Stanowoihochland - LinkFang.de





Stanowoihochland


Stanowoihochland

Blick von der Baikal-Amur-Magistrale (BAM) auf Berge im zum Stanowoihochland gehörenden Nördlichen Mujagebirge

Höchster Gipfel Pik BAM (3072,6 m )
Lage Republik Burjatien, Sibirien (Russland, Asien)
Teil der Südsibirischen Gebirge
}
p1

Das Stanowoihochland (russisch Становое нагорье, wiss. Transliteration Stanovoe nagor'e) in Sibirien (Russland, Asien) ist ein bis 3072,6 m [1] hohes Hochgebirgssystem der Südsibirischen Gebirge. Es ist nicht zu verwechseln mit dem nahen Stanowoigebirge.

Geographie

Lage

Das Stanowoihochland liegt nordöstlich des Baikalsees, nördlich des Witimplateaus und südlich des Patomhochlands. Das in Ost-West-Richtung etwa 500 km lange Gebirgssystem, in dem die Obere Angara entspringt, wird vom Witim durchflossen und im Osten, am Übergang zum nördlichen Aldanhochland und südlichen Stanowoigebirge, von der Oljokma begrenzt.

Gebirgsteile

Zum Stanowoihochland werden mehrere, durch breite tektonische Senken (wie Obere Angarasenke, Mujasenke, Obere Tscharasenke) getrennte, teils relativ deutlich voneinander abgegrenzte Gebirge gezählt: Oberes Angaragebirge, Deljun-Uran-Gebirge und Kodargebirge im Norden, südlich davon Nördliches Mujagebirge (Sewero-Muisker-Gebirge), Südliches Mujagebirge (Juschno-Muisker-Gebirge), Udokangebirge und Kalargebirge.

Berge

Die höchsten Berge des Stanowoihochlands sind mit 3072,6 m [1] der Pik BAM im Kodargebirge, der seinen inoffiziellen Namen wegen der in Bergnähe verlaufenden Eisenbahnstrecke Baikal-Amur-Magistrale (BAM) bekam, und mit 3067,1 m (frühere Angabe 2721 m ) der Muja-Gigant (russisch Muiski Gigant; ebenfalls inoffizieller Name; Erstbesteigung 1993) im Südlichen Mujagebirge.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Topographische Karte (1:100.000, Bl. O-50-116, Ausg. 1985, Sallikit), Teil des Kodargebirges u. a. mit Pik BAM (mittig links) sowie Oberem Sakukan (mittig) und Mittlerem Sakukan (oben) und Teil der Oberen Tscharasenke (unten) mit der Tschara (rechts unten) und Baikal-Amur-Magistrale (mittig unten bis rechts unten), auf mapo50.narod.ru (mit Höhen über Meer)

Weblinks


Kategorien: Gebirge in Russland | Burjatien | Gebirge in Asien

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Stanowoihochland (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.