Star Trek: Deep Space Nine/Staffel 6 - LinkFang.de





Star Trek: Deep Space Nine/Staffel 6


Staffel 6 von Star Trek: Deep Space Nine
Episoden26
ProduktionslandVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Erstausstrahlung29. September 1997 – 17. Juni 1998[1] auf Syndication
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
9. Mai – 7. November 1998[2] auf Sat.1
◀  Staffel 5Staffel 7  ▶
Episodenliste

Die sechste Staffel der US-amerikanischen Fernsehserie Star Trek: Deep Space Nine wurde in den USA zwischen September 1997 und Juni 1998 erstmals ausgestrahlt, in Deutschland von Mai bis November 1998 auf Sat.1.

Episoden und Erstausstrahlung

Nr.
(ges)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
125 1 Zeit des Widerstands A Time To Stand 27. Sep. 1997 9. Mai  1998 Kroeker, Allan Allan Kroeker Behr, Ira Steven Ira Steven Behr, Hans Beimler
Im Alpha-Quadranten entbrennt ein interstellarer Krieg, zwischen dem Dominion und den Alliierten der Föderation. Bei dem Versuch das Dominion zurückzuschlagen verlieren die Sternenflotte und die Klingonen mehrere Dutzend Raumschiffe und DS9 ist in der Hand des Dominion. Sisko und seine Crew sollen die Ketracel-White-Vorräte zerstören, die die Jem'Hadar zum Überleben brauchen, um den Krieg zu ihren Gunsten zu drehen. Dazu fliegen sie mit dem Jem'Hadar-Schiff, dass sie vor einem Jahr erbeuten konnten, in den Raum des Dominion.
126 2 Entscheidungen Rocks And Shoals 4. Okt. 1997 16. Mai  1998 Vejar, Mike Mike Vejar Moore, Ronald D. Ronald D. Moore
Auf dem Weg in feindliches Gebiet wurde das von Sisko und seiner Crew benutzte Jem'Hadar-Schiff so stark beschädigt, dass sie damit auf einem Planeten abstürzen. Dort werden sie mit einer Gruppe Jem'Hadar konfrontiert, deren Vorta krank ist und die Hilfe Bashirs benötigt.
127 3 Söhne und Töchter Sons And Daughters 11. Okt. 1997 23. Mai  1998 Treviño, Jesús Salvador Jesús Salvador Treviño Thompson, Bradley Bradley Thompson, David Weddle
Worf wird an Bord der von Martok befehligten Rotarran versetzt und trifft dort auf seinen Sohn, der sich von ihm entfremdet hat.
128 4 Hinter der Linie Behind The Lines 18. Okt. 1997 30. Mai  1998 Burton, LeVar LeVar Burton Echevarria, René René Echevarria
Die Defiant erhält den Auftrag eine Sensorstation, die sich in der Hand des Dominion befindet zu zerstören. Unterdessen haben auf Deep Space Nine verbliebene, bajoranische Militärangehörige, unter ihnen Kira, Odo, Jake, Rom und Quark eine Widerstandszelle gegründet, um den Kriegsverlauf zu Ungunsten des Dominion zu beeinflussen, etwa indem sie Zwietracht zwischen Cardassianern und Jem´Hadar sähen.
129 5 Ein kühner Plan (1) Favor The Bold (1) 25. Okt. 1997 6. Juni 1998 Kolbe, Winrich Winrich Kolbe Behr, Ira Steven Ira Steven Behr, Hans Beimler
Als die Föderation den Krieg zu verlieren droht und die Gefahr besteht, dass das verminte Wurmloch wieder geöffnet wird, setzt die Sternenflotte Siskos Plan zur Rückeroberung von Deep Space Nine um und führt dabei mit hunderten Raumschiffen eine – trotz deutlicher gegnerischer Übermacht – beiderseits verlustreiche Schlacht mit dem Dominion.
