Stadtluft macht frei - LinkFang.de





Stadtluft macht frei


Der Ausspruch „Stadtluft macht frei nach Jahr und Tag“ umschreibt einen Rechtsgrundsatz des Mittelalters:

Aus Siedlungen rund um Burgen und Klöster, die etwa ab dem 11. Jahrhundert von freigekauften Leibeigenen und anderen Angehörigen des 3. Standes gegründet wurden, entstanden neben den alten römischen oder auch germanischen Gründungen weitere Städte. Dabei setzten sich immer mehr Leibeigene in die Städte ab, wo sie für ihre Grundherren zumeist unauffindbar waren.

So wurde es Rechtsbrauch, dass ein in einer Stadt wohnender Unfreier nach Jahr und Tag nicht mehr von seinem Dienstherrn zurückgefordert werden konnte und somit ein Insasse (auch Stadtbewohner) wurde. Wenn der Dienstherr aber mit sieben Zeugen beweisen konnte, dass der Leibeigene sein Eigentum sei, musste er ihm wieder dienen.[1] Diese Regelung wurde durch das Statutum in favorem principum (1231/32) zugunsten der Fürsten aufgegeben.

Literatur

  • Heinrich Mitteis: Über den Rechtsgrund des Satzes „Stadtluft macht frei“. In: Erika Kunz (Hrsg.): Festschrift Edmund E. Stengel zum 70. Geburtstag am 24. Dezember 1949 dargebracht von Freunden, Fachgenossen und Schülern. Böhlau, Münster u. a. 1952, S. 342–358, (Auch in: Carl Haase (Hrsg.): Die Stadt des Mittelalters. Band 2: Recht und Verwaltung. 2. erweiterte Auflage. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1976, ).
  • Christoph Kreutzmüller, Eckart Schörle; TWA Thüringer Wirtschaftsarchiv, Centrum Judaicum (Hrsg.): Stadtluft macht frei? Jüdische Gewerbebetriebe in Erfurt 1919 bis 1939. Hentrich & Hentrich, Berlin 2013, ISBN 978-3-942271-97-4 (= Jüdische Miniaturen, Band 138).

Einzelnachweise

  1. Erik Hühns/Ingeborg Hühns: Bauer, Bürger, Edelmann: Leben im Mittelalter., Verlag Neues Leben, Berlin 1963 (S.123)

Kategorien: Stadtrecht

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Stadtluft macht frei (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.