Snookerweltmeisterschaft 2006 - LinkFang.de





Snookerweltmeisterschaft 2006


Snooker-Weltmeisterschaft 2006
888.com World Snooker Championship
Anzahl Spieler 32
Weltmeister Schottland Graeme Dott
Austragungsort Crucible Theatre in Sheffield
Eröffnung 15. April 2006
Endspiel 1. Mai 2006
Höchstes Break 140 (Wales Ryan Day)

Die Snookerweltmeisterschaft 2006 fand vom 15. April 2006 bis zum 1. Mai 2006 im Crucible Theatre in Sheffield statt und markierte den Abschluss der Snooker-Saison 2005/06. Zu dieser Weltmeisterschaft fand ein Wechsel des Hauptsponsors statt. Der bisherige Sponsor Embassy zog sich zurück, neuer Sponsor wurde 888.com. Den Titel gewann der Schotte Graeme Dott durch einen 18:14-Finalsieg über Peter Ebdon.

Titelverteidiger war Shaun Murphy. Peter Ebdon warf im zweiten Jahr in Folge den amtierenden Weltmeister aus dem Rennen um die Weltmeisterschaft (13:7 gegen Murphy im Viertelfinale; 2005: 13:11 gegen Ronnie O’Sullivan im Viertelfinale).

Die 5:10 Niederlage gegen Neil Robertson war das letzte Match für Paul Hunter als Profi. Der an Krebs leidende Snookerspieler kam nicht wieder auf die Maintour zurück und verstarb am 9. Oktober 2006. Marco Fu war der erste asiatische Spieler seit 1997, der das Halbfinale einer Weltmeisterschaft erreichte.

Preisgeld

Preisgelder 2006 Gewinn in £
Sieger 200.000
unterlegener Finalist 100.000
Halbfinale 40.800
Viertelfinale 20.800
Achtelfinale 12.680
letzte 32 9.600
letzte 48 6.400
letzte 64 4.000
Höchstes Break (Hauptrunde) 10.000
Maximum Break (Hauptrunde) 147.000
Insgesamt 896.240 £

Spielplan

  Runde 1
Best of 19 Frames
2 Sessions; Frames 9–10
Achtelfinale
Best of 25 Frames
3 Sessions; Frames 8–8–9
Viertelfinale
Best of 25 Frames
3 Sessions; Frames 8–8–9
Halbfinale
Best of 33 Frames
4 Sessions; Frames 8–8–8–9
Finale
Best of 35 Frames
4 Sessions; Frames 8–9–8–10
                                               
21  England Shaun Murphy 10  
32  Thailand James Wattana 4  
  21  England Shaun Murphy 13  
  15  England Steve Davis 7  
15  England Steve Davis 10
31  England Andy Hicks 4  
  21  England Shaun Murphy 7  
  7  England Peter Ebdon 13  
8  England Jimmy White 5  
23  England David Gray 10  
  23  England David Gray 2
  7  England Peter Ebdon 13  
7  England Peter Ebdon 10
24  England Michael Holt 8  
  7  England Peter Ebdon 17  
  25  Hongkong Marco Fu 16  
4  Wales Matthew Stevens 10  
40  Nordirland Joe Swail 5  
  4  Wales Matthew Stevens 8
  11  Irland Ken Doherty 13  
11  Irland Ken Doherty 10
30  England Barry Hawkins 1  
  11  Irland Ken Doherty 10
  25  Hongkong Marco Fu 13  
12  Schottland Alan McManus 3  
25  Hongkong Marco Fu 10  
  25  Hongkong Marco Fu 13
  3  Schottland Stephen Maguire 4  
3  Schottland Stephen Maguire 10
20  England Mark King 6  
7  England Peter Ebdon 14
13  Schottland Graeme Dott 18
2  Schottland Stephen Hendry 9  
27  England Nigel Bond 10  
  27  England Nigel Bond 9  
  13  Schottland Graeme Dott 13  
13  Schottland Graeme Dott 10
29  England John Parrott 3  
  13  Schottland Graeme Dott 13  
  28  Australien Neil Robertson 12  
10  England Stephen Lee 10  
19  England Ali Carter 8  
  10  England Stephen Lee 9
  28  Australien Neil Robertson 13  
5  England Paul Hunter 5
28  Australien Neil Robertson 10  
  13  Schottland Graeme Dott 17
  1  England Ronnie O’Sullivan 11  
6  Schottland John Higgins 4  
39  England Mark Selby 10  
  39  England Mark Selby 8
  9  Wales Mark Williams 13  
9  Wales Mark Williams 10
17  England Anthony Hamilton 1  
  9  Wales Mark Williams 11
  1  England Ronnie O’Sullivan 13  
14  England Joe Perry 3  
32  Wales Ryan Day 10  
  33  Wales Ryan Day 10
  1  England Ronnie O’Sullivan 13  
1  England Ronnie O’Sullivan 10
45  England Dave Harold 4  

