StadtCenter Düren - LinkFang.de





StadtCenter Düren


StadtCenter Düren
Basisdaten
Standort: Düren
Eröffnung: 8. September 2005
Verkaufsfläche: 17.500
Geschäfte: 55
Eigentümer: StadtCenter Düren GmbH
Website: www.stadtcenter-dueren.de
Verkehrsanbindung
Bahnhof: Bahnhof Düren
S-Bahn: S12, S13
Omnibus: 206, 221, 237, 296, 209, 230, 238, 298, 211, 231, 276, SB 98, 216, 236, 286
Parkplätze: 700
Technische Daten
Bauzeit: 2004–2005

Das StadtCenter Düren ist ein mehrstöckiges Einkaufszentrum in der Innenstadt der Kreisstadt Düren, Nordrhein-Westfalen mit 55 Geschäften.

Das Stadtcenter liegt etwa drei Minuten von Bahnhof Düren entfernt. Direkt am Haus halten 15 Buslinien. Im Haus stehen etwa 700 Parkplätze zur Verfügung. Direkter Nachbar ist das Kaufhaus C&A. Das Stadtcenter umfasst 17.500 m² Verkaufsfläche.[1]

Für den Bau des Gebäudes mussten mehrere Bauwerke abgerissen werden. Größere Diskussionen gab es wegen der Fällung von einigen Bäumen, u. a. einer Zeder. Die notwendige Fällung von Bäumen, den Abbruch des evangelischen Gemeindehauses und eines Parkhauses löste das erste Bürgerbegehren in der Stadt Düren aus.[2] Im Vorfeld des Bürgerbegehrens kam es zu Protesten.[3] Nach dem Wahlverfahren wurden Manipulationen nachgewiesen, die in einem Fall zu einer Verurteilung mit Strafbefehl führten.[4] Das Bürgerbegehren war erfolglos, jedoch wurde das Naturdenkmal Zeder in die Außenanlage des StadtCenters integriert.

Die Eröffnung erfolgte am 8. September 2005 nach nur einjähriger Bauzeit. Es konnten etwa 300 neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

Hauptmieter sind Saturn-Markt (3500 m² Verkaufsfläche) und H&M (2000 m² Verkaufsfläche). Viele Gastronomiebetriebe, Telefonläden, eine Bäckerei, eine Apotheke und andere Geschäfte mit einem umfangreichen Sortiment haben ihre Kunden gefunden. Werktags ist das Center von 06:00 bis 20:30 Uhr und sonntags für den Besuch der Gastronomiebetriebe von 08:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Als Verwalter tritt die StadtCenter Düren GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main auf. Geschäftsführer ist (2015) Daniel Böttke.[5]

In unregelmäßigen Abständen werden im Stadtcenter Veranstaltungen durchgeführt oder Ausstellungen gezeigt.

Einzelnachweise

  1. http://www.radiorur.de/rur/rr/1300840/news/kreis_dueren
  2. Homepage zum Bürgerbegehren
  3. Artikel in der Aachener Zeitung
  4. Artikel in der Aachener Zeitung
  5. http://www.aachener-zeitung.de/lokales/dueren/zehn-jahre-einkaufstempel-die-stadt-waere-heute-nicht-das-was-sie-ist-1.1181493

Weblinks


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/StadtCenter Düren (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.