Stefan Marinovic - LinkFang.de





Stefan Marinovic


Stefan Marinovic
Spielerinformationen
Voller Name Stefan Tone Marinovic
Geburtstag 7. Oktober 1991
Geburtsort AucklandNeuseeland
Größe 191 cm
Position Tor
Vereine in der Jugend
Auckland City FC
Waitakere United
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2009–2012
2009–2012
2013
2013–2014
2014
2014–
SV Wehen Wiesbaden II
SV Wehen Wiesbaden
FC Ismaning
TSV 1860 München II
SpVgg Unterhaching II
SpVgg Unterhaching
36 (0)
2 (0)
1 (0)
1 (0)
8 (0)
43 (0)
Nationalmannschaft2
2011–2012
2015–
Neuseeland U-20
Neuseeland
13 (0)
8 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 30. Juni 2016

2 Stand: 30. Juni 2016

Stefan Tone Marinovic (* 7. Oktober 1991 in Auckland) ist ein neuseeländischer Fußballspieler.

Karriere

Marinovic, der 2004 in der Altersklasse U-14 und ein Jahr später in der U-15 die Landesmeisterschaft gewann, gehörte 2007 und 2008 zum Aufgebot der neuseeländischen Schülernationalmannschaft und nahm dabei unter anderem an einer Österreich-Tournee teil.[1] Nach Probetrainings im Jahre 2008 beim FC Everton, FC Zürich und FC Schalke 04 spielte er 2009 im Jugendteam von Waitakere United, das im Finale der nationalen Jugendmeisterschaft Canterbury United mit 0:6 unterlag.[1] Im Sommer 2009 kam der Absolvent der Wynton Rufer Soccer School of Excellence, einer vom ehemaligen neuseeländischen Fußballer Wynton Rufer gegründeten Einrichtung zur Talentförderung, zu Probetrainings beim Hamburger SV, bei Werder Bremen und beim SV Wehen Wiesbaden nach Deutschland und unterzeichnete schließlich in Wehen einen Profivertrag.

Marinovic gehörte in der Saison 2009/10 als dritter Torhüter zum Profikader in der 3. Liga und kam für das U-23-Team in der Regionalliga Süd im Wechsel mit Marc Birkenbach zum Einsatz. Nachdem er an Spieltagen bereits mehrfach als Ersatzspieler nominiert worden war, kam er am 27. April 2010 beim Auswärtsspiel gegen Tabellenführer Erzgebirge Aue (2:2) zu seinem Profidebüt, nachdem sich Birkenbach nach 30 Minuten verletzt hatte und der etatmäßige Torhüter Erik Domaschke verletzungsbedingt nicht mitgereist war.[2] Nach der Neuverpflichtung von Michael Gurski blieb er auch in der folgenden Saison die Nummer drei und kam nur in der zweiten Mannschaft zum Einsatz. Nachdem er in der Saison 2011/12 ohne Pflichtspieleinsatz geblieben war, verließ er Wehen zum Saisonende und ging zum 1. Februar 2013 zum FC Ismaning.[3] in der Winterpause 2013/14 wechselte er zur zweiten Mannschaft des TSV 1860 München[4] und im Sommer 2014 zur SpVgg Unterhaching.[5]

In Unterhaching war Marinovic zunächst Ersatztorhüter, erarbeitete sich dann aber nach dem Abgang von Stammkeeper Michael Zetterer einen Platz in der ersten Elf, ehe ihn eine Verletzung stoppte. Nach dem Abstieg des Vereins in die Regionalliga Bayern avancierte Marinovic zur unangefochtenen Nummer Eins, und machte unter anderem durch gute Leistungen im DFB-Pokal gegen die Bundesligisten FC Ingolstadt 04 und Bayer Leverkusen auf sich aufmerksam[6].

Nationalmannschaft

Mit der neuseeländischen U-20-Nationalmannschaft nahm Marinovic an der U-20-Weltmeisterschaft 2011 in Kolumbien teil. Der Keeper stand in allen drei Turnierpartien Neuseelands im Tor, als Unentschieden gegen Kamerun und Uruguay und eine knappe Niederlage gegen Portugal nicht zum Weiterkommen reichten. Von der Technischen Studien-Gruppe der FIFA wurde Marinovic als „herausragender Spieler“ seines Teams identifiziert und als „sicherer und reaktionsschneller Torhüter, stark auf der Linie“ gelobt.[7]

Sein Debüt für die neuseeländische A-Nationalmannschaft gab Marinovic am 31. März 2015 in einem Freundschaftsspiel gegen Südkorea. Dabei konnte er einen Foulelfmeter parieren, das Spiel ging dennoch 0:1 verloren.[8] Beim der Fußball-Ozeanienmeisterschaft im Frühsommer 2016 hütete Marinovic in allen fünf Spielen das neuseeländische Tor und musste nur einen Gegentreffer hinnehmen. Im Elfmeterschießen im Finale gegen die Nationalmannschaft Papua-Neuguineas wurde er mit zwei gehaltenen Elfmetern zum großen Matchwinner[9] und qualifizierte sich mit seinem Team für den Confederations Cup.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Profil bei der Wynton Rufer Soccer School of Excellence
  2. SVWW beendet die Heimsieg-Serie von Spitzenreiter Erzgebirge Aue , Wiesbadener Kurier (27. April 2010)
  3. Kader des FC Ismaning abgerufen am 2. April 2013
  4. U21: Lust und Laune auf die Restsaison tsv1860.de, abgerufen am 30. März 2015
  5. Neun Neue für Haching spvggunterhaching.de, abgerufen am 30. März 2015
  6. SpVgg Unterhaching - Bayer Leverkusen 1:3 - DFB-Pokal - Fußball - sportschau.de. 15. Dezember 2015, abgerufen am 30. Juni 2016.
  7. FIFA (Hrsg.): FIFA U-20 World Cup Colombia 2011 – Technical Report and Statistics, Zürich 2011, S. 170f
  8. "Late winner hurts All Whites". New Zealand Football. 31. März 2015
  9. Haching-Torwart Marinovic, der Held von Neuseeland. 13. Juni 2016, abgerufen am 30. Juni 2016.


Kategorien: Person (Auckland) | Fußballtorhüter (Neuseeland) | Fußballtorhüter (SV Wehen Wiesbaden) | Fußballtorhüter (SpVgg Unterhaching) | Geboren 1991 | Neuseeländer | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Stefan Marinovic (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.