Finale

Finale: Best of 35 Frames
Schiedsrichter: Jan Verhaas
Crucible Theatre, Sheffield, 30. April & 1. Mai 2006
England Peter Ebdon 14 : 18 Schottland Graeme Dott
117 Höchstes Break 68
1 Century Breaks
9 50+ Breaks 10

Vor-Qualifikation

Die Vor-Qualifikation in Prestatyn statt.

Runde 1

Ergebnis
Indien David Singh kl. England Ali Bassiri
England Del Smith 4:5 England Garry Baldrey
England Phil Seaton 5:2 Nordirland Dermot McGlinchey
England Les Dodd 2:5 England Tony Knowles
England Neil Selman 5:2 England Stephen Ormerod
England Ian Stark 2:5 Niederlande Gerrit bij de Leij

Runde 2

Ergebnis
Niederlande Stefan Mazrocis 5:0 England Ali Bassiri
Zypern Republik Mehmet Husnu 5:2 England Garry Baldrey
England Phil Seaton 0:5 England Tony Knowles
England Neil Selman 0:5 Niederlande Gerrit bij de Leij

Runde 3

Ergebnis
Niederlande Stefan Mazrocis 5:2 Zypern Republik Mehmet Husnu
England Tony Knowles 3:5 Niederlande Gerrit bij de Leij

Qualifikation

Wie die Vor-Qualifikation, fand auch die Qualifikation in Prestatyn statt. Runde 1 bis 3 fanden zwischen dem 6. und 13. Januar 2006 statt. Die vierte Runde folgte am 14. und 15. März 2006.

Runde 1–4

  Runde 2
Best of 19 frames
  Runde 3
Best of 19 frames
  Runde 4
Best of 19 frames
  Runde 5
Best of 19 frames
                               
