Stachelweichtiere - LinkFang.de





Stachelweichtiere


Stachelweichtiere

Systematik
Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
Unterabteilung: Bilateria
ohne Rang: Urmünder (Protostomia)
Überstamm: Lophotrochozoen (Lophotrochozoa)
Stamm: Weichtiere (Mollusca)
Unterstamm: Stachelweichtiere
Wissenschaftlicher Name
Aculifera
Hatscheck, 1891
Klassen

Die Stachelweichtiere (Aculifera, Synonym Amphineura) umfassen innerhalb der Weichtiere (Mollusca) die Gruppen der Wurmmollusken (Aplacophora) bestehend aus den Schildfüßern (Caudofoveata) und den Furchenfüßern (Solenogastres) sowie die Käferschnecken (Polyplacophora).

Begründet wird diese Gruppe durch das Fehlen beziehungsweise den Ersatz der Molluskenschale durch Kalkeinlagerungen in der Außenhaut. Im Falle der Wurmmollusken handelt es sich dabei um Kalknadeln, so genannte Spiculae. Die Käferschnecken besitzen eine kalkige Schale, die aus insgesamt 8 Kalkplatten besteht, die auf dem Rücken der Tiere aufliegt. Weitere Apomorphien der Gruppe sind der subterminale Darmausgang sowie ein Nervenring um den Darmausgang.

Den Aculifera wird die Gruppe der Schalenweichtiere (Conchifera) gegenübergestellt:

Weichtiere (Mollusca) 
 Stachelweichtiere (Aculifera) 

 Käferschnecken (Polyplacophora)


 Wurmmollusken (Aplacophora) 

 Schildfüßer (Caudofoveata)


     

 Furchenfüßer (Solenogastres)




 Schalenweichtiere (Conchifera) 
 Gekrümmtschaler (Cyrtosoma) 

 Helcionelliden (Helcionellida) †


     

 Kopffüßer (Cephalopoda)


 Einschaler und Schnecken 

 Einschaler (Monoplacophora)


     

 Schnecken (Gastropoda)




 Gestrecktschaler (Diasoma) 

 Schnabelschaler (Rostroconchia) †


     

 Kahnfüßer (Scaphopoda)


     

 Muscheln (Bivalvia)





Dieser Gruppenbildung steht eine andere Theorie gegenüber, die die Aculifera als nicht natürliche Gruppe (Paraphylum) betrachtet. Bei dieser Theorie bilden die Solenogastres gemeinsam mit allen anderen Mollusken die Schwestergruppe der Caudofoveata und die Polyplacophora mit den restlichen Mollusken die Schwestergruppe zu den Solenogastres:

Weichtiere (Mollusca) 
 N.N. 

 Solenogastres


 N.N. 

 Käferschnecken (Polyplacophora)


     

 Conchifera (siehe oben )




     

 Caudofoveata



Auch die Theorie, dass die Wurmmollusken die Schwestergruppe aller übrigen Molluskengruppe ist, wurde schon vertreten.

Weichtiere (Mollusca) 
 Wurmmollusken (Aplacophora) 

 Schildfüßer (Caudovoveata)


     

 Furchenfüßer (Solenogastres)



 Eumollusca oder Testaria 

 Käferschnecken (Polyplacophora)


     

 Schalenweichtiere (Conchifera)




Literatur

  • Klaus-Jürgen Götting: Aculifera, Stachelweichtiere In: Westheide, Rieger (Hrsg.): Spezielle Zoologie Teil 1: Einzeller und Wirbellose Tiere. Gustav Fischer Verlag, Stuttgart, Jena 1997; Seiten 284ff.

Kategorien: Weichtiere

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Stachelweichtiere (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.