch und dienen als Bindungspunkte für Genregulatorproteine, die wiederum die Geschwindigkeit der Initiation der RNA-Polymerase auf der DNA beeinflussen. Die Regulatorischen Sequenzen können entweder in der Nähe des Promoters liegen (upstream) oder hinter dem Gen (downstream).

Aufbau

Die TATA-Box ist eine DNA-Sequenz in der Promoter-Region vieler eukaryotischer Gene mit der Konsensus-Sequenz 5'-TATAAA-3'. Diese Sequenz befindet sich meist 25 bis 30 Basenpaare vor dem Startpunkt der Transkription. An diese Sequenz bindet das sogenannte TATA-Box Binde-Protein (TBP), welches als einziger Transkriptionsfaktor an die kleine Furche der DNA bindet. Die Bindung des TBP an die TATA-Box ist wichtig für die Ausbildung des Transkriptions-Initiationskomplexes (Transkriptionsfaktoren und RNA-Polymerase).[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Lifton RP, Goldberg ML, Karp RW, Hogness DS. (1978). The organization of the histone genes in Drosophila melanogaster: functional and evolutionary implications. Cold Spring Harb Symp Quant Biol. 42, 1047–1051. PMID 98262
  2. Smale ST, Kadonaga JT (2003). The RNA polymerase II core promoter. Annu Rev Biochem. 72, 449-479. PMID 12651739 PDF

Kategorien: Genexpression

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/TATA-Box (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.