   England Joe Jogia 10      England Jamie Cope 10      Irland Michael Judge 10      England Ali Carter 10
   Schottland Hugh Abernethy 3      England Joe Jogia 7      England Jamie Cope 4      Irland Michael Judge 5
   China Volksrepublik Ding Junhui 10      England Brian Morgan 7      Schottland Drew Henry 9      England Barry Hawkins 10
   England Stuart Mann 1      China Volksrepublik Ding Junhui 10      China Volksrepublik Ding Junhui 10      China Volksrepublik Ding Junhui 6
   England Nick Dyson 10      England Matthew Couch 10      Irland Fergal O’Brien 10      Hongkong Marco Fu 10
   Schottland James McBain 8      England Nick Dyson 6      England Matthew Couch 4      Irland Fergal O’Brien 7
   Irland David McDonnell kl.      England Tom Ford 10      England Dave Harold 10      England Ian McCulloch 9
   Malaysia Moh Keen Ho      Irland David McDonnell 3      England Tom Ford 8      England Dave Harold 10
   England David Roe 10      England Lee Spick 10      England Ricky Walden 8      England John Parrott 10
   England Gary Wilkinson 9      England David Roe 6      England Lee Spick 10      England Lee Spick 9
   England Simon Bedford 6      England Jimmy Michie 8      England Mark Selby 10      England Robert Milkins 4
   Malta Alex Borg 10      Malta Alex Borg 10      Malta Alex Borg 4      England Mark Selby 10
   Irland Leo Fernandez 8      England Mike Dunn 10      England Rory McLeod 8      England Nigel Bond 10
   England Judd Trump 10      England Judd Trump 7      England Mike Dunn 10      England Mike Dunn 0
   Schottland Scott MacKenzie 10      Schottland Marcus Campbell 10      England Stuart Bingham 10      Wales Ryan Day 10
   Bahrain Habib Subah 3      Schottland Scott MacKenzie 3      Schottland Marcus Campbell 7      England Stuart Bingham 7
   England Alfie Burden 10      England Rod Lawler 10      Wales Dominic Dale 6      England Anthony Hamilton 10
   Belgien Bjorn Haneveer 9      England Alfie Burden 7      England Rod Lawler 10      England Rod Lawler 8
   Wales Darren Morgan 8      Schottland Jamie Burnett 8      Malta Tony Drago 7      Thailand James Wattana 10
   England David Gilbert 10      England David Gilbert 10      England David Gilbert 10      England David Gilbert 6
   England Sean Storey 4      Finnland Robin Hull 10      England Mark Davis 10      England David Gray 10
   Niederlande Gerrit bij de Leij 10      Niederlande Gerrit bij de Leij 6      Finnland Robin Hull 7      England Mark Davis 9
   England Adam Davies 7      England Justin Astley 3      Nordirland Patrick Wallace 6      England Andy Hicks 10
   Nordirland Mark Allen 10      Nordirland Mark Allen 10      Nordirland Mark Allen 10      Nordirland Mark Allen 7
   Wales Paul Davies 10      Pakistan Shokat Ali 10      Nordirland Joe Swail 10      England Barry Pinches 8
   China Volksrepublik Jin Long 9      Wales Paul Davies 6      Pakistan Shokat Ali 5      Nordirland Joe Swail 10
   England Andrew Norman 9      England James Tatton 10      Nordirland Gerard Greene 10      Australien Neil Robertson 10
   England Gary Wilson 10      England Gary Wilson 8      England James Tatton 4      Nordirland Gerard Greene 6
   England Paul Wykes 10      Wales Lee Walker 2      England Adrian Gunnell 10      England Mark King 10
   Niederlande Stefan Mazrocis 8      England Paul Wykes 10      England Paul Wykes 3      England Adrian Gunnell 5
   Irland Joe Delaney 10      England Chris Norbury 6      England Stuart Pettman 10      England Michael Holt 10
   China Volksrepublik Liang Wenbo 5      Irland Joe Delaney 10      Irland Joe Delaney 8      England Stuart Pettman 2

Century Breaks

Hauptrunde

Mit 46 Century Breaks in der Endrunde wurden deutlich weniger Centuries als im Vorjahr erzielt (63). In der Qualifikation gelang Robert Milkins ein Maximum Break.

England Ronnie O’Sullivan 140, 139, 124, 109, 106, 100
Wales Mark Williams 137
England Ali Carter 135, 112
Hongkong Marco Fu 135, 125, 118, 110, 103, 101, 100
England Stephen Lee 135, 113
England Mark Selby 123, 122, 110
England Peter Ebdon 122, 117, 116, 112, 107, 107, 101
Schottland Graeme Dott 121
Schottland John Higgins 119
England Anthony Hamilton 115
England Shaun Murphy 113, 106
Wales Matthew Stevens 112, 106, 103
England David Gray 109
Australien Neil Robertson 109, 109, 106, 103, 102
Wales Ryan Day 104
England Michael Holt 102

Quellen


Kategorien: Snookerweltmeisterschaft | Snooker 2006 | Billardturnier im Vereinigten Königreich | Sportveranstaltung in Sheffield

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Snookerweltmeisterschaft 2006 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.