St. Marien (Bad Laer) - LinkFang.de





St. Marien (Bad Laer)


St. Marien ist eine römisch-katholische Kirche in Bad Laer (Niedersachsen). Ältester Bauteil ist der als frühromanischer Wehrturm im 11. Jahrhundert errichtete Kirchturm.

Geschichte

In Bad Laer, das als Doppelrundling in Form einer liegenden Acht auf einer Kalksinterplatte besiedelt wurde, liegt die Kirche St. Marien in einer heute noch an der Bebauung erkennbaren Kirchhofsburg. Dem Rundling der Kirchhofsburg schließt sich der zweite Rundling mit dem Thieplatz, dem Zentrum profaner Bebauung, an. Vermutlich hatte Bad Laer bereits um 800 eine erste Kirche aus Holz.

In der Zeit des Osnabrücker Bischofs Benno II., der ab 1080 die Iburger Benediktinerabtei als Kloster und Bischofssitz baute, wurde wahrscheinlich auf seine Initiative als weiteres Mittel zur Befestigung seines Einflussgebiets der Wehrturm in Laer errichtet. Das Steinwerk wurde mit zwei Meter dicken Mauern auf einer Grundfläche von neun mal neun Metern gebaut und diente der Bevölkerung in Zeiten der Bedrängnis als Zufluchtsort.

Romanische Saalkirche

Im 13. Jahrhundert wurde an den Turm eine romanische einschiffige Saalkirche aus Bruchsteinmauerwerk angebaut. In dieser Zeit erhielt der Wehrturm ein Satteldach mit Treppengiebel. Der Grise Torn oder Griese Toarn wurde zum Wahrzeichen der Gemeinde Bad Laer; ihr Wappen zeigt den Treppengiebel.

Der Eingang zum Wehrturm lag nach dem Neubau in der Saalkirche, dessen Langhaus 26 Meter lang und zwölf Meter breit war. Später wurde ein viereckiger Chor angebaut, außerdem im Südosten die Sakristei. Die Kirche verfügte über zwei Seitenaltäre; der barocke Hochaltar kam 1707 aus dem Kloster Marienfeld in Harsewinkel nach Laer. Von ihm sind Teile in Springmeyers Kapelle und in der heutigen Kirche erhalten. In den 1860er Jahren erwies sich die Saalkirche zunehmend als baufällig; sie wurde geschlossen. Die Gemeinde wich in eine zwischen 1868 und 1874 errichtete Notkirche hinter der Legge aus, die der Osnabrücker Bischof Johannes Heinrich Beckmann am 20. November 1874 weihte.

Neugotische Kirche

Die romanische Saalkirche am Wehrturm wurde abgerissen und durch einen größeren dreischiffigen Neubau in neugotischem Stil ersetzt. Der Entwurf stammte von dem Architekten Johann Bernhard Hensen, der vor Baubeginn starb. Der Grundstein wurde am 28. Mai 1872 gelegt; errichtet wurde der Neubau von einem Bauunternehmen aus Beckum. Als Baumaterial wurde der Laerer Sinterkalk benutzt. Die Laorske Steene wurden bis 1937 abgebaut. Die Fensterlaibungen sind aus Sandstein. Das Kirchenschiff ist mit 42 Meter Länge deutlich größer als der frühere Bau. Aus der romanischen Saalkirche wurden zwei Heiligenfiguren des barocken Hochaltars in die Kirche übernommen. Sie zeigen Maria und den Apostel Johannes.

Im Zweiten Weltkrieg wurden die Kirchenglocken einer Metallsammlung zugeführt. 1949 erhielt die Kirche vier neue Glocken aus Bronze.

Die Kirche wurde in den Jahren 1966 und 1985 renoviert. Bei der Renovierung 1985 wurde der Altarraum mit Altar, Ambo und Sakramentsstele neu gestaltet. 1991 wurde eine neue Orgel aufgestellt, die von der Orgelbauwerkstatt Seifert aus Kevelaer angefertigt worden war.

Literatur

  • Karl-Heinz Neufeld: Die Laerer Kirche im Wandel der Zeit In: Gemeinde Bad Laer (Hrsg): Bad Laer - Suderberger Hefte Nr. 6, Bad Laer 1985, S. 40-49

Weblinks


Kategorien: Romanisches Bauwerk in Niedersachsen | Neugotisches Bauwerk in Niedersachsen | Kirchengebäude im Landkreis Osnabrück | Kirchengebäude im Bistum Osnabrück | Bad Laer | Neugotisches Kirchengebäude | Marienkirche | Romanische Kirche

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/St. Marien (Bad Laer) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.