Stanislaus von Krakau - LinkFang.de





Stanislaus von Krakau


Stanislaus von Krakau, deutsch auch Stanislaus von Szczepanów sowie polnisch Stanisław ze Szczepanowa oder Stanisław Szczepanowski (* um 1030 in Szczepanów; † 11. April 1079 in Krakau), war Bischof von Krakau in Polen und gilt als einer der polnischen Nationalheiligen.

Leben

Er entstammte einer polnischen Adelsfamilie und besuchte mehrere Domschulen in Gnesen, Krakau und Paris oder Lüttich. Im Jahr 1062 kam er nach Krakau, wo er 1063 Kanonikus wurde. Im Jahr 1072 wurde er zum Bischof von Krakau ernannt.

Im Frühjahr 1079 geriet der polnische König Bolesław II. über eine nicht überlieferte Provokation des Bischofs Stanisław dermaßen in Zorn, dass er das Todesurteil über ihn verhängte. Ob er ihn hinrichten ließ oder selber hinrichtete, ist aus zeitgenössischen Quellen nicht nachweisbar.[1]

Etwa ein Jahrhundert nach diesem Vorfall berichtet der Bischof und Historiker Wincenty Kadłubek in seiner Chronica Polonorum ausführlicher darüber und zeichnet folgendes Bild:

Stanisław hätte den polnischen König Bolesław II. wegen dessen Untreue gegenüber seiner Ehefrau ermahnt, der König hätte aber die Aufforderung ignoriert und kirchliche Besitzgüter beschlagnahmt. Daraufhin habe Stanisław ihn exkommuniziert. Der Streit sei eskaliert und Bolesław II. habe darauf das Todesurteil über den Bischof verhängt. Die Ritter hätten die Vollstreckung verweigert und der König diese anschließend persönlich vollzogen. Am 11. April 1079 sei Bolesław II. während der Messe in der Krakauer Michaeliskirche erschienen und habe den Bischof am Altar mit dem Schwert erschlagen und zerstückelt. Die Leichenteile ließ er auf freiem Feld verstreuen.

Gesichert überliefert ist wiederum, dass es wegen der Hinrichtung zu einem Volksaufstand kam und Bolesław II. nach Ungarn floh[2], später nach Ossiach, wo er bei der Stiftskirche begraben wurde.

Untersuchungen der Reliquien ergaben, dass der Körper des Bischofs zwar nicht verstümmelt, aber mit großer Wahrscheinlichkeit erschlagen wurde. Ein Beleg hierfür sind Knochenfrakturen an Stanisławs Schädel.

Stanisław wurde 1253 von Papst Innozenz IV. heiliggesprochen. Im Jahr 1979 hat Papst Johannes Paul II. mit seinem Apostolischen Schreiben „Rutilans Agmen“ den Gedenktag des hl. Stanislaus (11. April) zu einem gebotenen erhoben.

Gedenktag

In Bayern gilt eine Wetterregel:

  • „Wenn sich naht St. Stanislaus, rollen die Kartoffeln aus“.

Legenden

Während der Schlacht bei Tannenberg im Jahr 1410 soll sich der heilige Stanisław über dem polnisch-litauischen Heer schwebend gezeigt und so die Krieger zum Sieg über den Deutschen Orden geführt haben.

Siehe auch

Literatur

Einzelnachweise

  1. vgl. E. Mühle: Die Piasten S. 36
  2. vgl. E. Mühle: Die Piasten ebenda

Weblinks

 Commons: Stanislaus von Krakau  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

VorgängerAmtNachfolger
Lambert II. SułaBischof von Krakau
1072–1079
Lambert III.


Kategorien: Heiliger (11. Jahrhundert) | Gestorben 1079 | Bischof von Krakau | Römisch-katholischer Bischof (11. Jahrhundert) | Geboren im 11. Jahrhundert | Märtyrer | Pole | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Stanislaus von Krakau (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.