Sprachen Papua-Neuguineas - LinkFang.de





Sprachen Papua-Neuguineas


Zu den Sprachen Papua-Neuguineas gehören je nach Quelle 700 bis 860 verschiedene Sprachen,[1][2][3][4][5][6][7] damit ist Papua-Neuguinea der Staat mit der größten Vielzahl und Vielfalt an Sprachen in der Welt, Teil des Verbreitungsgebietes der Papua-Sprachen und der austronesischen Sprachen.

Verkehrssprachen

Als Verkehrssprachen im vielsprachigen Land sind neben der Amtssprache Englisch auch die Kreolsprachen Tok Pisin und Hiri Motu (Police Motu, Motu Pidgin) verbreitet, wobei sich Tok Pisin auf Kosten des vor allem im ehemals britischen Teil verbreiteten Hiri Motu weiter ausbreitet.

Die Kreolsprache Tok Pisin

Hauptartikel: Tok Pisin

Hiri Motu

Die Sprache Hiri Motu basiert auf Motu, der Sprache des indigenen Motu-Volkes, die zur Zeit der britischen Kolonialregierung den Polizeidienst dominierten. Daher auch die Bezeichnung Police Motu. Darüber hatte sie als Handelssprache große Bedeutung. Die alternative Bezeichnung Hiri trading language deutet noch heute darauf hin.

Austronesische Sprachen

Von den - je nach Angabe - 700 bis über 800 eigenständigen Sprachen Papua-Neuguineas sind etwa 200 Austronesische Sprachen, die von etwa einem Sechstel der Bevölkerung gesprochen werden. Die restlichen verteilen sich auf 13 weitere Sprachgruppen.

Nicht-austronesische Sprachen

Die 13 nicht-austronesischen Sprachgruppen besitzen nur wenige Ähnlichkeiten miteinander. Oft werden diese Sprachen auch zusammenfassend als Papua-Sprachen bezeichnet.

Die Trans-Neuguinea-Sprachen

Die größte dieser Gruppen ist die der Trans-Neuguinea-Sprachen mit über 300 einzelnen Sprachen. Die Sprachen Simbu und Enga sind mit ca. 138.000 bzw. 165.000 Sprechern die größten Sprachen dieser Gruppe.

Weitere Sprachgruppen

Die weiteren Sprachgruppen sind:

Die Rolle der Kirchensprachen in Papua-Neuguinea

Missionare haben lokale Sprachen als Medium benutzt und weit über ihr ursprüngliches Gebiet verbreitet. Seit Englisch als Hauptsprache in den Schulen verwendet wird, hat die Bedeutung der sog. Kirchensprachen jedoch abgenommen.

Beispiele für Kirchensprachen sind:

