Svoboda nad Úpou - LinkFang.de





Svoboda nad Úpou


Svoboda nad Úpou

Hilfe zu Wappen
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Královéhradecký kraj
Bezirk: Trutnov
Fläche: 775 ha
Geographische Lage:
Höhe: 516 m n.m.
Einwohner: 2.112 (1. Jan. 2016)[1]
Postleitzahl: 542 24
Verkehr
Bahnanschluss: Trutnov–Svoboda nad Úpou
Struktur
Status: Stadt
Ortsteile: 1
Verwaltung
Bürgermeister: Jiří Špetla (Stand: 2015)
Adresse: náměstí Svornosti 474
542 24 Svoboda nad Úpou
Gemeindenummer: 579734
Website: www.musvoboda.cz
Lageplan

Svoboda nad Úpou (deutsch Freiheit) ist eine Stadt im Tal der Aupa. Sie befindet sich zwischen dem Riesengebirge und dem Rehorngebirge.

Geschichte

Die bis dahin unbesiedelte Gegend wurde ab ca. 1560 durch angeworbene Tiroler Holzknechte bevölkert. Die Siedlung am Eingang des unwirtlichen Aupatales erhielt den Namen „Freiheit“ nicht zu unrecht: ab hier konnte man Holz schlagen, Land urbar machen und zu Besitz nehmen und war keinem Herren Untertan, außer natürlich dem Kaiser direkt für den Kriegsdienst. Anfangs war der Ort landwirtschaftlich geprägt, im 19. Jahrhundert gründete Prosper Joseph Maria Piette eine Papierfabrik. Seit 1871 ist Svoboda nad Úpou Endstation der Bahnstrecke Trutnov–Svoboda nad Úpou. 1939 lebten in der Stadt 1.271 Einwohner.

Drei km westlich liegt der Kurort Janské Lázně.

Stadtgliederung

Für die Stadt Svoboda nad Úpou sind keine Ortsteile ausgewiesen. Zu Svoboda nad Úpou gehören die Katastralbezirke Dolní Maršov (Marschendorf I) und Maršov II (Marschendorf II).

Sehenswürdigkeiten

  • katholische Kirche St. Johannes Nepomuk
  • Statuen der Jungfrau Maria, des hl. Florian und des hl. Antonius am Hauptplatz
  • Theodor-Körner-Stele, errichtet 1913 auf dem Waldfriedhof in Marschendorf [2]
  • katholische Kirche St. Joseph – erbaut 1930 im Teil Maršov I (Marschendorf I).

Persönlichkeiten

  • František Wende (1904–1968), nordischer Skisportler, wurde in Freiheit an der Aupa geboren

Ehrenbürger

Einzelnachweise

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2016 (PDF; 371 KiB)
  2. [1]
  3. Bylo jich jedenáct (Es waren elf) ; FREIHEIT - je hezky česky Svoboda nad Úpou; 2. September 2009

Weblinks

 Commons: Svoboda nad Úpou  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Svoboda nad Úpou (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.