130 6 Sieg oder Niederlage? (2) Sacrifice Of Angels (2) 1. Nov. 1997 13. Juni 1998 Kroeker, Allan Allan Kroeker Behr, Ira Steven Ira Steven Behr, Hans Beimler
Auch wenn es Sisko gelingt mit der Defiant bis nach DS9 vorzudringen, kann er die Zerstörung der Minen nicht verhindern. Als das Wurmloch wieder geöffnet ist, droht eine riesige Armada des Dominion in den Alpha-Quadranten einzudringen. Als Abgesandter der Propheten kann Sisko die Wurmlochwesen überzeugen in seinem Sinn in den Kriegsverlauf einzugreifen. Das Dominion kann dadurch vorerst zurückgedrängt werden. Beim Rückzug des Dominion von DS9 wird auch Dukats Tochter Tora Ziyal getötet, und zwar durch Damar.
131 7 Klingonische Tradition You Are Cordially Invited 8. Nov. 1997 20. Juni 1998 Livingston, David David Livingston Moore, Ronald D. Ronald D. Moore
Kurz nach der Rückkehr der Mannschaft auf die Station heiraten Worf und Jadzia. Bei der Vorbereitung der Trauungszeremonie müssen ihre engsten Freunde einige klingonische Rituale überstehen.
132 8 Erkenntnis Resurrection 15. Nov. 1997 27. Juni 1998 Burton, LeVar LeVar Burton Taylor, Michael Michael Taylor
Kira erhält zu ihrer Überraschung Besuch von Bareil aus dem Spiegeluniversum und beginnt mit ihm eine Liebesbeziehung, muss aber erkennen, dass sie von ihm und er durch die Intendantin nur benutzt wurde, um einen Diebstahl zu ermöglichen.
133 9 Statistische Wahrscheinlichkeiten Statistical Probabilities 22. Nov. 1997 4. Juli 1998 Williams, Anson Anson Williams Echevarria, René René Echevarria,
Idee: Pietroforte, Pam Pam Pietroforte
Eine durch Bashir zeitweise auf DS9 untersuchte, 4-köpfige Gruppe einst gentechnisch aufgewerteter Menschen empfiehlt der Führung der Sternenflotte strategische Maßnahmen, die den Kriegsverlauf für die Föderation positiv beeinflussen können, darunter den Schritt, das romulanische Imperium als Alliierte zu gewinnen.
134 10 Der glorreiche Ferengi The Magnificent Ferengi 27. Dez. 1997 11. Juli 1998 Chalmers, Chip Chip Chalmers Behr, Ira Steven Ira Steven Behr, Hans Beimler
Als Quarks und Roms Mutter Ishka durch das Dominion gefangengenommen wird, organisieren die beiden eine Rettungsmission und tauschen einen gefangenen Vorta gegen Ishka ein.
135 11 Das Gute und das Böse Waltz 3. Jan. 1998 18. Juli 1998 Auberjonois, René René Auberjonois Moore, Ronald D. Ronald D. Moore
Durch den Tod seiner Tochter schwer traumatisiert, befindet sich Dukat in Kriegsgefangenschaft der Sternenflotte. Damar wird neuer Herrscher Cardassias. Dukat verfällt in der Gefangenschaft in Wahnvorstellungen, in deren Folge er beschließt, aufgrund des von ihm empfundenen, tiefen Hasses alle Bajoraner zu töten, wenn er aus der Gefangenschaft der Föderation entkommt.
136 12 Wer trauert um Morn? Who Mourns For Morn? 31. Jan. 1998 25. Juli 1998 Lobl, Victor Victor Lobl Gehred-O'Connell, Mark Mark Gehred-O'Connell
Als sich die angebliche Nachricht verbreitet, Quarks Stammgast Morn sei gestorben und habe Quark als Erben ausgewählt, unternimmt Quark mehrere Schritte, um an sein Erbe zu gelangen.
