Stephan Báthory von Somlyó - LinkFang.de





Stephan Báthory von Somlyó


Stephan Báthory von Somlyó (Ungarisch István Báthory [ˈiʃtvaːn ˈbaːtori]; * 1477; † 1534) entstammte einem einflussreichen siebenbürgischen Adelsgeschlecht.

Leben

Nach der Schlacht von Mohács im Jahre 1526 unterstützte er die Wahl des bisherigen Woiwoden von Siebenbürgen Johann Zápolya zum König von Ungarn und wurde von diesem 1529 zum Woiwoden von Siebenbürgen ernannt.

Mit seiner Frau Katherina Telegdi hatte er acht Kinder:

  • Elisabeth (?–1562)
  • Nikolaus (* 1516)
  • Katharina (* 1516)
  • Andreas († 1563)
  • Sophia
  • Anna (?–1570), Mutter der "Blutgräfin" Elisabeth Báthory, dreimal verheiratet, 1. Eheschließung 1539
  • Christoph Báthory (1530–1581), regierte in Vertretung seines Bruders Stefan das Fürstentum Siebenbürgern.
  • Stefan (1533–1586), zuerst Woiwode (Fürst) von Siebenbürgen, später König von Polen und Großfürst von Litauen[1]

Einzelnachweise

  1. Genealogischer Eintrag , abgerufen am 11. Juni 2016.


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Stephan Báthory von Somlyó (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.