Stadt-Express - LinkFang.de





Stadt-Express


Dieser Artikel beschreibt eine Gattung von Vorortzügen, von der Deutschen Bundesbahn entwickelt. Für den Schnellzug und den Städteschnellverkehr der Deutschen Reichsbahn siehe Städteexpress. Für den Schnellzug der Schweizerischen Bundesbahnen siehe Städteschnellzug.

.

Der Stadt-Express (SE), früher teilweise City-Bahn (CB), war eine Zuggattung der Deutschen Bahn, die Ballungsgebiete mit dem weiteren Umland verband. Diese Zuggattung wird von den Zweckverbänden, die die Nahverkehrsleistungen bestellen, jedoch immer noch gewünscht. Dies führt dazu, dass auch heute Nahverkehrslinien, die von privaten Anbietern betrieben werden, die Bezeichnung Stadt-Express führen.

Konzept

Der Stadt-Express hatte eine Erschließungsfunktion im weiteren Umland und hielt dort an jedem Bahnhof. Im von anderen Nahverkehrszügen (S-Bahn, Regionalbahn) erschlossenen Kerngebiet des Ballungsraumes fuhr er jedoch beschleunigt wie ein Regional-Express, es wurden also nur die wichtigsten Bahnhöfe bedient.

Nicht alle Stadt-Express-Linien entsprachen streng diesem Konzept, einige Linien bedienten auch im Kernbereich alle Stationen (ausgenommen reine S-Bahn-Halte).

Der Stadt-Express gehörte zum Nahverkehr und war damit zuschlagsfrei.

Heutige Situation

Die Deutsche Bahn hat die Produktkennung SE bzw. CB vom Markt genommen. Die Leistungen werden seitdem durch Regionalbahn- oder Regional-Express-Verkehre erbracht. Einige dieser Linien setzen das Konzept des Stadt-Express heute noch um.

Beispielsweise hält der RE22 (Eifel-Express) zwischen Köln und Kall nur an wichtigen Halten, anschließend wird bis Gerolstein – wie bei einer Regionalbahn – an allen Stationen gehalten, der „richtige“ Regionalexpress in diesem Abschnitt ist der RE12. In Gerolstein ändern die Züge ihre Bezeichnung und fahren – nun offiziell – als Regionalbahn RB22 weiter bis Trier.

In Hessen wird die Bezeichnung seitens des Bestellers RMV noch verwendet. Es gibt dort mehrere SE-Linien, die dazu dienen, das hessische Umland abseits des Rhein-Main-Gebietes gut an die Metropole Frankfurt am Main und dessen zentralen Umsteigeknoten Frankfurt Hauptbahnhof anzubinden. Sofern die Deutsche Bahn Betreiber ist, werden die Züge aber ihrerseits als Regionalbahn oder Regional-Express geführt. Beim Mittelhessen-Express, obwohl von der Deutschen Bahn betrieben, steht allerdings teilweise dennoch „SE 30/40“ auf den Zugzielanzeigen.

Seit dem 13. Dezember 2015 wird es auch auf der Linie SE 15 zwischen Leipzig und Saalfeld/Saale die Bezeichnung Stadt-Express verwendet. Dieser wird von Abellio Rail Mitteldeutschland betrieben.[1]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. http://www.abellio.de/de/mitteldeutschland/linien-reisetipps/linienuebersicht/linien/se-15

Kategorien: Zuggattung (Deutschland)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Stadt-Express (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.