137 13 Jenseits der Sterne Far Beyond The Stars 7. Feb. 1998 1. Aug. 1998 Brooks, Avery Avery Brooks Behr, Ira Steven Ira Steven Behr, Hans Beimler;
Idee: Zicree, Marc Scott Marc Scott Zicree
Sisko träumt von sich als Benny Russell, einem Science-fiction-Schriftsteller, der in den 1950er Jahren versucht, seine von einer Raumstation in ferner Zukunft handelnde Geschichte zu veröffentlichen. Weil sein Titelheld wie Russell selbst ein Afroamerikaner ist, wird er mit Rassismus konfrontiert und hat er zahlreiche Widerstände zu überwinden.
138 14 Das winzige Raumschiff One Little Ship 14. Feb. 1998 8. Aug. 1998 Kroeker, Allan Allan Kroeker Weddle, David David Weddle, Bradley Thompson
Als die Defiant durch Jem'Hadar-Soldaten erobert wird, muss die zuvor in einem Experiment stark geschrumpfte Besatzung mit ihrem Shuttle dabei helfen, die Angreifer zu bekämpfen.
139 15 Ehre unter Dieben Honor Among Thieves 21. Feb. 1998 15. Aug. 1998 Eastman, Allan Allan Eastman Echevarria, René René Echevarria,
Idee: Kim, Philip Philip Kim
Chief O'Brien ermittelt verdeckt im verbrecherischen Orion-Syndikat, um herauszufinden, wer das Syndikat mit Informationen über die Sternenflotte versorgt; dabei erfährt er auch, dass das Syndikat mit dem Dominion zusammenarbeitet.
140 16 Wandel des Herzens Change Of Heart 28. Feb. 1998 22. Aug. 1998 Livingston, David David Livingston Moore, Ronald D. Ronald D. Moore
Später sind Worf und Jadzia unterwegs zu einem Treffen mit einem Cardassianer, der möglicherweise kriegsentscheidende Informationen besitzt, wobei Jadzia schwer verletzt wird.
141 17 Tiefes Unrecht Wrongs Darker Than Death Or Night 28. Mär. 1998 29. Aug. 1998 West, Jonathan Jonathan West Behr, Ira Steven Ira Steven Behr, Hans Beimler
Nachdem Dukat Kira eröffnet hat, dass er ihre Mutter einst innig geliebt hat, reist Kira zurück in die Zeit der cardassianischen Besatzung, um Dukats Mitteilung zu überprüfen.
142 18 Inquisition Inquisition 4. Apr. 1998 5. Sep. 1998 Dorn, Michael Michael Dorn Thompson, Bradley Bradley Thompson, David Weddle
Nachdem Bashir verdächtigt wird, ein Spion des Dominion zu sein, erkennt er, dass er durch den Sternenflottengeheimdienst Sektion 31 nur getäuscht wurde, um seine Eignung als Agent der Sektion zu testen und ihn für diese anzuwerben.
143 19 In fahlem Mondlicht In The Pale Moonlight 11. Apr. 1998 12. Sep. 1998 Lobl, Victor Victor Lobl Taylor, Michael Michael Taylor,
Idee: Fields, Peter Allan Peter Allan Fields
Einige Monate später gelingt es Sisko, einen diesen Schritt beinhaltenden Plan umzusetzen, indem er einen eigenen, streng geheimen Plan umsetzt, der mehrere rechtlich und moralisch fragwürdige Schritte beinhaltet, darunter die Weitergabe von biowaffenfähigem Material.
144 20 Auf seine Art His Way 18. Apr. 1998 19. Sep. 1998 Kroeker, Allan Allan Kroeker Behr, Ira Steven Ira Steven Behr, Hans Beimler
Als Odo von einem neuen Holosuite-Programm erfährt, in dem der Sänger Vic Fontaine in einem Nachtclub der 1960er Jahre auftritt, okkupiert er das Programm für sich allein und lässt sich von Fontaine dabei helfen, Kiras Liebe zu gewinnen.
