Stuart O’Grady - LinkFang.de





Stuart O’Grady


Stuart Peter O’Grady (* 6. August 1973 in Adelaide) ist ein ehemaliger australischer Radrennfahrer. Im Bahnradsport wurde er Olympiasieger und Weltmeister. Auf der Straße gewann er den Klassiker Paris–Roubaix und drei Etappen der Tour de France

Werdegang

Seine ersten internationalen Erfolge erzielte O’Grady als Amateur auf der Bahn. Bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona, gewann er mit seinen Teamkameraden Brett Aitken, Stephen McGlede und Shaun O’Brien die Silbermedaille in der Mannschaftsverfolgung. Bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 1993 schafften die Australier mit O'Grady die Revanche, als sie mit neuem Weltrekord im Weltmeisterschaftsfinale den Bahnvierer des Olympiasiegers Deutschland besiegten. Nach diesen Erfolgen auf der Bahn wurde O'Grady 1995 Straßenradsportprofi beim französischen Team GAN.

Bei der Tour de France startete er 17 mal und konnte das Rennen 16 mal beenden. Ihm gelangen drei individuelle Etappensiege und ein Sieg in einem Mannschaftszeitfahren. Bei der Tour de France 2007 stürzte O'Grady in der Abfahrt vom Cormet de Roselend schwer und zog sich eine Verletzung der Lunge, mehrere Rippen- und Wirbelbrüche sowie einen Bruch des Schulterblatts zu.[1]

Bei den Eintagesrennen konnte er u.a. im Jahr 2004 die HEW Cyclassics in Hamburg gewinnen. Sein größter Erfolg war 2007 sein Sieg beim Klassiker Paris–Roubaix nach einer Alleinfahrt über 22 Kilometer.[2]

Bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen kehrte er an den Ursprung seiner Karriere zurück und gewann zusammen mit Graeme Brown die Goldmedaille im Zweier-Mannschaftsfahren (Madison).

Einen Tag nach Beendigung der Tour de France 2013 verkündete O'Grady das Ende seiner sportlichen Laufbahn.[3].

Am 24. Juli 2013 gestand O´Grady die Einnahme von EPO vor der Tour de France 1998.[4]

Erfolge (Auswahl)

1992:

1993:

1996:

1998:

1999:

2001:

2003:

  • Australien Australischer Straßenmeister

2004:

2007:

2011
2012
2013

Platzierungen bei den Grand Tours

Grand Tour 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013
Giro d’Italia DNF DNF
Tour de France 109 54 94 DNF 54 77 90 61 77 91 DNF 109 124 149 78 97 161
Vuelta a España DNF 65 DNF DNF 93

Legende: DNF: did not finish, Fahrer hat eine Etappe nicht beendet

Teams

Weblinks

 Commons: Stuart O'Grady  – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise

  1. radsport-news.com vom 15. Juli 2007: O´Grady schwer verletzt
  2. radsport-news.com vom 15. April 2007: O`Grady triumphiert in Roubaix
  3. Stuart O'Grady Announces Retirement auf greenedgecycling.com abgerufen am 23. April 2014
  4. cyclingnews vom 24. Juli 2013: O'Grady admits EPO use ahead of 1998 Tour de France


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Stuart O’Grady (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.