Speicherbecken Lohsa I - LinkFang.de





Speicherbecken Lohsa I


Speicherbecken Lohsa I
Mortkaer Restloch 2013
Geographische Lage Oberlausitz, Deutschland
Orte am Ufer Lohsa
Größere Städte in der Nähe Hoyerswerda, Weißwasser
Daten
Höhe über Meeresspiegel 123 m ü. NN
Fläche 3,15 km²
Volumen 3.800.000 m³
Umfang 17,5 km
Maximale Tiefe 22 m
Mittlere Tiefe 13 m

Besonderheiten

Restsee des Tagebau Werminghoff II

Das Speicherbecken Lohsa I befindet sich im Lausitzer Seenland südwestlich der Ortschaft Lohsa in der Oberlausitz, im nördlichsten Osten des Freistaates Sachsen.

See

Der Speicher entstand 1967 bis 1972 durch die Flutung der ehemaligen Gruben des Werminghoffer Braunkohletagebaus II (Werminghoff II), der von 1933 bis 1960 in Betrieb war. Die ehemaligen Tagebaurestlöcher wurden durch einen Kanal miteinander verbunden:

  • Das Mortkaer Restloch, sogenannter Mortka-See (obersorbisch Mortkowski jězor), welcher ausschließlich zur Fischaufzucht dient.
  • Das Friedersdorfer Restloch, sogenannter Silbersee (obersorbisch Slěborny jězor), welcher bisher der Brauchwasserversorgung, dem Hochwasserschutz, der Niedrigwasseraufhöhung, als Badegewässer der Erholung, sowie der Fischerei diente.

Im März 2011 wurden am Silbersee Uferverfestigungsarbeiten aufgenommen, die bis 2020 abgeschlossen sein sollen. Für die Dauer der Arbeiten wurde der See gesperrt.[1] Der See befindet sich im Einzugsgebiet der Spree / Kleine Spree.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Am Silbersee besteht Lebensgefahr!

Kategorien: Tagebaurestsee im Lausitzer Braunkohlerevier | See in Sachsen | Badeanlage in Sachsen | Gewässer im Landkreis Bautzen | Bauwerk im Landkreis Bautzen | Lohsa | See in Europa

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Speicherbecken Lohsa I (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.