145 21 Zeit der Abrechnung The Reckoning 25. Apr. 1998 26. Sep. 1998 Treviño, Jesús Salvador Jesús Salvador Treviño Weddle, David David Weddle, Bradley Thompson;
Idee: Werksman, Harry M. Harry M. Werksman, Gabrielle Stanton
Kai Winn, ihre religiöse Führungsrolle im Falle des Eintretens einer bajoranischen Prophezeiung schützend, vereitelt die Vollendung des Kampfes zwischen einem Propheten und einem Pah-Geist, bevor letzterer bei dem Kampf vernichtet worden wäre.
146 22 Valiant Valiant 2. Mai  1998 10. Okt. 1998 Vejar, Mike Mike Vejar Moore, Ronald D. Ronald D. Moore
Nachdem Jake und Nog in ihrem Shuttle durch Jem'Hadar-Raumschiffe beschossen werden, rettet sie das Sternenflottenschiff Valiant, das von lauter elitären Sternenflottenkadetten geführt wird, die voller Selbstbewusstsein die letztlich tödlich endende Konfrontation mit dem Dominion suchen.
147 23 Die Beraterin Profit And Lace 9. Mai  1998 17. Okt. 1998 Siddig, Alexander Alexander Siddig Behr, Ira Steven Ira Steven Behr, Hans Beimler
Als Ishka einen Herzinfarkt erleidet, muss sie Quark in Verhandlungen mit der Ferengi-Handelsbehörde ersetzen, wofür sich Quark zeitweise in eine Ferengi-Weibliche umwandeln lässt.
148 24 Das Zeitportal Time's Orphan 16. Mai  1998 24. Okt. 1998 Kroeker, Allan Allan Kroeker Weddle, David David Weddle, Bradley Thompson;
Idee: Menosky, Joe Joe Menosky
Bei einem Ausflug auf Bajor passiert O'Briens Tochter Molly ein Zeitportal und erscheint als wesentlich ältere, völlig entfremdete Person, weswegen die Stationsoffiziere dazu gezwungen sind, an einer Lösung des Problems zu arbeiten.
149 25 Der Klang ihrer Stimme The Sound Of Her Voice 6. Juni 1998 31. Okt. 1998 Kolbe, Winrich Winrich Kolbe Moore, Ronald D. Ronald D. Moore,
Idee: Pietroforte, Pam Pam Pietroforte
Die Crew der Defiant empfängt den Notruf einer Sternenflottenoffizierin, die, auf einem Planeten notgelandet, zu sterben droht, falls es der Defiant nicht gelingen sollte, rechtzeitig bei ihr zu sein. Bei der Ankunft der Defiant stellt deren Besatzung aber fest, dass die Frau schon seit Jahren tot ist.
150 26 Tränen der Propheten Tears Of The Prophets 13. Juni 1998 7. Nov. 1998 Kroeker, Allan Allan Kroeker Behr, Ira Steven Ira Steven Behr, Hans Beimler
Sisko, durch die Sternenflottenführung zum Planen der Invasion von Cardassia auserkoren, führt eine aus Sternenflotte, Klingonen und Romulanern bestehende Kriegsraumschiffflotte in eine Schlacht gegen das Dominion, die allerdings beiderseits verlustreich endet. Nach der dabei gelungenen Einnahme des im Dominion-Territorium gelegenen Chin'toka-Planetensystems dringt die Föderation tatsächlich bis nach Cardassia vor. Dukat lässt einen Pah-Geist von sich Besitz ergreifen, der den Eingang zum Wurmloch versiegelt, um so den Bajoranern und Sisko ihre Verbindung zu den Propheten zu entziehen und die Föderation militärisch zu schwächen. Weil ihm dabei Jadzia Dax zunächst im Wege ist, ermordet er sie kurzerhand.

