Susan E. Hinton - LinkFang.de





Susan E. Hinton


Susan Eloise Hinton (* 22. Juli 1948 in Tulsa, Oklahoma) ist eine US-amerikanische Schriftstellerin.

Leben

Hinton schrieb seit den 1960er Jahren mehrere preisgekrönte Romane für Jugendliche. Mit ihrem Erstling Die Outsider, der 1967 erschien, wurde die 19-Jährige schlagartig berühmt und galt als Die Stimme der Jugend. Aber der Erwartungsdruck führte zu einer drei Jahre währenden Schreibblockade, die sie erst 1971 mit Jetzt und hier überwand. 1975 folgte der Roman Rumble Fish, der ebenso wie Die Outsider zu Beginn der 80er Jahre als Vorlage für Filme von Francis Ford Coppola diente, in denen viele Schauspieler der sogenannten Brat-Pack-Generation ihre Karrieren starteten. Matt Dillon spielte dabei in Rumble Fish und auch in der Verfilmung von Tex die Hauptrolle. In den ersten drei Verfilmungen ihrer Bücher war Hinton selbst in kleineren Rollen zu sehen, so spielte sie in Die Outsider eine Krankenschwester, zu Rumble Fish schrieb sie auch das Drehbuch.

Für großen Verdienste in der Jugendliteratur erhielt Hinton 1988 den ersten Margaret A. Edwards Award der American Library Association. Zitierte: Die Outsider, Jetzt und hier, Rumble Fish, Tex.[1]

Einige Werke wurden vor kurzem durch den Jugend-Schriftsteller Andreas Steinhöfel neu übersetzt, die älteren Übersetzungen stammen in der Regel von Hans-Georg Noack.

In den Büchern geht es häufig um Probleme der sozial schwächeren Jugendlichen in Hintons Geburtsort Tulsa. Ihre Helden sind in der Regel Jugendliche der Unterschicht, die sich trotz einem oft schwierigen familiären Umfeld gesellschaftlich behaupten müssen. Oftmals spielen hierbei Freundschaften eine entscheidende Rolle.

Das Buch Die Outsider wird häufig in Schulen gelesen, der Deutsche Taschenbuch Verlag bietet umfangreiche Zusatzinformationen und Unterrichtsvorschläge für Lehrkräfte.

Werke

  • 1967 – The Outsiders (deutsch: Die Outsider, die ältere deutsche Übersetzung wurde unter dem Titel Am Rande von Oklahoma veröffentlicht)
  • 1971 – That was then, this is now (deutsch: Jetzt und hier)
  • 1975 – Rumble Fish (deutsch: Kampffische, spätere Ausgaben und der Film behielten den Originaltitel bei)
  • 1979 – Tex (deutsch: Entscheidung in Oklahoma)
  • 1988 – Taming the star runner
  • 1995 – Big David, Little David (Bilderbuch)
  • 1995 – The puppy sister (Bilderbuch)
  • 2004 – Hawkes Harbor
  • 2007 – Some of Tim’s Stories

Verfilmungen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1988 Margaret A. Edwards Award Winner (englisch). American Library Association.


Kategorien: Person (Tulsa) | Geboren 1948 | US-amerikanischer Künstler | Frau | Autor | Jugendliteratur | Literatur (21. Jahrhundert) | Literatur (20. Jahrhundert) | Drama | Literatur (Englisch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Susan E. Hinton (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.