Stierkopfhaiartige - LinkFang.de





Stierkopfhaie

(Weitergeleitet von: Stierkopfhaie)

Stierkopfhaie

Systematik
Teilklasse: Plattenkiemer (Elasmobranchii)
Haie (Selachii)
Überordnung: Galeomorphii
Ordnung: Stierkopfhaiartige
Familie: Stierkopfhaie
Gattung: Stierkopfhaie
Wissenschaftlicher Name der Ordnung
Heterodontiformes
Berg, 1940
Wissenschaftlicher Name der Familie
Heterodontidae
Gray, 1851
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Heterodontus
Blainville, 1816

Die Stierkopfhaie (Heterodontus), Hornhaie oder Doggenhaie sind die einzige Gattung der monotypischen Familie der Heterodontidae, die wiederum allein die Ordnung der Stierkopfhaiartigen (Heterodontiformes) bildet. Ihr Verbreitungsgebiet sind die warm-gemäßigten und tropischen Meere vom westlichen Indischen Ozean bis zum östlichen Pazifik. Im Atlantik sind Stierkopfhaie nicht vertreten.

Merkmale

Ihren deutschen Namen verdanken sie ihrem für Haie untypischen Kopf mit deutlichen Augenwülsten und der abgerundeten Schnauze. Sie haben keine Nasenbarteln. Ihre Augen haben keine Nickhaut und liegen seitlich an der Kopfoberseite (dorsolateral).

Das Maul ist mittelgroß, vorn mit kleinen mehrspitzigen, hinten mit abgeflachten Mahlzähnen besetzt. Der griechische Gattungsname (Heterodontus - „verschiedenartige Zähne“) nimmt darauf Bezug. Die äußeren Nasenlöcher sind klein und durch eine tiefe Falte mit dem Maul verbunden. Außerdem besitzen sie fünf Kiemenspalten, von denen die erste vergrößert ist und am weitesten unten liegt. Zwei oder drei Kiemenspalten liegen hinter der Basis der Brustflossen.

Allen Stierkopfhaien ist das Vorhandensein von Analflossen und zwei Rückenflossen (Finnen), denen jeweils ein Dorn vorangeht, gemeinsam. Im Vorhandensein der Rückenflossendorne unterscheiden sie sich von allen anderen galeomorphen Haien. Eine Afterflosse ist vorhanden. Ihr Rumpf ist zylindrisch oder seitlich leicht abgeflacht. Stierkopfhaie haben 98 bis 123 Wirbel.

Stierkopfhaie sind kleiner als andere Haiarten. Die größte Art, der Port-Jackson-Stierkopfhai (Heterodontus portusjacksoni) oder Hornhai, wird lediglich 165 Zentimeter lang. Von dieser zuerst beschriebenen Haiart leitet sich eine der englischen Bezeichnungen für die Familie der Heterodontidae Port Jackson sharks ab.

Stierkopfhaie sind eierlegend. Die Eikapseln sind schraubenförmig.

Lebensweise

Stierkopfhaie sind träge Grundfische, die sich hauptsächlich von Muscheln, Seeigeln und anderen hartschaligen Tieren ernähren. Sie können auf ihren paarigen Flossen über den Grund laufen und schwimmen nur gelegentlich. Ihr Lebensraum liegt auf den Kontinentalsockeln und zu Inseln gehörenden Schelfgebieten in Tiefen bis 275, meist weniger als 100 Metern. Von Tauchern belästigt beißen sie zu.

Arten

Es sind neun rezente Arten beschrieben.

Stammesgeschichte

Die Gattung Heterodontus ist fossil schon aus dem Oberjura bekannt. Neben Heterodontus wird auch die oberjurassische Gattung Paracestracion der Familie Heterodontidae zugerechnet. [1]

Einzelnachweise

  1. Karl Albert Frickhinger: Fossilien Atlas Fische, Mergus-Verlag, Melle, 1999, ISBN 3-88244-018-X

Literatur

Weblinks

 Commons: Stierkopfhaie  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Stierkopfhaie (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.