Kritiken

Season 6 of DS9 brings together all the show's strengths: its excellent storytelling, here brought together into a cohesive story arc; its well-developed, threedimensional characters; and its willingness to face up to all the shades of gray involved in tough ethical issues.

– Holly E. Ordway: DVD talk[3]

„Staffel 6 von DS9 verbindet alle Stärken der Serie miteinander: ihre exzellente Weise, Geschichten zu erzählen, hier durch einen kohäsiven Handlungsbogen, ihre gut entwickelten, dreidimensionalen Charaktere und ihren Willen, sich all den Zwischentönen zu stellen, die schwierige ethische Probleme mit sich bringen.“

Spätestens ab dem sechsten Jahr schrieb ‚Deep Space Nine‘ nur noch TV-Geschichte. Was sich hier an epischen Storylines, großartiger Dramatik und vollkommener Brillanz auf allen ebenen von der Erzählung bis hin zur schauspielerischen Umsetzung entfaltete, war und ist schlichtweg atemberaubend. […] ‚Im fahlen Mondlicht‘ […] ist vielleicht eine der großartigsten Trek-Folgen überhaupt, und sicherlich mit die beste Schauspielarbeit, die der famose Avery Brooks in dieser Serie geleistet hat. […] Das einzige, was an dieser fast durch und durch perfekten Staffel nicht stimmt, ist das Ende: ‚Die Tränen der Propheten‘ markiert den wohl schwächsten Saisonabschluss der ganzen Serie, bedingt durch die notwendigen Änderungen für den Abtritt von Terry Farrell: […]. Die dramatische Hervorhebung ihres Abgangs hemmt die ganze Folge und passt dramaturgisch natürlich überhaupt nicht ins Konzept. […] Auch das neue mythische Element der Pah-Geister […] hatte durch die Verbindung mit diesem ärgerlichen Abschluss keinen sehr guten Start.

Frank-Michael Helmke: Filmszene.de[4]

And DS9 brilliantly handled the war. It wasn't solved in one or even a few episodes. As with the rest of the series, arcs developed and played out gradually. Entire multi-episode arcs fleshed out the pain and anguish of a true war. People dealt with the strife in realistic fashion. The war, much to our dismay, was not going well for our Federation. The Dominion seemed to be the superior force. And that, too, is a fascinating counterpoint in that our friends, the good guys, weren't winning. DS9 rarely took the easy path. […] Aside from a disappointing mirror universe episode and an odd cross-dressing Ferengi episode, the sixth season of Deep Space Nine is superb, intensely marching towards its inevitable end. Always doing more than simply scratching the surface, DS9 investigates the characters and the consequences of all its actions, rewarding the viewer with insightful and fully developed characters and situations. It is not the Star Trek you may be used to, and it is all the better because of that.

– Erik Profancik, DVD Verdict[5]

„Und DS9 behandelte den Krieg auf brillante Weise. Er wurde nicht in einer oder gar nur einer Handvoll Episoden aufgelöst. Wie im Rest der Serie entwickelten sich Handlungsbögen graduell. Ganze, aus mehreren Episoden bestehende Handlungsbögen untermauerten den Schmerz und die Angst, wie sie von einem echten Krieg verursacht werden. Menschen befassten sich mit dem Kampf in einer realistischen Weise. Sehr zu unserem Bedauern lief der Krieg nicht gut für unsere Föderation. Das Dominion schien die beherrschende Kraft zu sein. Und das ist ein faszinierender Kontrapunkt insofern, als unsere Freunde, die guten Jungs, nicht gewannen. DS9 nahm selten den einfachen Weg. Abgesehen von einer enttäuschenden Spiegeluniversum-Episode und einer langweiligen, transvestitischen Ferengi-Episode ist die sechste Staffel von Deep Space Nine hervorragend und steuert geradewegs auf ihr unausweichliches Ende zu. Stets mehr als nur an der Oberfläche kratzend, untersucht DS9 die Charaktere und die Konsequenzen all ihrer Handlungen und belohnt den Zuschauer mit aufschlussreichen und voll entwickelten Charakteren und Situationen. Das ist zwar nicht das gewohnte Star Trek, aber gerade deswegen das bessere.“

Auszeichnungen

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Episodenguide von TV.com . TV.com. Abgerufen am 31. März 2013.
  2. DS9: Sendetermine der TV-Serie auf Sat.1 . Fernsehserien.de. Abgerufen am 31. März 2013.
  3. Ordway 2003
  4. Helmke 2003
  5. Profancik 2003

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Star Trek: Deep Space Nine/Staffel 6 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.