Star Chamber - LinkFang.de





Star Chamber


Dieser Artikel behandelt das englische Gericht; andere Bedeutungen sind Star Chamber (Computerspiel) und der Originaltitel von Ein Richter sieht rot.
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Als Court of Star Chamber (lat. Camera stellata, dt. Sternkammer) bezeichnet man einen englischen Gerichtshof, der von König Eduard II. eingesetzt wurde (die erste Erwähnung findet sich 1398 als Sterred chambre[1]) und bis 1641 bestand. Namensgebend für das Gericht war ein Raum, in dem sich die Curia Regis traf und dessen Decke wahrscheinlich mit vergoldeten Sternen dekoriert war. Urteile des Court of Star Chamber waren unanfechtbar, die Verhandlungen geheim.

Entstehung

Mitglieder der Star Chamber waren königliche Räte (Mitglieder des Privy Council) und Richter. Der Court of Star Chamber war nicht an das Common Law gebunden, da er seine Befugnisse direkt aus der uneingeschränkten Macht des Königs bezog. Das Gericht erfüllte die Funktion eines Obersten Gerichtshofes, etwa wenn ein prominenter Angeklagter so viel Macht besaß, dass untergeordnete Gerichte keinen Schuldspruch fällen würden. Zusätzlich hörte das Gericht Fälle, die durch das Common Law nicht abgedeckt waren (Equity), also keine Verletzung von Gesetzen im strengen Sinn darstellten. Dies gab der Star Chamber allerdings auch die Möglichkeit in die Hand, willkürlich zu entscheiden, was zum Beispiel von Heinrich VII. als Mittel zur Kontrolle des Hochadels nach den Rosenkriegen eingesetzt wurde.

Missbrauch

Unter Heinrich VIII. wurde das Gericht zunehmend zum Instrument der Politik. So wurde die Unterwerfung von Wales nach der Vereinigung mit England (1538–43) durch Enteignungen walisischer Landbesitzer zugunsten englischer Lords gefördert. Vor allem unter Kanzler Thomas Wolsey (1515–1529) wuchs die Zahl der Fälle, die in der Star Chamber gehört wurden. Wolsey drängte sogar dazu, sich ohne vorherige Verhandlung in untergeordneten Gerichten direkt an die Star Chamber zu wenden.

Karl I. verwendete die Star Chamber anstelle des von ihm aufgelösten Parlaments zwischen 1629 und 1640 zur Verfolgung seiner Gegner, oftmals Puritaner.

1641 schaffte das Lange Parlament den Court of Star Chamber ab. Die Exzesse des Gerichts unter Karl spielten auch bei der Debatte um seine Hinrichtung eine Rolle.

Anmerkungen

  1. Star-chamber, starred chamber. In: The Oxford English Dictionary. Band 16: Soot – Styx. Second edition. Oxford University Press, 1989, ISBN 0-19-861228-1.

Kategorien: Geschichte Englands in der Frühen Neuzeit | Rechtsgeschichte des Mittelalters (England)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Star Chamber (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.