Stephan Gorlov - LinkFang.de





Stephan Gorlov


Stephan Gorlov (auch: Stephanus Gorlovius; * 27. Dezember 1619 in Neuhof; † 19. August 1678 in Königsberg, Preußen) war ein deutscher Philologe und lutherischer Theologe.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Gorlov absolvierte an der Albertus-Universität Königsberg ein Studium der Theologie. Unter Johann Behm debütierte er mit Miscellaneas Hasce Positiones Historico-Chronologicas, ad exactiorem Biblicae Historiae illustrationem pernecessarias und hielt bei Christian Dreier die Disputation In Primam Philosophiam Decima nona De Operatione Substantiae Immobilis. Am 4. September 1644 wurde er Magister der Philosophischen Wissenschaften und beteiligte sich danach am Vorlesebetrieb der Hochschule. 1647 folgte er Hieronymus Ernesti (1611–1657) als Professor der hebräischen Sprache an der Universität Königsberg. Dazu erbat er sich vom Kurfürsten Friedrich Wilhelm von Brandenburg ein Jahr, um auf dessen Kosten nach Holland zu reisen.

Er wollte sich dort das für seinen Lehrstuhl notwendige erweiterte Wissen beschaffen. Dazu suchte er Menasse ben Israel auf, von dem er sich unterrichten ließ. Zurück in Königsberg, übernahm er den ihm übertragenen Lehrstuhl und wurde 1656 zum Oberinspektor der Alumnen ernannt. In letzterer Stelle verblieb er jedoch nicht lange, da er bald als Diaconus an der Löbenichtsche Kirche einen weiteren Wirkungskreis fand. In seiner Eigenschaft als Königsberger Hochschullehrer beteiligte er sich auch an den organisatorischen Aufgaben der Universität und war im Sommersemester 1662 sowie 1676 Rektor der Alma Mater. Gorlov ist auch als Dichter in Erscheinung getreten.

Gorlov heiratete am 25. April 1656 die Witwe des Pfarrers in Rossgarten Mag. Christian Kuhn († 1652) Anna (* 16. Dezember 1624; † 20. November 1694), Tochter des Doktors der Theologie und Pfarrers der Königsberger Altstadt Bernhard von Derschau (* 17. Juli 1591; † 13. März 1639) und dessen Frau Anna Lölhöfel. Aus der Ehe sind die Tochter Elisabeth (* 1652; † 26. März 1702), verheiratet mit dem Ratsherrn in Löbenicht Heinrich Liedert (* 18. Januar 1630; † 21. März 1705), und die Tochter Gertrude (* 18. Januar 1653; † 1. Juni 1653) bekannt.

Werke

  • De Confusionis Linguarum Origine Et Modo, Brevis, Ac Lineis Fere Primis Adumbrata Dissertatio. Königsberg 1672
  • De Christo filio aeterni Patris Antequam sol esset as Ps. LXXII, 17
  • De detorsionibus & exceptionibus nonnullis Judaeorum In Lippmanni Nizzachon
  • De Initio Decalogi. Exod. XX. I sqq.
  • De Protevangelio Gen. III. 15.
  • De sono tubarum sanctuarii
  • Disp. De fortitudine

Literatur

  • Daniel Heinrich Arnoldt: Ausführliche und mit Urkunden versehene Historie der Königsbergischen Universität. Johann Heinrich Hartung, Königsberg in Preußen, 1746, 2. Teil, S. 362, Z. 64
  • Georg Christoph Pisanski: Entwurf einer preussischen Literärgeschichte in vier Büchern. Verlag Hartung, Königsberg, 1886, S. 246, 252
  • Jöcher: Allgemeines Gelehrten-Lexicon. 1750, Bd. 2, Sp. 1078
  • J. Gallandi: Königsberger Ratsgeschlechter, in: Rudolf Reinicke, Ernst Wichert: Altpreußische Monatsschrift neue Folge. Ferdinand Beyer, Königsberg in Pr. 1882, S. 54; 1883, S. 36

Weblink


Kategorien: Hebraist | Geboren 1619 | Gestorben 1678 | Lutherischer Theologe (17. Jahrhundert) | Deutscher | Mann | Autor

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Stephan Gorlov (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.