Stadtbrand - LinkFang.de





Stadtbrand


Unter Stadtbrand versteht man Brände, die eine große Fläche einer Stadt vernichten. Insbesondere in der Antike und im Mittelalter waren Stadtbrände gefürchtet, da die Häuser zum größten Teil aus Holz gebaut und mit Stroh oder Schindeln eingedeckt waren. Das Vordach war meist weit über die Giebelmauern ragend, so dass bei Bränden brennende Holzteile auf die Straße fielen, die Passanten erschlugen und die Löschmannschaften behinderten. Dies und die Enge der damaligen Straßen begünstigten einen Feuersturm, der große Teile der Stadt erfassen und niederbrennen konnte.[1]

Erst nach großen Bränden wurden die Häuser sicherer gebaut, beispielsweise mit Brandmauern zwischen den Häusern oder Mantelmauern um den Übergriff des Feuers auf andere Häuser zu verhindern.

Mitunter wurden Stadtbrände auch gelegt, um Platz für Neubauten zu schaffen, wie vom Großen Brand Roms behauptet wird. Meist entstanden aber die Brände aus Unachtsamkeit.

Große Stadtbrände

In der Geschichte gab es eine Vielzahl von verheerenden Katastrophen:

Ort Datum Ereignis Ausmaß
Rom 64 Stadtbrand unter Kaiser Nero große Teile des antiken Rom; siehe auch Römische Stadtbrände
Bremen 11. Sep. 1041 Bremer Brand ein Großteil der Altstadt inklusive des Doms wird zerstört
Lübeck 1157 Lübecker Stadtbrand 1157 Vernichtung der Stadtgründung von 1143
Lübeck 1251 Lübecker Stadtbrand 1251 Auslöser des Steinbaus als Brandschutz
Lübeck 1276 Lübecker Stadtbrand 1276 Die nördliche Altstadt wird zerstört, Auslöser eines komplexen Brandschutzes. Letzter Stadtbrand in Lübeck vor dem Luftangriff auf Lübeck 1942.
München 1327 Stadtbrand von München etwa ein Drittel der Stadt zerstört, u. a. die Kirchen St. Peter und Heilig Geist und das Heilig-Geist-Spital, 30 Todesopfer
Bern 1405 Stadtbrand von Bern 1405 600 Häuser zerstört, über hundert Todesopfer
Aachen 1656 Stadtbrand von Aachen 4664 Häuser zerstört, 17 Todesopfer
London 1666 Großer Brand von London 13.000 Häuser und 87 Kirchen zerstört[2]
Rostock 1677 Rostocker Stadtbrand von 1677 ca. 700 Häuser zerstört, damit verbunden eine Beschleunigung des wirtschaftlichen Niedergangs Rostocks am Ende der Hansezeit
Hardegsen 1678 Brand während der Weihnachtsmesse Ein Großteil des Stadtkerns fällt einer Feuersbrunst zum Opfer. Personen kommen, da sie sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs in der Kirche befinden, nicht zu Schaden.
Stadtbrand von Usingen 1692 Stadtbrand Zwei Drittel der Stadt fielen dem Brand zum Opfer. In der Folge entstand die barocke Neustadt von Usingen
Kiew 1811 Podiler Großbrand 1811 Mehr als 2000 Gebäude, zwölf Kirchen und drei Klöster abgebrannt, etwa 30 Todesopfer
Tirschenreuth 1814 Stadtbrand von Tirschenreuth 1814 Die Stadt wird bis auf den Pfarrhof und drei benachbarte Gebäude vollständig zerstört. 907 Gebäude abgebrannt.
Hamburg 1842 Großer Brand von Hamburg 51 Tote. Mehr als ein Viertel der Stadtfläche, 1.700 Häuser, 102 Speicher, mehrere Kirchen und die wichtigsten Staats- und Wirtschaftsgebäude zerstört.
Auerbach in der Oberpfalz 1868 Stadtbrand nach Brandstiftung Zerstörung von 107 Wohnhäusern und 146 Nebengebäuden; 4 Menschen starben dabei[3][4]
Chicago 1871 Großer Brand von Chicago ca. 200 bis 300 Tote, 17.000 Gebäude zerstört
Ålesund 1904 Stadtbrand 850 Gebäude zerstört
Toronto 1904 Stadtbrand von Toronto 104 Gebäude zerstört und 10,4 Mio. Dollar Schaden
Bergen 1916 Stadtbrand ca. 300 Gebäude zerstört
Thessaloniki 1917 Brand in Thessaloniki 1917 ca. 9.500 Gebäude zerstört
Tokio, Yokohama 1923 Großes Kantō-Erdbeben 1923 Nach einem Erdbeben brachen in der ganzen Stadt Feuer aus, die durch die Holzhäuser und einen nahenden Taifun angefacht wurden. Etwa die Hälfte des Stadtgebietes brannte ab und mehr als 100.000 Menschen starben.
Santander 1941 Großes Feuer 1941 ca. 400 Gebäude zerstört

Literatur

  • Marie Luisa Allemeyer: Fewersnoth und Flammenschwert: Stadtbrände in der Frühen Neuzeit. Vandenhoeck & Ruprecht, 2007, ISBN 3-525-36037-1

Einzelnachweise

  1. Stadtbrand Passau: Stadtbrände , Stand 29. Juli 2008; Bauweise ist vergleichbar mit anderen Städten.
  2. Franz-Josef Sehr: Entwicklung des Brandschutzes. In: Freiwillige Feuerwehr Obertiefenbach e. V. (Hrsg.): 125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Obertiefenbach. Beselich 2005, ISBN 978-3-926262-03-5, S. 114–119.
  3. Archiv der Stadt Auerbach, Archivar Hans-Jürgen Kugler
  4. Die Auerbacher Stadttürmer abgerufen am 30. Juli 2010

Kategorien: Brand | Stadtbrand

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Stadtbrand (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.