Staten Island (Film) - LinkFang.de





Staten Island (Film)


Filmdaten
Deutscher TitelStaten Island
OriginaltitelStaten Island
ProduktionslandVereinigte Staaten, Frankreich
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2009
Länge92 Minuten
Stab
RegieJames DeMonaco
DrehbuchJames DeMonaco
ProduktionLuc Besson
Pierre-Ange Le Pogam
Pascal Caucheteux
Sebastien Lemercier
MusikFrédéric Verrières
KameraChris Norr
SchnittHervé de Luze
Christel Dewynter
Besetzung
|
     | 
  }}

Staten Island (dt. Untertitel: „Es gibt kein perfektes Verbrechen“) ist ein Episodenfilm von Regisseur James DeMonaco aus dem Jahr 2009 mit Ethan Hawke, Vincent D’Onofrio und Seymour Cassel in den Hauptrollen.

Handlung

Der Gangster Parmie Tarzo ist seit zehn Jahren im organisierten Verbrechen auf Staten Island tätig. Zusammen mit seiner kleinen Bande kontrolliert er einen kleinen Teil der Insel. Da er sich schon immer zu Höherem berufen fühlt, will er mit seiner Bande die Kontrolle über die ganze Insel erlangen. Die Bandenmitglieder raten ihm jedoch von diesem Vorhaben ab, da es in einem langen und blutigen Bandenkrieg enden könnte.

Eines Abends wird Parmie Tarzo im Auto beschossen, kommt mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab und stürzt ins Wasser. Er überlebt den Anschlag auf sein Leben knapp. Nachdem er herausgefunden hat, dass seine eigenen Gangmitglieder den Mord an ihm in Auftrag gegeben haben, verliert er den Mut und will sich das Leben nehmen, da er scheinbar nichts Großartiges erreichen kann. Im letzten Augenblick fällt sein Interesse auf die Proteste zum Schutz der Wälder auf Staten Island. Er klettert auf einen Baum, der gefällt werden soll, und will so als Retter des Waldes berühmt werden.

Der Kanalreiniger Sully Halverson versucht seit geraumer Zeit, mit seiner Frau ein Kind zu zeugen. Da der Erfolg bisher ausgeblieben ist, lassen sie sich bei einer Ärztin für Fortpflanzung untersuchen. Dort erfährt Sully von einer Methode zur Genveränderung bei ungeborenen Babys und ist sofort begeistert. Da die Behandlung teuer ist, schmiedet er mit seinen Kollegen den Plan, das Haus einer älteren Frau auszurauben. Bei dem Raub wird die Frau von einem der Räuber angeschossen. Sie überlebt jedoch, auch weil Sully ein schlechtes Gewissen bekommt und den Notruf wählt. Sully und seine Komplizen entkommen mit der Beute. Wie sich herausstellt, handelt es sich bei der alten Frau um die Mutter von Parmie Tarzo.

Sully kann sich die gewünschte Behandlung für seine Frau leisten, die daraufhin auch schwanger wird. Parmie kann nach einiger Zeit die Beteiligten an dem Raub ausfindig machen und will sich für den Überfall auf seine Mutter an ihnen rächen.

Der taubstumme Feinkosthändler Jasper Sabiano ist leidenschaftlicher Spieler – er wettet auf Pferderennen – und er entsorgt regelmäßig in seiner Fleischerei Leichen für den Gangster Parmie. Eines Abends gewinnt er tatsächlich 74.000 US-Dollar beim Pferderennen. Mit dem Gewinn weiß er jedoch nichts anzufangen. Von einem der Gangster lässt er sich eine Handfeuerwaffe und ein Gewehr besorgen. Er lauert Parmie vor dessen Haus auf, folgt ihm und wird zufällig Zeuge des Mordanschlages auf Parmie.

Die Gang von Parmie nimmt Sully in die Mangel und versucht unter Folter herauszufinden, wo das Geld aus dem Überfall auf die Parmies Mutter geblieben ist. Um von den Gangstern nicht getötet zu werden, wie zuvor seine Komplizen, sagt Sully zu, das Geld zurückzugeben. Er lässt sich von Jasper dessen Gewinn aus dem Pferderennen geben. Sully wird dennoch getötet.

Parmie hat es inzwischen mit seinem Protest geschafft, die Öffentlichkeit zu mobilisieren. Da er sein Ziel erreicht hat, verlässt er den Baum. Als er wieder in seinem Haus ist, wird Parmie von Jasper erschossen. Vor dem Haus schießt er noch die Bande von Parmie nieder, die ebenfalls auf dem Weg war, Parmie zu töten.

Kritik

„An die Mischung aus blutigem Thriller und schwarzem Humor muss man sich dennoch erst gewöhnen. Der Vergleich zu "Pulp Fiction" hinkt zwar stark, doch die engagierten Darsteller und die wendungsreiche Story sorgen bei "Staten Island" für kurzweilige Unterhaltung“

zelluloid.de[1]

Veröffentlichung

In Deutschland lief der Film nicht im Kino, sondern wurde direkt auf DVD veröffentlicht. Auch in den USA lief der Film nur in ausgewählten Kinos in New York und wurde dann direkt auf DVD veröffentlicht.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Kritik zu Staten Island bei zelluloid.de

Kategorien: US-amerikanischer Film | Thriller | Filmtitel 2009

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Staten Island (Film) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.