Sondersammelgebiete - LinkFang.de





Sondersammelgebiete


Im Rahmen eines überregionalen Systems der wissenschaftlichen Literaturversorgung waren die Sondersammelgebiete verabredete Sammelschwerpunkte für wissenschaftliche Fachliteratur, die von den beteiligten Bibliotheken in Deutschland möglichst vollständig erworben wurde. Die Förderung der Sondersammelgebiete durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft wurde in den Jahren von 2014 bis 2016 etappenweise in Abhängigkeit vom jeweiligen Fach eingestellt.

Geschichte

Auf Grund der Geschichte des deutschen Nationalstaates gibt es in Deutschland erst ab 1912 – später als beispielsweise in Großbritannien oder Frankreich – eine Nationalbibliothek. Diese sammelt aber nur die im deutschsprachigen Raum erschienenen Publikationen möglichst vollständig. In Deutschland veröffentlichte Werke müssen als Pflichtexemplar an sie abgegeben werden.

Für die im Ausland erschienene Literatur existierte seit 1949 ein so genannter Sondersammelgebietsplan (SSG) der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Durch die Bildung von fachlichen Sammlungsschwerpunkten der beteiligten Bibliotheken sollte sichergestellt werden, dass jedes wissenschaftlich relevante Werk in Deutschland mindestens in einem Exemplar vorhanden und verfügbar ist.

In Abstimmung mit dem System der Zentralen Fachbibliotheken und zusammen mit der Sammlung Deutscher Drucke, der Deutschen Nationalbibliothek sowie der Bayerischen Staatsbibliothek München und der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz bildeten die Sondersammelgebiete gewissermaßen eine verteilte Nationalbibliothek für Deutschland.

An die Stelle der „Sondersammelgebiete“ traten zwischen 2014 und 2016 schrittweise die „Fachinformationsdienste für die Wissenschaft“, wobei nicht jedem Sondersammelgebiet ein Fachinformationsdienst entspricht. Zum Teil entstanden Fachinformationsdienste mit modifizierter fachlicher Ausrichtung, zum Teil wurden Sondersammelgebiete komplett eingestellt.

WEBIS

Unter dem Namen WEBIS – Sammelschwerpunkte an deutschen Bibliotheken existiert ein Informationssystem für alle Bibliotheken mit Sondersammelgebieten, das sich nach Fächern, Regionen und Bibliotheken durchsuchen lässt. Das Portal besteht aus einem Wiki, seit Mitte Januar 2012 auch aus einem Blog, das seit der Schließung des Portals vascoda als Informations- und Austauschplattform für die Virtuellen Fachbibliotheken und Sondersammelgebiets-Bibliotheken dient.

Weblinks


Kategorien: Bibliotheksbestand | Deutsche Forschungsgemeinschaft | Bibliothekswesen in Deutschland

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Sondersammelgebiete (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.