Literatur

  • Vormann, Friedrich - Schmidt, Wilhelm: Ein Beitrag zur Kenntnis der Valman-Sprache. Zeitschrift für Ethnologie 32 (1900) 87-104.
  • Johann Klaffl, Friedrich Vormann. Mit Zusätzen von P. Wilhelm Schmidt: Die Sprachen Des Berlinhafen-Bezirks in Deutsch-Neuguinea, Mitteilungen des Seminars für Orientalische Sprachen 8, Berlin 1905, 138 S., reprint: Nabu Press 2012, 150 S., ISBN 1279046317 und ISBN 978-1279046319
  • Kirschbaum, Franz: Sprachen- und Kulturgruppierungen in Deutsch-Neuguinea. Anthropos. 1921; 16-17: 1052-1053.
  • Kirschbaum, Franz: Distribution of Languages and Cultures in Northern New Guinea. In: Congrès International des Sciences Anthropologiques et Ethnologiques, Institut Royal d'Anthropologie; Londres 1934, 187-188.
  • Kasprus, Aloys: The Languages of the Mugil District, Northeast-New Guinea. Anthropos. 1942; 37-40: 711-778.
  • Kasprus, Aloys: Corrections to the Article "The Languages of the Mugil District, NE-New Guinea" . Anthropos Vol. XXXVII-XL, 1942-45, pp. 711-778 et Anthropos. 1946; 41-44: 370.
  • Aufinger, Albert: Die Geheimsprachen auf den kleinen Inseln bei Madang in Neuguinea. Verlag Paulusdruckerei, Freiburg/Schweiz 1945, 18 S.
  • Aufenanger, Heinrich: Vokabular u. Grammatik der Gende-Sprache in Zentral-Neuguinea. Posieux/Ch: Anthropos- Institut; 1952. 301 pp. (Micro-Bibliotheca Anthropos; v. 1).
  • Aufenanger, H.: Vokabular u. Grammatik der Nondugl-Sprache in Zentral-Neuguinea. Posieux/Ch: Anthropos- Institut; 1953. 274 pp. (Micro-Bibliotheca Anthropos; v. 5).
  • Aufenanger, H.: Textproben der Nondugl-Sprache (Zentral-Neuguinea). Anthropos. 1953; 48: 569-577.
  • Aufenanger, H.: R.F. Salisbury's Vocabulary of the Siane Language of the Eastern Highlands of New Guinea (Micro- Bibliotheca Anthropos Vol. 24). Anthropos. 1956; 51: 1064-1066
  • Burgmann, Arnold: J. Schneiders Grammatik der Sulka-Sprache (Neubritannien) . Anthropos, Bd. 57, H. 1./2. (1962), pp. 183-186.
  • Burgmann, A. : K. Neuhaus' Wörterbuch der Pala-Sprache (Neuirland). (Micro-Bibliotheca Anthropos, Vol. 40) . Anthropos, Bd. 61, H. 1./2. (1966), pp. 298-299.
  • Burgmann, A. : L. Bischofs Vokabulare der Ubili-Sprache (Neubritannien) . Anthropos, Bd. 56, H. 5./6. (1961), pp. 930-933.
  • Burgmann, A. : Alfons Schäfers Vokabular der Chimbu-Sprache in Zentral-Neuguinea . Anthropos, Bd. 48, H. 1./2. (1953) 268-273.
  • Burgmann, A.: Heinrich Aufenangers Vokabular und Grammatik der Gende-Sprache in Zentral-Neuguinea. Anthropos, Bd. 48, H. 1./2. (1953) 263-267.
  • Burgmann, A. : Heinrich Aufenangers Vokabular und Grammatik der Nondugl-Sprache in Zentral-Neuguinea. Anthropos, Bd. 48, H. 3./4. (1953) 616-620.
  • Burgmann, A.: Andreas Gerstners Grammatik der Alubänsprache (Nordküste von Neuguinea). in: Anthropos, Bd. 58, H. 5./ 6 (1963) 897-899.
  • Burgmann, A.: Heinrich Maurers Grammatik der Tangga-Sprache (Melanesien). (Micro-Bibliotheca Anthropos, Vol. 39) Anthropos, Bd. 61, H. 1./2. (1966)294-297.
  • Z'graggen, Johannes: A Linguistic Survey of the Central North-East Coast of New Guinea. In: Anthropos Institut. Anthropica: Gedenkschrift zum 100. Geburtstag von P. Wilhelm Schmidt. St. Augustin bei Bonn: Verlag des Anthropos-Instituts; 1968: 421-428. (Studia Instituti Anthropos; v. 21).
  • Z'graggen, J. A. Classificatory and Typological Studies in Languages of the Madang District. Canberra: Australian National University, Research School of Pacific Studies, Department of Linguistics; 1971. viii, 179 pp. (Pacific Linguistics, Series C; v. 19).
  • Z'graggen, John A.: History of Research in Austronesian Languages: Madang Province. In: Wurm, S. A., Editor: New Guinea Area Languages and Language Study, Vol. 2: Austronesian Languages. Canberra: Australian National University, Research School of Pacific Studies, Department of Linguistics; 1976: 95- 114. (Pacific Linguistics, Series C; v. 39).
  • Z'graggen, John A. : Austronesian Languages: Madang Province. In: Wurm, S. A., Editor. New Guinea Area Languages and Language Study, Vol. 2: Austronesian Languages. Canberra: Australian National University, Research School of Pacific Studies, Department of Linguistics; 1976: 285-299. (Pacific Linguistics, Series C; v. 39).
  • Wurm, S. A., Editor: New Guinea Area Languages and Language Study, Vol. 1: Papuan Languages and the New Guinea Linguistic Scene. Canberra: Australian National University, Research School of Pacific Studies, Department of Linguistics; 1975: 569-612. (Pacific Linguistics, Series C; v. 38).
  • Z'graggen, John A. : Missionary Lingue Franche: Boiken. In: Wurm, S. A., Editor: New Guinea Area Languages and Language Study, Vol. 3: Language, Culture, Society, and the Modern World. Canberra: Australian National University, Research School of Pacific Studies, Department of Linguistics; 1977: 947-952. (Pacific Linguistics, Series C; v. 40).
  • Z'graggen, John A.: A Comparative Word List of the Rai Coast Languages, Madang Province, Papua New Guinea. Canberra: Australian National University, Research School of Pacific Studies, Department of Linguistics; 1980. xv, 181 pp. (Pacific Linguistics, Series D; v. 30).
  • Z'graggen, John A.: A Comparative Word List of the Northern Adelbert Range Languages, Madang Province, Papua New Guinea. Canberra: Australian National University, Research School of Pacific Studies, Department of Linguistics; 1980. xvi, 178 pp. (Pacific Linguistics, Series D; v. 31).
  • Z'graggen, John A.: A Comparative Word List of the Southern Adelbert Range Languages, Madang Province, Papua New Guinea. Canberra: Australian National University, Research School of Pacific Studies, Department of Linguistics; 1980. xvi, 97 pp. (Pacific Linguistics, Series D; v. 33).
  • Z'graggen, John A.: A Comparative Word List of the Mabuso Languages, Madang Province, Papua New Guinea. Canberra: Australian National University, Research School of Pacific Studies, Department of Linguistics; 1980. xv, 184 pp. (Pacific Linguistics, Series D; v. 32).
  • Jackson Rannels: PNG - A fact book of modern Papua New Guinea. Oxford University Press, Melbourne 1995. ISBN 0-19-553679-7

Weblinks

Einzelnachweise

  1. https://www.el-puente.de/index.php?modul=info&modus=html_land&land=pg&kontinent=Asien&&popup=1&typ=&einzeln=1 (abgerufen am: 2. Juni 2012).
  2. http://www.transozeanien.org/pages/papua-neuguinea.php (abgerufen am: 2. Juni 2012).
  3. http://www.geo.de/reisen/community/reisen/papua-neuguinea/reisefuehrer (abgerufen am: 2. Juni 2012).
  4. http://www.arte.tv/de/220074,CmC=401666.html(abgerufen am: 2. Juni 2012).
  5. http://www.irmarc.de/downloads/Laenderbericht_PNG.pdf(abgerufen am: 2. Juni 2012).
  6. https://www.cia.gov/library/publications/the-world-factbook/geos/pp.html (abgerufen am: 2. Juni 2012)
  7. 839 lebende Sprachen bei http://www.ethnologue.com/country/PG

Kategorien: Sprachsituation einzelner Gebiete | Kultur (Papua-Neuguinea)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Sprachen Papua-Neuguineas (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.