Spinnenpapier - LinkFang.de





Spinnenpapier


Spinnenpapier ist ein Transparentpapier aus Pergamin[1] mit einem geprägten Spinnennetzmuster, das seit Ende des 19. Jahrhunderts als Zwischenlagenpapier in Fotoalben verwendet wird.

Da das Fotopapier bis ca. 1960 aus einem Trägerpapier und einer Bildschicht aus Gelatine mit darin eingebetteten Silbersalzen bestand, kann bei alten Fotos die Gelatineschicht durch Feuchtigkeit wieder anquellen. Das kann dazu führen, dass Fotos aneinander verkleben. Das dünne Zwischenlagenpapier schützt dagegen. Durch seine Spinnenprägung wird zumindest ein ganzflächiges Verkleben verhindert. Alternativ gibt es Pergamin-Zwischenblätter auch in Leinenprägung.

Moderne Fotos besitzen eine Bildschicht mit Kunststofffolie, die nicht quellen kann. Deshalb ist heute kein Spinnenpapier mehr notwendig.

Einzelnachweise

  1. Hans-Jürgen Lorenz, Hans G. Möntmann und Herbert Kuhn (Verband Deutscher Papierfabriken): Natürlich Papier: ein Werkstoff mit Zukunft : 600 Jahre Papier in Deutschland, 1390-1990. . Edition Braus, 1990, ISBN 978-3-925835-91-9, S. 130.

Kategorien: Fotografie | Papiersorte

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Spinnenpapier (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.