St. Franziskus-Stiftung Münster - LinkFang.de





St. Franziskus-Stiftung Münster


St. Franziskus-Stiftung Münster
Rechtsform Kirchliche Stiftung bürgerlichen Rechts
Gründung 1997
Sitz Münster (Westf.) Deutschland
Leitung Vorstand:
Mitarbeiter 11.212 (31.12.2012)
Umsatz 644.975 Tsd. € (2012)
Website www.st-franziskus-stiftung.de

Die St. Franziskus-Stiftung Münster mit Sitz in Münster (Westfalen) ist eine seit 1997 bestehende gemeinnützige kirchliche Unternehmensgruppe. Sie unterhält in Nordrhein-Westfalen und Bremen derzeit 13 Krankenhäuser, neun Behinderten- und Senioreneinrichtungen, sowie weiteren Beteiligungen u.a. an ambulanten Rehabilitationszentren, Pflegediensten und Hospizen.

Unternehmen

Die St. Franziskus-Stiftung unterhält in ihren Krankenhäusern rund 4000 Betten; dort werden jährlich rund 490.000 Menschen stationär und ambulant behandelt. In Langzeiteinrichtungen stehen rund 900 Plätze zur Verfügung. Das Unternehmen beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter. Der Jahresumsatz 2012 betrug rund 644,98 Millionen €. Es ist die größte katholische Krankenhausgruppe in Nordwestdeutschland. Das Kerngeschäft der Gruppe wird in den Bereichen Logistik und Facility Management durch Dienstleistungen gewerblicher Gesellschaften unterstützt. In diesen sind weitere rund 1800 Mitarbeiter beschäftigt.[1]

Vorstandsvorsitzender der Stiftung ist seit dem 1. Mai 2009 Klaus Goedereis. Zu dem Stiftungsvorstand gehören außerdem Daisy Hünefeld und seit dem 1. Juni 2013 Nils Brüggemann. Dem Kuratorium gehören Birgitte Herrmann (Vorsitzende), Hans-Michael Wolffgang (stellv. Vorsitzender), Reinhild Ahlers, Weihbischof Dieter Geerlings, Ludger Hellenthal, Seraphinis Hoffterheide und Uwe K. Preusker an.

Betriebene Einrichtungen

Krankenhäuser

(Fachabteilungen; Planbetten; Mitarbeiter [Kopfzahl] Stand 2012)[2]

Behinderteneinrichtungen, Seniorenheime, Hospize und Reha-Einrichtungen

(Betreuungsplätze; Mitarbeiter [Kopfzahl] Stand 2012)[2]

  • St. Vincenz-Gesellschaft mbH, Ahlen
    • St. Joseph-Heim Neubeckum, Behinderteneinrichtung (175; 122,51 [VK])
    • St. Marien am Voßbach Enniger, Behinderteneinrichtung (122; 66,69 [VK])
    • St. Vinzenz am Stadtpark, Ahlen, Behinderteneinrichtung (152; 99,22 [VK])
  • Wohnbereich St. Benedikt, Telgte, psychiatrische Versorgung (85; 67,73 [VK])
  • Elisabeth-Tombrock-Haus, Ahlen, Seniorenheim (148; 153)
  • Caritashaus Reginalda, Recklinghausen, Seniorenheim (80, 57)
  • Altenwohnhaus St. Ludgerus-Haus, Lüdinghausen (80, 78)
  • Wohnstift St. Clemens, Telgte, Seniorenheim (72, 55)
  • Johannes-Hospiz Münster
  • Christliches Hospiz, Hamm, „Am Roten Läppchen“
  • Zentrum für ambulante Rehabilitation Münster (ZaR)
  • reha bad hamm gmbh

Dienstleistungsgesellschaften

(Mitarbeiter VK; Jahresumsatz in Mio. €, Stand 2012)[2]

  • medicalORDERcenter (MOC) mit Standorten in Ahlen und Bochum, Tochtergesellschaft für Krankenhauslogistik (425; 34,1)
    • medicalORDERinstruments GmbH (60; 5,2)
    • medicalORDERservices GmbH (19; 81,0)
    • medicalORDERpharma (32; 24,0)
  • FAC´T Facility Management Partner, Münster, Tochtergesellschaft für Gebäudemanagement
    • FAC´T IT GmbH, Münster, Tochtergesellschaft für Informationstechnologie (74; 7,7)
    • FAC´T GS GmbH, Münster, Tochtergesellschaft für Gastronomie und Service (292; 8,7)
    • FAC´T RS GmbH, Münster, Tochtergesellschaft für Reinigung und Service (631; 9,8)
    • mediplan GmbH (17; 1,3)
    • encadi GmbH (7; 7,3)

Geschichte

Die St. Franziskus-Stiftung Münster wurde 1997 gegründet. Sie geht zurück auf die Tätigkeit der Ordensgemeinschaft der Franziskanerinnen von Münster-St. Mauritz, die seit 1844 besteht und vor allem in der Krankenpflege tätig ist. Die Ordensgemeinschaft brachte die von ihr aufgebauten und betriebenen Krankenhäuser 2004 in die St. Franziskus-Stiftung ein. Diese verpflichtete sich, die übernommenen Werke und Werte zu bewahren und die Aufgaben im Sinne des Ordens weiterzuführen.[3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. [1] (PDF; 2,2 MB)
  2. 2,0 2,1 2,2 [2] (PDF; 2,2 MB)
  3. [3]

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/St. Franziskus-Stiftung Münster (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.