Straßenbahn Bad Salzuflen - LinkFang.de





Straßenbahn Bad Salzuflen


Die Straßenbahn Bad Salzuflen war das Straßenbahn-System der Stadt Bad Salzuflen und ihrer (1968 eingemeindeten) Nachbarstadt Schötmar. Der meterspurige Straßenbahnbetrieb bestand von 1909 bis 1924; zuständige Verkehrsunternehmen waren die Bad Salzufler Straßenbahn GmbH und die Schötmarsche Straßenbahn GmbH.

Geschichte

Die Bad Salzufler Straßenbahn GmbH wurde auf Anregung der Ärzteschaft und der Badeverwaltung der Stadt Bad Salzuflen gegründet. Die von dieser eröffnete Straßenbahn verband ab dem 1. Juli 1909 auf einer 3,2 Kilometer langen eingleisigen Strecke, die über Ausweichen verfügte, den Bahnhof Bad Salzuflen an der Bahnstrecke Herford–Himmighausen mit dem Kurhaus und dem Bahnhof der Herforder Kleinbahn. Die Bahn wurde als Pferdebahn betrieben und beförderte 1912 bereits 57.000 Fahrgäste. Dies entspricht, da der Verkehr in den Wintermonaten eingestellt wurde, einer Beförderungszahl von täglich 200 bis 300 Personen. Die Strecke verlief vom Bahnhof ausgehend über die heutige Bahnhofstraße, durch die Osterstraße und die Straße Am Markt, zwischen Salzhof und Postgebäude hindurch in die Lange Straße bis zur vorläufigen Endhaltestelle in der Parkstraße.

Der Erfolg der Straßenbahn veranlasste die Stadt Schötmar, zwischen ihrem Bahnhof und Bad Salzuflen ebenfalls eine Bahn einzurichten. Diese benutzte bis zum Kurhaus die Infrastruktur der Bad Salzufler Straßenbahn GmbH. Da sich diese rund 1,7 Kilometer lange Strecke im Gegensatz zur bestehenden Bahn in Bad Salzuflen nicht rentierte, wurden die Gleisanlagen schon 1915 wieder abgebaut. Noch vor dem Ersten Weltkrieg war geplant, die verbleibende Straßenbahn in Bad Salzuflen zu elektrifizieren. Kriegsbedingt wurde dieses Projekt aufgegeben. Durch die Inflation in den 1920er Jahren kam das Unternehmen zunehmend in Schwierigkeiten und die Bahn wurde am 23. Mai 1926 stillgelegt.[1] Nachdem die Gleise kurz darauf entfernt waren, wurde hier, wie auch auf der Schötmarscher Strecke, ersatzweise eine Omnibuslinie eingerichtet.

Literatur

  • „Die Salzufler Straßenbahn GmbH“ in: Rainer Kotte: Die Herforder Kleinbahnen. Uhle & Kleimann, Lübbecke 1986. ISBN 3-922657-54-0
  • Dieter Höltge: Straßen- und Stadtbahnen in Deutschland, Band 3: Westfalen (ohne Ruhrgebiet) EK-Verlag, Freiburg i. Br. 1990, ISBN 3-8825-5332-4.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Schmalspur Ostwestfalen abgerufen am 10. März 2014

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Straßenbahn Bad Salzuflen (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.