Stara Morawa - LinkFang.de





Stara Morawa


Stara Morawa

Hilfe zu Wappen
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Niederschlesien
Powiat: Kłodzko
Gmina: Stronie Śląskie
Geographische Lage:
Höhe: 550-570 m n.p.m.
Einwohner: 110
Postleitzahl: 57-550
Telefonvorwahl: (+48) 74
Kfz-Kennzeichen: DKL
Wirtschaft und Verkehr
Straße: Stronie ŚląskieKletno
Nächster int. Flughafen: Breslau

Stara Morawa (deutsch: Altmohrau; auch: Alt Mohrau) ist ein Dorf im Powiat Kłodzki in der Woiwodschaft Niederschlesien in Polen. Es gehört zur Stadt- und Landgemeinde Stronie Śląskie, von der es drei Kilometer südlich entfernt liegt.

Geographie

Stara Morawa liegt an der oberen Mohre (Morawka), einem linken Seitenfluss der Biele, zwischen dem Glatzer Schneegebirge und dem Bielengebirge. Nachbarorte sind Stronie Śląskie im Norden, Młynowiec im Nordosten, Bolesławów und Nowa Morawa im Süden, Kletno im Südwesten und Sienna im Westen.

Geschichte

Mohrau gehörte 1346 zur Herrschaft Karpenstein und fiel vermutlich im 15. Jahrhundert wüst. 1588 wurde es auf gerodetem landesherrlichem Forstgrund neu gegründet und nach Anlage der südlich gelegenen Kolonie Neumohrau ab 1596 als Altmohrau bezeichnet. Es gehörte zur Grafschaft Glatz und war im Besitz der böhmischen Kammer. Diese verkaufte es 1684 zusammen mit anderen Kammerdörfern im Landecker Distrikt dem Glatzer Landeshauptmann Michael Wenzel von Althann, der aus den erworbenen Dorfschaften die Herrschaft Seitenberg bildete, mit der Altmohrau bis 1945 verbunden blieb. 1939 wurden 257 Einwohner gezählt. Als Folge des Zweiten Weltkriegs fiel Altmohrau an Polen und wurde in Stara Morawa umbenannt. Die Zahl der Einwohner ging deutlich zurück. In den Jahren 1975–1998 gehörte Stara Morawa zur Woiwodschaft Wałbrzych (Waldenburg). Durch die Förderung des Tourismus seit der politischen Wende von 1989 steigt die Zahl der Einwohner.

Sehenswürdigkeiten

  • Nördlich des Ortes liegt die Mohretalsperre, die als ein Rückhaltebecken zum Schutz vor Hochwasser errichtet wurde.
  • Ein ehemaliger Kalkofen dient als Ausstellungsraum.

Literatur

Weblinks


Kategorien: Ort der Woiwodschaft Niederschlesien

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Stara Morawa (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.