Staatliche Majolika Manufaktur Karlsruhe - LinkFang.de





Staatliche Majolika Manufaktur Karlsruhe


Die Staatliche Majolika Keramik Manufaktur Karlsruhe GmbH ist ein Hersteller von unterschiedlichen Keramikwaren (unter anderem Majolika) aus Karlsruhe.

Geschichte

Die Manufaktur wurde als Großherzogliche Majolika-Manufaktur von Großherzog Friedrich I. von Baden auf Empfehlung der beiden Maler und Grafiker Hans Thoma und Wilhelm Süs gegründet. Der Architekt Friedrich Ratzel wurde mit dem Auftrag betraut, ein geeignetes Gebäude im Schlossgartenpark zu errichten. Im Jahre 1901 konnte das fertiggestellte Gebäude an den ersten Direktor und künstlerischen Leiter der Manufaktur Wilhelm Süs übergeben werden. Gab es zu Anfangs noch Schwierigkeiten das Unternehmen rentabel wirtschaften zu lassen, hatte es im Jahr 1915 bereits 150 Angestellte. Zu einer ersten Blütezeit kam die Manufaktur unter der Leitung von Nicola Moufang, der sie von 1921 bis 1925 als Direktor leitete.

Im Jahr 1999 erwarb die Landesbank Baden-Württemberg die Manufaktur. Im Zuge der Finanzkrise im Jahre 2010 veräußerte die Landesbank jedoch die Majolika an die Stadt Karlsruhe. Diese überführte das Unternehmen in die dazu 2011 neu gegründete Majolika-Stiftung.

Sonstiges

Seit dem Jahr 2001 führt der „Blaue Strahl“ aus 1.645 blauen Majolika-Fliesen ausgehend vom Schlossturm des Karlsruher Schlosses quer durch den Schlossgarten zum Gebäude der Manufaktur. Der Blaue Strahl wurde anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Manufaktur angelegt. Auf dem Gelände der Manufaktur befindet sich auch ein Keramikmuseum, welches eine Zweigstelle des Badischen Landesmuseums ist.

In der über hundertjährigen Tradition des Unternehmens waren verschiedene nationale und internationale Künstler gestalterisch für die Majolika tätig. Zu diesen gehörten in der Anfangszeit Max Laeuger, Bruno Paul und Ludwig König. Später arbeiteten auch moderne Künstler wie die Malerin Isa Dahl oder der Designer Luigi Colani für das Unternehmen.

Aus der Majolika-Manufaktur stammen die Skulpturen, die beim Deutschen Medienpreis verliehen werden. Auch der Medienpreis Bambi war ursprünglich eine Keramikfigur aus der Manufaktur.

Literatur

Weblinks

 Commons: Staatliche Majolika Manufaktur Karlsruhe  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Museum in Karlsruhe | Stiftung in Karlsruhe | Unternehmen (Karlsruhe) | Fayencemanufaktur

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Staatliche Majolika Manufaktur Karlsruhe (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.