Sylvester und Tweety - LinkFang.de





Sylvester und Tweety


Sylvester und Tweety sind zwei Trickfilmhelden, deren Schicksal untrennbar miteinander verwoben ist: Der Kater Sylvester macht stets vergeblich Jagd auf den kleinen Vogel Tweety. Sylvester und Tweety gehören zum Ensemble der Looney Tunes.

Geschichte

Der Vogel Tweety war zuerst da: Bereits 1942 tauchte er in einem von Warner Brothers produzierten Trickfilm auf, in dem er sich vor den verfressenen Katzen Babbit und Catsello retten musste. Weitere Folgen mit Tweety gab es zunächst nicht. Sylvesters Leinwanddebüt war 1945 in dem Kurztrickfilm Ohne Liebe ist das Leben leer. Und mit dem Erfolg wurden aus den zwei Kontrahenten zwei charakterlich ausdrucksvolle Persönlichkeiten:

Tweety ist ein gelber Kanarienvogel, der in einem Papageienkäfig auf einer Schaukel hin- und herwippt und sich nach einem nasalen und piepsig gelispelten „Da war doch eine Miezekatze“ neugierig und naiv zugleich in höchste Gefahr begibt, die er aber durch Geschicklichkeit und mit dem notwendigen Quäntchen Glück meistert. Sylvester ist der „Pechvogel“, dem nichts gelingen will und dessen Jagd auf Tweety meistens damit endet, dass er von „Granny“, der Großmutter, bei der Tweety wohnt, Prügel bezieht.

Tweety und die für ihn typische Babysprache sind eine Erfindung des Zeichners Bob Clampett. Im englischen Original kann Tweety kein „s” und kein „th” aussprechen. Mel Blanc, der die Originalstimme spricht, machte aus Tweetys “I tawt I taw a puddy tat” (“I thought, I saw a pussy-cat”) 1950 einen Schlager.

Der zweite Erzfeind von Sylvester ist Speedy Gonzales, die schnellste Maus von Mexiko.

Sylvester hat auch einen Sohn, der Junior genannt wird. Meist versucht er seinem Sprößling die Jagd auf Mäuse oder Vögel beizubringen, wobei der kleine Katerjunge aber stets bitter enttäuscht von seinem Vater ist. Es gibt 13 Kurzfilme mit Sylvester Junior, auch in dem Film Space Jam hat er einen Auftritt.

Namensursprünge

Der Name Tweety ist ein Wortspiel des englischen Verbs to tweet (dt. zwitschern) und des Adjektivs sweet (dt. süß), eine Anspielung auf Tweetys babyhafte Ausspracheschwierigkeiten, die ihn (im englischen Original) das „s“ in „sweet“ wie „t“, „tweet“ aussprechen lassen.

Der Name Sylvester stammt vom Bestandteil der wissenschaftlich-lateinischen Bezeichnung für die Hauskatze: Felis silvestris forma catus.

Auftritte

Auszeichnungen


Kategorien: Anthropomorphe Comicfigur | Fiktives Paar | Fiktive Katze | Fiktiver Vogel | Looney Tunes | Trickfigur

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Sylvester und Tweety (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.